Kuiil

Aus Jedipedia
Wechseln zu: Navigation, Suche
Kuiil.jpg
Kuiil
Beschreibung
Spezies:

Ugnaught

Geschlecht:

männlich

Haarfarbe:

Weiß

Augenfarbe:

Grün

Biografische Informationen
Todesdaten:

9 NSY, Nevarro

Heimat:

Arvala-7

Beruf/Tätigkeit:

Farmer

Kuiil war ein männlicher Ugnaught, der auf Arvala-7 als Vaporatoren-Farmer arbeitete. Einige Jahre nach Ende des Galaktischen Bürgerkrieges traf er auf den mandalorianischen Kopfgeldjäger Din Djarin und half ihm bei dessen Auftrag, ein Individuum zu fangen, indem er ihn zu seinem Aufenthaltsort brachte. Später unterstützte er Djarin, als dieser sein Kopfgeldziel – ein Kind – vor anderen Kopfgeldjägern und seinen Auftraggebern beschützte.

Biographie[Bearbeiten]

Kuiil ließ sich auf dem abgelegenen Planeten Arvala-7 nieder, um ein einfaches und friedliches Leben als Feuchtfarmer zu führen. Einige Jahre nach der Schlacht von Endor hielt sich ein Kopfgeldziel auf dem Planeten auf, das zahlreiche Kopfgeldjäger anlockte. Kuiil half einigen von ihnen, damit in seiner Umgebung wieder Ruhe und Frieden herrschte, doch keiner von ihnen überlebte. Zuletzt begegnete er dem Mandalorianer Din Djarin, als dieser von zwei Blurrgs angegriffen wurde, und rettete ihn. Kuiil half dem Mandalorianer unter anderem dabei, einen Blurrg zuzureiten, und begleitete ihn in die Nähe seines Auftragszieles. Als Belohnung wollte der Ugnaught lediglich einen der beiden gefangenen Blurrgs haben, obwohl ihm der Mandalorianer mehr anbot. Kurze Zeit später suchte der Mandalorianer ihn erneut auf, diesmal mit seinem Auftragsziel, da sein Schiff – die Razor's Crest – von einigen Jawas auseinandergenommen und geplündert worden war. Kuiil überzeugte den Mandalorianer, dass es besser sei, mit den Jawas zu verhandeln, anstatt sie anzugreifen. Der Ugnaught wusste, wo die Jawas sich für gewöhnlich aufhielten, und begleitete den Mandalorianer dorthin, um für ihn zu übersetzen und die Verhandlungen zu führen. Als der Mandalorianer sich auf den Weg machte, um den Auftrag der Jawas aufzuführen, wartete Kuiil bei den Jawas. Nachdem Djarin erfolgreich zurückgekehrt war und seine gesamte Ausrüstung zurückbekommen hatte, half Kuiil ihm zudem dabei, sein Schiff wieder zu reparieren. Der Mandalorianer bot ihm zudem an, ein Mitglied seiner Crew zu werden, doch Kuiil lehnte ab, da er sein Leben ihm Dienst anderer verbracht hatte und dies nicht wiederholen wollte.

Kuiil und Din Djarin in Verhandlung mit den Jawas

Kuill begab sich zu dem Lager, in dem sich das Auftragsziel befunden hatte, und fand die Überreste des Attentäterdroiden IG-11 vor. Der Droide war als Kopfgeldjäger auf das gleiche Ziel angesetzt worden wie Djarin, weshalb die beiden sich verbündet hatten, um die Überzahl an Gegnern zu überwinden. Im Gegensatz zu Djarin hatte IG-11 aber vorgehabt, das Ziel zu töten, was der Mandalorianer nicht akzeptierte und deshalb den Droiden erschoss. Kuiil brachte die Überreste von IG-11 zu seiner Feuchtfarm und reparierte den Droiden. Aufgrund der großen neuralen Schäden reprogrammierte Kuiil IG-11 vollständig. Dies hatte einerseits zur Folge, dass IG-11 die einfachsten Bewegungsabläufe neu erlernen musste, zugleich löschte es aber auch seine Attentäterprogrammierung. Kuiil ersetzte diese durch ein Pflege- und Schutzprogramm.

