Makashi

Aus Jedipedia
Wechseln zu: Navigation, Suche

Makashi (auch: Form II) ist die zweite Form des Lichtschwertkampfes. Sie wird häufig von Jedi im Kampf gegen Sith eingesetzt.

QuellenBearbeiten

Schema des Makashi-Stils

Makashi, auch bekannt als Weg des Ysalamir, Form II oder Wettkampfstil, ist der zweite der sieben bei Jedi gebräuchlichen Lichtschwert-Stile. Er gilt als sehr elegant und edel. Durch subtile und präzise Bewegungen, geleitet durch die Macht, wird minimaler Aufwand zu maximalem Nutzen geführt. Typisch ist, dass Bewegungen des Lichtschwertes ineinander übergehen und deshalb sehr flüssig und schnell erscheinen. Wichtig für diesen Stil ist eine große Handgeschicklichkeit. Makashi erweist sich in reinen Lichtschwertduellen als sehr vorteilhaft. Deshalb hatte dieser Stil sogar eine Blütezeit. Während dieser entwickelten Jedi eine besondere, gebogene Form des Lichtschwertes. Diese erlaubt zusätzlich präzise Paraden und eine effektivere Klingen-Kontrolle. Graf Dooku lehnte sein Lichtschwert an diesen Typ an und wählte damit ein Design, das, entgegen der Tradition, dem seines Meisters Yoda nicht glich. Während Blasterwaffen immer beliebter wurden, geriet Makashi in den Hintergrund, denn, trotz seiner defensiven Vorteile, erwiesen sich Formen wie Soresu und Shien/Djem So als effektiver zur Blasterreflektion.

Ein bekanntes Manöver ist der Makashigruß, bei dem das Lichtschwert zu Beginn des Kampfes ein X in die Luft zeichnet. Graf Dooku führte diesen Gruß im Duell gegen Yoda während der Schlacht von Geonosis im Jahr 22 VSY aus.

Einige Makashi-AnwenderBearbeiten

QuellenBearbeiten