L’ulo

Aus Jedipedia
Wechseln zu: Navigation, Suche

Autoren.png

Unvollständiger Artikel
Dieser Artikel ist unvollständig und bedarf einer Ergänzung einzelner oder mehrerer Abschnitte. Hilf mit!
Begründung: Poe-Dameron-Reihe fehlt.Lord Tiin Utiini! 11:26, 17. Jul. 2018 (CEST)
L'ulo.jpg
L’ulo
Beschreibung
Spezies:

Duros[1]

Geschlecht:

männlich[1]

Hautfarbe:

Grau[1]

Augenfarbe:

Rot[1]

Biografische Informationen
Beruf/Tätigkeit:

Pilot[1]

Dienstgrad:

Leutnant

Einheit(en):
Zugehörigkeit:

Leutnant L’ulo war ein Duros, der während des Galaktischen Bürgerkrieges als Pilot für die Rebellen-Allianz kämpfte.

Biografie[Bearbeiten]

Vier Jahre nach der Schlacht von Yavin war L’ulo Teil der Grün-Staffel,[1] einer Sternenjägerstaffel, die mit den schnellen und wendigen A-Flügel-Sternenjägern der Allianz ausgestattet war.[2] Nachdem das Kommando der Allianz Informationen von den Bothanern erhalten hatte, nach denen das Imperium bei Endor einen neuen Todesstern baute, der jedoch noch nicht einsatzfähig war, entschloss man sich zu einer Offensive, um die Kampfstation zu zerstören.[3] Als Teil der Grün-Staffel folgte L’ulo unter der Kennung Grün Zwei[1] dem Staffelführer Arvel Crynyd[2] in die Schlacht, als die Flotte der Rebellen-Allianz den zweiten Todesstern angriff. Kurz nachdem der Angriff begonnen hatte, mussten die Rebellen feststellen, dass es sich um eine Falle handelte, da der Todesstern einsatzbereit und die imperiale Flotte vor Ort war.[3] L’ulo und die anderen Piloten nahmen daraufhin den Kampf mit imperialen TIE-Jägern und TIE-Abfangjägern auf, die ihnen zahlenmäßig überlegen waren. Schließlich führten sie einen Angriff auf das imperiale Flaggschiff, die Exekutor, durch, bei dem Grün Sechs starb[1] und auch Crynyd getroffen wurde, woraufhin er seinen Sternjäger in die Brücke des Supersternenzerstörers steuerte, der daraufhin in einer Kollision mit dem Todesstern zerstört wurde. Kurz darauf gelang es einem Stoßtrupp der Rebellen auf Endor, den Schildgenerator des Todessterns zu zerstören.[3] Nachdem sie den Vorstoß des Millennium Falken zur Reaktoröffnung gedeckt hatten, rief die Heimat Eins die Grün-Staffel zurück, um flüchtende Imperiale abzufangen. Der Vorstoß war von Erfolg gekrönt und der Todesstern explodierte, woraufhin sich die Reste der imperialen Flotte zurückzogen.[1]

L’ulo steuerte seinen A-Flügler zurück an Bord eines der Rebellenschiffe, wo die anderen Piloten bereits über die Schlacht diskutierten. Da Crynyd gefallen war, hatte er nun das Kommando über die Grün-Staffel, weshalb er von Shara Bey – Grün Vier – angesprochen wurde, die sich dem restlichen Flottenpersonal anschließen wollte, welches auf die Mondoberfläche Endors gebracht wurde, wo eine Siegesfeier stattfand. Da L’ulo wusste, dass ihr Mann Kes Dameron zu den Mitgliedern des Endor-Stoßtrupps gehört hatte, gewährte er ihr die Teilnahme an den Feierlichkeiten, bei denen er selbst sich später ebenfalls einfand.[1]

Später benannte Shara Bey eines seiner Flugmanöver nach ihrem ehemaligen Kameraden, von dem sie auch ihrem Sohn, Poe Dameron, erzählte, der die L’ulo-Abwehr Jahre später im Kampf gegen die Erste Ordnung einsetzte.[4]

Quellen[Bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten]