Jedipedia:Richtlinien/Community

Aus Jedipedia
Wechseln zu: Navigation, Suche
Hauptseite · Film- und Serienportal · Literaturportal · Spieleportal · Autorenportal · Partnerportal · Sponsorenportal · Ausgezeichnete Artikel

Willkommen · Erste Schritte · Hilfe · Richtlinien · Quellen · Lizenzen · Jediquette · Benutzerrechte · FAQ · Baustellen · Projekte

Artikel · Bilder · Kategorien · Vorlagen · Benutzerseiten · Diskussionen · Community

Auf dieser Seite werden die Richtlinien für den Umgang in der Community aufgeführt.

Die Community[Bearbeiten]

Die Grundlage der Verhaltensweisen unter den Mitgliedern der Community sind in der Jediquette verfasst. Wer glaubt, den höflichen und respektvollen Umgang miteinander – ob auf Diskussionsseiten, im IRC-Channel, im Kontakt über E-Mail oder im realen Leben – nicht wahren zu müssen, wird die entsprechenden Konsequenzen tragen.

Für die Konsensfindung beraten sich die Benutzer auf der Vorschlagsplattform. Alle Änderungen, die die Struktur des Wikis, der Community und der Richtlinien betreffen und über das bloße Korrigieren von Fehlern oder das Vereinfachen simpler Prozesse wie das Erstellen vereinfachender Vorlagen hinausgehen, müssen dort vorgeschlagen werden, um den anderen Benutzern die Möglichkeit zu geben, sich eine Meinung zu bilden und gemeinsam über die Änderung zu entscheiden. Jeder angemeldete Benutzer darf Vorschläge einbringen, abstimmungsberechtigt sind alle angemeldeten Benutzer mit mindestens 50 Bearbeitungen im Artikelnamensraum. An der Diskussion eines Vorschlags darf sich jeder Benutzer beteiligen.

Für Massenedits sollte der Bot genutzt werden, um die Letzten Änderungen übersichtlicher zu halten und den Arbeitsaufwand für die Benutzer zu verringern. Bei Bedarf muss dessen Einsatz entweder über seine Diskussionsseite oder über eine Anfrage an den ihn kontrollierenden Administrator im Chat angefragt werden. Sollte ein Benutzer trotz Aufforderung der Administration, den Bot zu nutzen, Massenedits tätigen, kann er verwarnt werden.

Edit-Wars mit anderen Nutzern sind zu vermeiden. Wenn mehrere Autoren sich uneinig bzgl. eines Themas sind, ist dies über Diskussionsseiten, den Jedipedia-Chat oder andere Kommunikationsmöglichkeiten zu klären. Sollte es dennoch zu einem Edit-War kommen, trifft ein Administrator eine Entscheidung.

Schnelllöschanträge dürfen nur von Administratoren wieder entfernt werden, falls eine Seite doch nicht gelöscht werden soll.

Jeder Benutzer hat das Recht, seine Aktivitäten im Wiki jederzeit zu beenden.

Benutzergruppen[Bearbeiten]

Hauptartikel: Jedipedia:Benutzerrechte

In der Jedipedia sind Benutzer in verschiedene Benutzergruppen mit besonderen Rechten und Pflichten aufgeteilt.

Administratoren kontrollieren den reibungslosen Ablauf der Arbeit im Wiki. Sie können Seiten löschen oder schützen, Moderatoren- und Stammnutzerrechte vergeben und Benutzer bei Verstößen gegen die Richtlinien sperren. Die Rechte und Pflichten der Administratoren sind ausführlich in der Charta der Administratoren festgehalten. Einige Administratoren sind zudem Bürokraten und können deshalb Administratorenrechte vergeben und entziehen.

Das Recht, Seiten zu löschen und Änderungen zurückzusetzen, haben die Moderatoren, die die Administratoren im alltäglichen Wiki-Geschäft entlasten sollen.

Erfahrenere Benutzer haben die Möglichkeit, Stammnutzerrechte zu beantragen, mit denen man Seiten verschieben und das HotCat-Tool nutzen kann. Dazu kann hier ein Antrag gestellt werden, über den die Administration entscheidet. Allerdings kann ein Administrator einem geeigneten Benutzer auch direkt das Recht geben.

Angemeldete Benutzer dürfen sich ab einer bestimmten Editzahl an Abstimmungen beteiligen.

Unangemeldete Benutzer haben nur die Möglichkeit, Artikel zu editieren.

Verstöße und Strafen[Bearbeiten]

Wer die Regeln der Jedipedia und ihrer Community missachtet, kann von der Administration je nach Schwere ermahnt, verwarnt oder gesperrt werden. Außerdem kann seine Benutzerseite geschützt werden.

