Edrio

Aus Jedipedia
Wechseln zu: Navigation, Suche
Edrio2.jpeg
Edrio „Two Tubes“
Beschreibung
Spezies:

Tognathianer[1]

Geschlecht:

männlich[2]

Hautfarbe:

Hellgrau[3]

Körpergröße:

1,90 Meter[1]

Besondere Merkmale:

Kybernetische Implantate[3]

Biografische Informationen
Geburtsdatum:

32 VSY, Yar Togna[1]

Todesdatum:

0 VSY, Katakomben von Cadera auf Jedha[2]

Heimat:
Beruf/Tätigkeit:
Fahrzeug(e):

Edrios X-Flügler[1]

Zugehörigkeit:

Edrio „Two Tubes“, oft auch nur Edrio genannt, war ein Tognathianer, der gemeinsam mit seinem Nestbruder Benthic nach der Besetzung ihres Heimatplaneten Yar Togna von dort floh und sich der Partisanengruppe von Saw Gerrera anschloss. Kurz vor der Schlacht von Yavin befand sich Edrio mit Saw auf dessen Basis auf Jedha, als der Todesstern die nahegelegene Heilige Stadt zerstörte. Im Zuge der folgenden Druckwelle wurde Saws Basis ebenfalls zerstört und Edrio kam während der Evakuierungsversuche um.

Biografie[Bearbeiten]

Edrio wurde auf Yar Togna ungefähr 32 Jahre vor der Schlacht von Yavin geboren, nachdem ihre Eier im Brutgallert temporär verschmolzen waren. Die Nestgeschwister pflegten eine enge Beziehung, die es ihnen auch erlaubte, eine rudimentäre telepathische Kommunikation miteinander zu unterhalten. Nachdem das Imperium ihre Heimatwelt eroberte und besetzte, flohen die beiden Söldner und schlossen sich Saw Gerreras Partisanen an. Edrio wurde dabei Teil der sogenannten Sturmengel, einer aus sechs X-Flüglern bestehenden Staffel, die von Saw geleitet wurde. Den Spitznamen „Two Tubes“ teilten sich Edrio und Benthic, da sie spezielle Atemgeräte trugen, die es ihnen erlaubten, auf Planeten mit Sauerstoff-Atmosphäre zu überleben.[1]

1 Jahr vor der Schlacht von Yavin wurde Edrio im Rahmen der Mission auf dem Jalindi-Außenposten als Pilot auf einem U-Flügler an der Seite von Saw Gerrera engagiert. Zuvor hatte Mon Mothma, Anführerin der Rebellen-Allianz ein Trupp bestehend aus dem Jedi-Schüler Ezra Bridger, der Mandalorianerin Sabine Wren, dem Jedi-Ritter Kanan Jarrus und Kapitän Hera Syndulla zum Jalindi-Außenposten entsandt, um dortige imperiale Kommunikationssysteme zu belauschen und wichtige Neuigkeiten zur Optimierung von Operationen seitens der Allianz zu entnehmen. Allerdings konnte die Manipulation der imperialen Daten bemerkt werden, sodass der imperiale Kommandant Brom Titus auf seinem Kreuzer Marauder benachrichtigt wurde und gegen die Rebellen intervenierte. Kurz darauf kamen ihnen Edrio und Gerrera zur Hilfe, indem sie die Marauder nach kurzem Beschuss beschädigten, Ezra und Sabine von dem Außenposten bargen und Gerrera diesen durch Protonenbomben zerstörte. Allerdings lehnte Gerrera die Forderung von Jarrus und Syndulla ab, die beiden Rebellen zur Geist zu eskortieren und floh stattdessen mit Edrio und den beiden Crewmitgliedern in den Hyperraum, da er sie als Hilfe für seine nächste Mission benötigte.[4]

Anschließend begab sich die Gruppe zur Faos-Station, in der Gerrera sich Informationen bezüglich der imperialen Superwaffe erhoffte. Hierbei blieb Edrio als alleiniger Pilot des U-Flüglers zurück, mit Gerreras Anweisung, seinem zuvor erhaltenen Peilsender zu folgen, sollte die Mission in Gefahr geraten oder beendet sein. Im Laufe der Mission gelang es dem Rebellentrupp einen Kyberkristall zu entwenden, der jedoch von Gerrera als Bombe für den sich nähernden Sternenzerstörer von Kapitän Slavin entzündete und anschließend Edrio kontaktierte. Daraufhin folgte Edrio dem Trupp in den Tonnis-Sektor, in dem es Edrio trotz hohen imperialen Beschuss gelang, Gerrera rechtzeitig zu retten und noch vor der Explosion des Kristalls seinen Anführer sicher aus dem Sektor zu fliegen.[4]

Infolge eines Tests des Todessterns an Jedha City, verursachte der abgefeuerte Laserstrahl eine massive Schockwelle, die die Umgebung der Heiligen Stadt, darunter auch das Hauptquartier der Partisanen, zu zerstören beginnt.[3] Dadurch alamiert, versuchten Benthic und Edrio mit den anderen Partisanen aus dem Hauptquartier durch die Katakomben von Cadera zu fliehen und sich in Sicherheit zu bringen.[5] Allerdings starb Edrio bei dem Zusammenbruch der Katakomben.[2]

Persönlichkeit und Fähigkeiten[Bearbeiten]

Edrios enge Verbindung mit Benthic führte dazu, dass die beiden miteinander auf rudimentäre telepathische Kommunikation zurückgreifen konnten. Außerdem teilten sie beide den Wunsch, das Imperium zurückzuschlagen, wobei sie vor gewalttätigen Methoden nicht zurückschreckten. Zwar waren beide gute Kämpfer, doch während Benthic in Raumschiffen vorrangig als Schütze agierte, zeichnete sich Edrio vor allem als begabter Pilot aus. Wie alle Tognathianer verfügte Edrio über ein primitives Nervensystem, das seine Spezies für Schmerzen nahezu immun machte. Deshalb scheute sich Saw nicht, geheime Informationen an Edrio und Benthic weiterzugeben, da physische Folter sie kaum beeinträchtigen konnte.[1]

Quellen[Bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

Edrio „Two Tubes“ als Konzeptmodell

Einzelnachweise[Bearbeiten]