Darth Vaders Aufstieg

Aus Jedipedia
Wechseln zu: Navigation, Suche
Star Wars 56.jpg
Darth Vaders Aufstieg
Allgemeines
Originaltitel:

Loyalties

Texter:

John Ostrander

Zeichner:

Luke Ross

Cover:

Luke Ross

Übersetzer:

Michael Nagula

Weitere Ausgaben…

Informationen zum Inhalt
Epoche:

Ära des Aufstiegs des Imperiums

Datum:

19 VSY

Charaktere:

Darth Vader, Sagoro Autem

Darth Vaders Aufstieg ist eine Comic-Kurzgeschichte, die von John Ostrander geschrieben und von Luke Ross gezeichnet wurde. In Deutschland erschien der Comic im Juni 2006 in der 56. Ausgabe der Star-Wars-Comicserie. Der Comic erzählt von den Geschehnissen kurz nach den Ereignissen von Die Rache der Sith (19 VSY).

Inhaltsangabe des Verlags[Bearbeiten]

Die Klonkriege sind zu Ende und das Imperium setzt alles daran, seine Herrschaft in der Galaxie mit eiserner Hand zu sichern. Wesentliches Element dabei ist die Verleumdung der Jedi-Ritter. Doch nicht jeder imperiale Offizier ist dazu bereit, den Lügen des Imperators bedingungslosen Glauben zu schenken. Eine Haltung, die tödliche Konsequenzen haben kann...

Handlung[Bearbeiten]

Kurz nach dem Ende der Klonkriege werden einige der zuverlässigsten Offiziere der neuen imperialen Flotte zum Planeten Coruscant gebeten, wo ihnen Imperator Palpatine und Darth Vader die wichtigsten Ereignisse und Neuerungen der letzten Zeit schildern möchten. Vor allem beruft sich Palpatine auf den Verrat der Jedi, um die Umgestaltung der Republik in ein Imperium zu begründen. Als Captain Jace Dallin Einspruch erhebt und die Jedi zu verteidigen versucht, wird er von Darth Vader mithilfe der Macht durch die Luft geschleudert und getötet. Geschockt von der Rücksichtslosigkeit geben sich die restlichen Offiziere der Neuen Ordnung hin und ziehen ab.

Am Abend erhält Offizier Sagoro Autem Besuch durch seinen ehemaligen Partner der Senatswache, Isaru Omin. Er warnt Sagoro vor einem Angriff durch Kopfgeldjäger, da er erfahren hatte, dass Sagoro auf einer Abschussliste des Imperiums steht und er dem Tode geweiht ist. Obwohl sich Sagoro und Isaru bei ihrer letzten Begegnung zerstritten hatte, fordert Isaru seinen Ex-Partner dazu auf, in den Äußeren Rand zu fliehen. Während Sagoro in die unteren Ebenen von Coruscant flüchtet und dort eine Flucht mit dem Bothaner Ch'ord Sy'fon arrangiert, wird Isaru Omin von Darth Vader entdeckt und getötet. Vader schickt die Kopfgeldjäger Tartuta, Severian und Evan Hessler, um Sagoro zu finden und zu töten.

Vor einem Hangar kommt es zur Begegnung zwischen den Kopfgeldjägern und dem flüchtigen Sagoro. Zwar können Tartuta und Severian besiegt werden, doch wird er schließlich von Evan Hessler gestellt und abgeführt. Überrascht stellt Sagoro fest, dass es sich bei Hessler um seinen eigenen Sohn Reymet handelt, der gekommen war, um seinen Vater vor den Kopfgeldjägern zu retten. Gemeinsam flüchten Sagoro und Reymet von Coruscant und kehren zu ihrer Familie zurück.

Dramatis personae[Bearbeiten]

Trivia[Bearbeiten]

Der erste Rebellenkreuzer?

Das Eröffnungsbild des Comics zeigt den Orbit Coruscants einige Zeit nach Etablierung des Imperiums. Kurioserweise kreuzt dort ein Dreadnaught-Kreuzer, auf dem ein Symbol eingelassen ist, das dem der Rebellen-Allianz sehr ähnelt. Ähnliche Symbole finden sich im Thrawn Trilogy Sourcebook bei der Darstellung der Dreadnaught-Kreuzer im Zusammenhang mit der Katana-Flotte, auf denen die Zeichnung basieren könnte.

Literaturangaben[Bearbeiten]