  • Benutzer, die in kurzer Zeit mehrmals verwarnt werden, können kurzzeitig gesperrt werden. Ändert ein Benutzer auch danach sein Verhalten nicht, kann er dauerhaft gesperrt werden. Benutzer können in der Benutzersperrung gemeldet werden, wenn sie gegen die Richtlinien verstoßen. Dort wird das Verhalten des Benutzers von der Community diskutiert, woraufhin die Administration Konsequenzen wie Verwarnungen oder eine Sperrung beschließen kann.
  • Vandalismus ist – unabhängig von der jeweiligen Form – die mutwillige Verschlechterung oder Leerung von Artikeln, die Verbreitung rassistischer, pornographischer, sexistischer oder anderweitig jugendgefährdender Inhalte, grundgesetzfeindliches Verhalten sowie Verstöße gegen die Richtlinien der Jedipedia. Vandalen werden ohne Verwarnung dauerhaft gesperrt. Jeder Benutzer darf Edits eines Vandalen ohne Begründung rückgängig machen. Administratoren können verletzende Änderungen oder Bearbeitungskommentare verstecken.
  • Bei unangemessenem Umgang auf Diskussionen, Missachtung der Vorschaufunktion insbesondere für die Bearbeitung der eigenen Benutzerseite und Missachtung von Anweisungen der Administration bzgl. des Editverhaltens kann ein Benutzer verwarnt werden.
  • Bringt sich ein Benutzer mit seinen Edits nicht konstruktiv ins Wiki ein, indem er z.B. über längere Zeit nur übermäßig viele Edits auf seiner Benutzerseite tätigt, kann die Administration Maßnahmen ergreifen, um dies zu unterbinden. Sollte ein Benutzer mehrmals dazu aufgefordert worden sein, sein Edit-Verhalten zu ändern, da es keinen konstruktiven Mehrwert für das Wiki hat, ohne darauf zu reagieren, kann er vorübergehend gesperrt werden.
  • Wenn die Sockenpuppe eines Benutzers aufgedeckt wird, wird der Autor auf seiner Diskussion ermahnt und der Zweitaccount gesperrt. In wiederholten oder besonders schwerwiegenden Fällen kann der Ersteller der Sockenpuppe gesperrt werden. Eine Ausnahme bilden Accounts, die als Sockenpuppen gekennzeichnet sind und aus diesem Grund kein Stimmrecht haben. Solche sind z.B. für den Test von Wiki-Funktionen möglich. Allerdings müssen Zweitaccounts von den Administratoren genehmigt werden, um dem Missbrauch zur Manipulation, zur Verschleierung der eigenen Identität und zum Trollen vorzubeugen.
  • Missachtet ein Benutzer im Jedipedia-Chat die dort herrschenden Umgangsformen, kann er im Chat gebannt werden. Über die Dauer des Banns entscheidet die Administration. Wer in erheblicher Weise gegen die Umgangsformen im Chat verstößt, kann auch gemäß der Richtlinien im Wiki ermahnt, verwarnt oder gesperrt werden. Beschwerde über das Verhalten eines Benutzers im Chat kann auf Jedipedia:IRC-Channel/Beschwerde geäußert werden.

Die Benutzer der Jedipedia sind dazu angehalten, Streitigkeiten selbstständig oder mit der Vermittlung eines anderen Benutzers zu klären. Wird keine Einigung erzielt, kann ein Administrator eine Entscheidung treffen und den Streit mit den ihm zur Verfügung stehenden Maßnahmen beenden. Die Entscheidung des Administrators kann mit einem entsprechenden Antrag aus der Administration oder der Benutzerschaft rückgängig gemacht werden. Gegen die Löschung einer Seite kann auf Jedipedia:Löschprüfung protestiert werden, gegen das Schützen einer Seite auf der entsprechenden Diskussion. Andere Probleme können durch die Erstellung eines Vorschlags geklärt werden. Gegen die Sperrung eines Benutzers kann von jedem auf der Diskussion des gesperrten Benutzers Beschwerde eigelegt werden. Die Beschwerde muss begründet werden.

Beschwerde gegen das Vorgehen der Administration können auf der dazugehörigen Problemseite geäußert und diskutiert werden. Außerdem kann eine Jedipedia:IRC-Channel/Beschwerde gegen das Vorgehen eines Administrators im Jedipedia-Chat eingelegt werden. Es besteht die Möglichkeit, einen Administrator abzuwählen. Missbraucht ein Administrator seine Rechte, um der Jedipedia mutwillig zu schaden, können ihm die Rechte sofort von einem Bürokraten entzogen werden.

Abgeschlossene Vorschläge[Bearbeiten]