Circus Horrificus

Aus Jedipedia
Wechseln zu: Navigation, Suche
Panisch flüchten die Zuschauer aus dem Circus Horrificus.

Der Circus Horrificus war ein Wanderzirkus des Schmugglermondes Nar Shaddaa, der von dem Hutt Gargonn gegründet wurde. Der Zirkus war in der gesamten Galaxis für seine todbringenden Kämpfe zwischen wilden Raubtieren und Sklaven-Gladiatoren bekannt. Außerdem war Gargonns Geschäft an einem Schmugglerring beteiligt, um an den Besitz von wilden Bestien wie Akk-Hunden, Rancoren oder Wampas zu gelangen.

Zuletzt konnten die illegalen Geschäfte des Zirkus aufgedeckt werden. Die Jedi Mace Windu und Depa Billaba erzwangen dabei die Aufgabe des Schmugglerrings.

Katastrophe auf Nar Shaddaa[Bearbeiten]

Die HoloNet-Nachrichten berichteten vor Beginn der Klonkriege über eine der schlimmsten Katastrophen des Circus Horrificus. Während einer illegal veranstalteten und unterirdisch aufgeführten Ausstellung eines wilden Arqet auf Nar Shaddaa entkam die Bestie aus ihren Fesseln. Das Tier tötete insgesamt zwölf Zuschauer, da zahlreiche Versuche, das Tier zu lähmen, fehlschlugen.

Nach seinem Amoklauf im Circus Horrificus flüchtete der Arqet durch den Lüftungsschacht des Wanderzirkus und erreichte die Ebenen Nar Shaddas, wo anschließend fünf weitere Tote zu beklagen waren.

Quellen[Bearbeiten]