Djarin kehrte wenig später erneut zu Kuiil zurück, um ihn um Hilfe zu bitten. Er hatte sich gegen seine ursprünglichen Auftraggeber gewandt, da er ein schlechtes Gewissen bezüglich seines Auftragszieles – ein Kind – bekommen hatte. Da dieses jedoch immer noch von Kopfgeldjägern gejagt wurde, wollte der Mandalorianer sich des Auftraggebers entledigen und stimmte daher einem Treffen mit dem Gildenmagistrat Greef Karga zu, der ursprünglich als Kontaktmann für den Auftrag gedient hatte. Djarin reiste in der Begleitung der ehemaligen Rebellen-Soldatin Cara Dune und benötigte jemanden, der auf das Kind Acht geben konnte, während sie die Imperialen auf Nevarro eliminierten. Als IG-11 Kuiils Haus betrat, zeigten sich Djarin und Dune dem ehemaligen Attentäterdroiden gegenüber misstrauisch, obwohl Kuiil darauf beharrte, dass er den Droiden erfolgreich umprogrammiert hatte. Kuiil schloss sich ihnen dennoch an, unter der Bedingung, dass IG-11 und Kuills drei Blurrgs sie begleiteten. Im Gegenzug verlangte der Mandalorianer, dass IG-11 an Bord des Schiffs bleiben würde.

Auf Nevarro trafen sich Djarin, Dune und Kuiil mit Greef Karga außerhalb der Stadt. Der Gildenmagistrat hatte vorgeschlagen, den imperialen Auftraggeber zu täuschen, indem sie lediglich vorgaben, ihm das Kind zu übergeben. Tatsächlich hatte Karga vor, Djarin zu täuschen, doch als die Gruppe in der Nacht in den Lavaebenen campierte, wurde sie von Kreaturen angegriffen, die Karga schwer verletzten. Das Kind konnte Karga durch seine Machtkräfte heilen und rettete ihm damit das Leben. Daher entschied sich Karga anders und erschoss am nächsten Morgen seine eigens rekrutierten Kopfgeldjäger. Er offenbarte Djarins Gruppe die Wahrheit. Da in der Nacht außerdem zwei der Blurrgs getötet worden waren, entschied die Gruppe, dass Kuiil auf seinem Blurrg das Kind zurück zur Razor Crest brachte, während der Rest mit der leeren Wiege in die Stadt aufbrach. Der neue Plan sah vor, dass sie neben dem Kind außerdem Djarin als vermeintlichen Gefangenen mitbrachten, während Dune als Kopfgeldjägerin posierte. Auf dem Rückweg zur Razor Crest wurde Kuiil wenig später von Djarin kontaktiert, da der ursprüngliche Auftraggeber des Kopfgeldes – der ehemalige Moff Gideon – aufgetaucht war und die Gruppe bedrohte. Der Mandalorianer wies Kuiil per Funk an, das Kind mit der Razor Crest von Nevarro fortzubringen. Dabei wurde er allerdings von zwei Scouttrupplern abgehört, die mit ihren Düsenschlitten am Stadttor Wache standen. Sie machten sich auf den Weg, um Kuiil einzuholen, der auf dem Blurrg langsamer unterwegs war. Kurz vor dem Schiff holten die Scouttruppen den Ugnaught ein, erschossen ihn und nahmen das Kind mit. IG-11, der von Kuiil als oberste Direktive den Schutz des Kindes einprogrammiert bekommen hatte, folgte ihnen jedoch und tötete die beiden Scouttruppler. Er brachte das Kind zurück zu Djarin und opferte sich dann sogar, um das Überleben des Kindes zu gewährleisten.

Quellen[Bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

In der Realfilmserie The Mandalorian wird Kuiil von dem Schauspieler Nick Nolte gesprochen und von Misty Rose durch Motion-Capture verkörpert.