Rosh Penin

Aus Jedipedia
Wechseln zu: Navigation, Suche
Rosh Penin.jpg
Rosh Penin
Beschreibung
Spezies:

Mensch (Cyborg)[1]

Geschlecht:

männlich[1]

Haarfarbe:

Braun[1]

Körpergröße:

1,80 Meter[1]

Besondere Merkmale:

Armprothese[1]

Biografische Informationen
Beruf/Tätigkeit:
Meister:
Zugehörigkeit:

Rosh Penin war ein Jedi, der zur Zeit des Galaktischen Bürgerkrieges lebte. Im Jahr 14 NSY schloss er sich zusammen mit Jaden Korr dem Neuen Jedi-Orden an, wo sie von dem Jedi-Meister Kyle Katarn unterwiesen wurden. Im Zuge einiger Konflikte mit den Jüngern Ragnos’ geriet Rosh auf die Dunkle Seite und wurde zum Schüler der Kultanführerin Tavion Axmis. Allerdings gelang es Jaden, Rosh zu bekehren, woraufhin sich dieser von den Jüngern abwandte. Nach Ende der Krise und dem Tod Tavions wurde Rosh wieder in den Jedi-Orden aufgenommen und beendete seine Ausbildung unter Katarn.

Biografie[Bearbeiten]

Ausbildung zum Jedi[Bearbeiten]

Rosh und sein Meister Kyle Katarn.

Im Jahr 14 NSY beschloss Rosh Penin, sich aufgrund seiner Machtsensitivität dem Neuen Jedi-Orden anzuschließen. Mit dem Shuttle Yavin Runner II wurde er wie viele andere künftige Studenten zur Akademie auf dem Mond Yavin IV geflogen. Dabei lernte Rosh den Menschen Jaden Korr kennen, der bereits vor seiner Ausbildung über ein eigenes Lichtschwert verfügte. Er wurde neidisch auf Jaden, da er sich diesem unterlegen fühlte. Kurz vor ihrer Landung wurde das Schiff abgeschossen, sodass es in den Dschungeln abstürzte. Penin wurde bei der Landung aus dem Shuttle geschleudert und kam auf einem unpassierbaren Felsvorsprung zu Boden. Jaden, der ebenfalls in seiner Nähe aufgekommen war, half ihm und sie begaben sich gemeinsam durch den Dschungel, um den Rest der Shuttlepassagiere zu finden. Unterwegs mussten sie sich gegen einige ihnen feindlich gesinnte Tiere, Heuler, behaupten. Nach einiger Zeit stießen sie auf Sturmtruppen, denen sich Rosh nicht entgegenstellen wollte, da er im Gegensatz zu Jaden lediglich mit einen Blaster bewaffnet war. Korr kämpfte sich allein vor und tötete unter anderem einen Dunklen Jedi.[1]

Kurze Zeit später sah Rosh einen hellen Blitz, weshalb er in Jadens Richtung rannte. Er fand diesen nahe einem Massassi-Tempel bewusstlos liegen. Kurz darauf trafen auch die Jedi-Meister Luke Skywalker und Kyle Katarn mit den übrigen Passagieren ein. Nachdem Jaden das Bewusstsein wiedererlangt hatte, berichtete dieser, dass er einige weitere Dunkle Jedi gesehen hatte, die ein Zepter auf den Tempel gerichtet hatten. Daraufhin wurden Penin, Korr und die anderen Anwärter zur Akademie gebracht. Luke führte sie dort in die Regeln des Ordens ein und teilte Rosh und Jaden Kyle Katarn als Meister zu. Nachdem dieser die Ruinen untersucht hatte und zur Akademie zurückgekehrt war, begab er sich mit Rosh und Jaden auf ein Trainingsgelände. Penin konnte die dortigen Prüfungen bestehen und seine Fähigkeiten mit dem Lichtschwert und der Macht unter Beweis stellen. Allerdings fürchtete er, dass Jaden besser sein könnte. Deshalb hetzte er einen Trainingsdroiden auf seinen Kameraden und bemühte sich, das Training zu beenden. Er erreichte Kyle kurz vor Jaden, wurde aber von seinem Meister ermahnt und zurechtgewiesen, da der Droide Jaden hatte töten wollen.[1]

In der folgenden Zeit nahm Kyle Rosh und Jaden abwechselnd zu verschiedenen Missionen mit. Allerdings war Rosh der Ansicht, dass Jaden die anspruchsvolleren Missionen bewältigen durfte. Sein Eindruck verstärkte sich noch, als Jaden sogar schon mehrere Aufträge allein durchführte. Deshalb vermutete Rosh, dass ihn Kyle zurückhielt und erzählte das auch Jaden und einem anderen Studenten. Auf einigen Missionen traf Rosh auf die Jünger Ragnos’, eine Organisation, die bereits das Shuttle auf Yavin IV abgeschossen hatte.[1]

Fall zur Dunklen Seite[Bearbeiten]

Rosh auf der Dunklen Seite.

