Saw Gerrera

Aus Jedipedia
Wechseln zu: Navigation, Suche

Autoren.png

Unvollständiger Artikel
Dieser Artikel ist unvollständig und bedarf einer Ergänzung einzelner oder mehrerer Abschnitte. Hilf mit!
Begründung: TCW fehlt teilweise, Rogue One auch nur angerissen.Lord Tiin Utiini! 16:14, 12. Mär. 2017 (CET)
Saw Gerrera.jpg
Saw Gerrera
Beschreibung
Spezies:

Mensch[1]

Volk:

Onderonianer[2]

Geschlecht:

Männlich[2]

Haarfarbe:

Schwarz[2]

Augenfarbe:

Blau[2], später Braun[3]

Körpergröße:

1,87 Meter[1]

Biografische Informationen
Todesdatum:

0 VSY

Heimat:

Onderon[2]

Familie:

Familie Gerrera[2]

Zugehörigkeit:

Saw Gerrera war ein onderonianischer Mensch, der ein treuer Untertan des Königs Ramsis Dendup war, bis dieser von Sanjay Rash ersetzt wurde, der seinen Heimatplaneten in die Hand der Konföderation unabhängiger Systeme gab. Da Gerrera die neue Führung des Planeten nicht akzeptierte, schloss er sich einer Gruppe Rebellen an, deren Führung er übernahm. Im selben Jahr erhielten die Rebellen insgeheim Unterstützung der Galaktischen Republik, die Anakin Skywalker, Ahsoka Tano, Obi-Wan Kenobi und den Klonkrieger CT-7567 entsandte, um den Onderonianern den Umgang mit Waffen beizubringen, mit denen sie die feindlichen Invasoren zurückschlagen konnten. Während des Galaktischen Bürgerkrieges gehörte Gerrera der Rebellen-Allianz an.

Biografie[Bearbeiten]

Aufstieg zum Anführer der Rebellen[Bearbeiten]

Saw Gerrera während der Klonkriege

Saw Gerrera wurde auf der Dschungelwelt Onderon geboren. Er wurde ein treuer Gefolgsmann des onderonianischen Königs Ramsis Dendub und teilte dessen Meinung, den Planeten Onderon aus galaktischen Konflikten herauszuhalten, so auch aus den Klonkriegen. Während des Krieges stürzte Sanjay Rash den bisherigen Herrscher und erlangte die Macht als König von Onderon.[1] Kurze Zeit später verbündete sich der neue König mit der Konföderation unabhängiger Systeme und sorgte dafür, dass deren Truppen in Iziz, der Hauptstadt Ondorons, landen konnten.[2] Saw Gerrera, der an die Unabhängigkeit seiner Heimatwelt glaubte, startete mit vielen anderen Bewohnern des Planeten eine offene Rebellion gegen die Krone und die neuen Besatzer. Zusammen mit seiner Schwester Steela Gerrera, die sich der Rebellion angeschlossen hatte, wurden die beiden aus der Hauptstadt verbannt und suchten Schutz in alten Ruinen des onderonianischen Dschungels.[1] Dort begannen sie mit dem Aufbau einer eigenen Miliz, mussten jedoch bald erkennen, dass sie sich einer Übermacht an Kampfdroiden entgegen zu setzen hatten.[2] Die Rebellen hatten eine lose Kommandostruktur und Saw Gerrera füllte selbstständig die Position eines Anführers aus.[1] Später nahmen er,[2] seine Schwester[5] und der ehemalige separatistische Senator Lux Bonteri, der der Konföderation unabhängiger Systeme den Rücken gekehrt hatte, Kontakt mit dem Hohen Rat der Jedi auf Coruscant auf, um Unterstützung im Kampf gegen die Separatisten und König Sanjay Rash zu erbeten[2] und den ehemaligen neutralen König Ramsis Dendup wieder an die Macht zu bringen.[6] Die Jedi willigten ein, den Rebellen einen kleinen Trupp zur Seite zu stellen, um ihnen den Umgang mit Waffen und die Bekämpfung der separatistischen Droiden beizubringen.[2]

Schlacht von Onderon[Bearbeiten]

Nachdem die Jedi Onderon erreicht und von den Rebellen in Empfang genommen wurden, brachte man sie in das Rebellenlager, wo sie auf Saw Gerrera trafen. Nicht lange Zeit danach versuchte Ahsoka Tano den Onderon-Rebellen die Möglichkeit zur Ausschaltung eines AATs beizubringen. Saw Gerrera bildete zusammen mit Lux Bonteri ein Team, doch scheiterten die beiden anfangs, was den Rebellenführer verstimmte[2] und die beiden gegeneinander aufbrachte[5], doch Steela Gerrera besänftigte die Gemüter.[2] Während des nächsten Tages[5] begannen die Jedi mit Übungen zur Ausschaltung von Droiden, doch mussten die Onderon-Rebellen schnell feststellen, dass separatistische Kampfdroiden ihre Position stürmten. Ein Kampf entbrannte, bei dem Steela eine Stampede auslöste, als sie die Käfige eingefangener Tiere öffnete. Im Chaos versuchten Saw Gerrera und Lux Bonteri den angreifenden AAT auszuschalten, was schließlich gelang. Nach der erfolgreichen Verteidigung ihrer Position kam Lux Bonteri die Idee verkleidet als Pelzhändler in die Stadt Iziz einzudringen. Während sich die Rebellen unter den Tierhäuten versteckten, die auf einen Wagen aufgeladen wurden, konnten die Droiden die Lebenszeichen der Menschen nicht analysieren und ließen sie passieren.[2]

Galaktischer Bürgerkrieg[Bearbeiten]

Während des Galaktischen Bürgerkrieges war Gerrera Angehöriger der Rebellen-Allianz. Einige Zeit vor der Schlacht von Yavin war er Führer einer kleinen Gruppe von Partisanen, die gemeinsam mit einer Einsatzgruppe unter der Leitung der ehemaligen Kriminellen Jyn Erso an der Beschaffung der Todesstern-Pläne beteiligt war. Er starb bei einem Testlauf des Todessterns, der Jedha City und Umgebung vollständig zerstörte.

Quellen[Bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

Eine Konzeptzeichnung von Saw Gerrera für Rogue One