Als Luke Skywalker bemerkte, dass ihm einige Unterlagen gestohlen worden waren, rief er alle Mitglieder des Ordens zusammen. Er entschied, selbst die Schüler zu Welten seiner Aufzeichnungen zu schicken, um diese zu untersuchen. Rosh begab sich nach Byss, wo er auf einige Mitglieder der Jünger Ragnos’ traf, die dem Planeten die Energie der Macht entzogen. Allerdings war er diesen unterlegen und ergab sich, woraufhin ihn diese gefangen nahmen und zu ihrer Anführerin Tavion Axmis brachten. Diese beschloss, Penin als Schüler anzunehmen, um seinen Meister Kyle Katarn zu demütigen.[1] Er geriet wie die meisten Anhänger unter den Einfluss von Ragnos.[2]

Nach einiger Zeit durfte Rosh Tavion auf den Planeten Vjun begleiten und bekam dort von ihr das Zepter des Sith-Lords Marka Ragnos, mit dem er dem Ort die Machtenergie entziehen sollte. Gemeinsam mit Vil und Dasariah Kothos begab er sich in das Innere der Festung und entzog ihr die Energie. Allerdings traf Jaden kurz darauf ein, der die Kothos-Zwillinge im Kampf töten und Rosh besiegen konnte. Dieser flehte um Gnade von Korr, doch bevor der Jedi handeln konnte, traf Kyle ein. Die beiden wurden von Tavion mit Sith-Blitzen von Rosh weggeschleudert, woraufhin diese die Festung einstürzen ließ und mit Penin floh. Allerdings bekam er Zweifel an der Dunklen Seite, weshalb ihn seine Meisterin nach Taspir III bringen ließ, wo ihre andere Schülerin Alora mit ihm einen Hinterhalt vorbereiten sollte. Rosh schickte einen Notruf an den Jedi-Orden, woraufhin Kyle und Jaden nach Taspir kamen. Nachdem Jaden zu Penin vorgedrungen war, wurde er wütend auf diesen, da er glaubte von ihm betrogen worden zu sein. Allerdings wollte Korr Rosh zu Flucht verhelfen, woraufhin Alora Rosh einen Arm abschlug und Jaden angriff. Der Jedi tötete diese und half Rosh gemeinsam mit Kyle. Während sich Korr nach Korriban begab, um dort gegen die Jünger zu kämpfen, versorgte Katarn seinen Schüler, folgte Jaden aber bald darauf.[1] Als Jaden Ragnos auf Korriban besiegte, wurde Rosh von dem Einfluss des Siths erlöst.[2] Nachdem sie die Jünger vollständig besiegt hatten, trafen sich Kyle und Jaden auf Yavin IV wieder mit Rosh, der eine Prothese bekam und wieder von Kyle ausgebildet wurde.[1]

Persönlichkeit und Fähigkeiten[Bearbeiten]

Rosh Penin war ein selbstbewusster Jedi, der durch seine Arroganz anfällig für die Dunkle Seite war. Er wollte sich beweisen und immer als bester dastehen, sodass es ihn immer stark frustrierte, wenn es ihm nicht gelang. Er war begabt im Umgang mit der Macht und besaß auch einiges an Talent im Umgang mit dem Lichtschwert. Penin war nach Jaden einer der talentiertesten Schüler, die zur Zeit seiner Ausbildung auf der Akademie unterrichtet wurden. Allerdings war Rosh auch bereit seine Freunde im Stich zu lassen oder sie für sich in Gefahr zu bringen, nur um sich selbst zu retten. Er verehrte die Jedi-Meister, hasste sie aber dafür, dass er nicht mit ihnen gleichauf war. Auch war er mit Jaden befreundet, den er allerdings andauernd für seinen Fortschritt beneidete.[1]

Quellen[Bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  • Beim unkanonischen dunklen Ende des Spiels kann der Spieler auswählen, den reuigen Rosh anzugreifen. Entscheidet sich der Spieler für dies, bittet Rosh Jaden verzweifelt um Gnade und nicht seinem Zorn zu erliegen. Dies ist jedoch vergeblich und Jaden streckt ihn nieder. Danach tötet dieser Alora und flieht nach Korriban. Als Kyle Katarn eintrifft, liegt Rosh im Sterben, der Jedi-Meister sagt seinem ehemaligen Schüler aber, dass er ein Jedi sei, woraufhin Rosh stirbt.[1]
  • Rosh wurde im Englischen von Jason Mardsen synchronisiert, im Deutschen lieh ihm Marius Götze-Clarén seine Stimme.[1]

Einzelnachweise[Bearbeiten]