Shara Bey

Aus Jedipedia
Wechseln zu: Navigation, Suche
Shara Bey.jpg
Shara Bey
Beschreibung
Spezies:

Mensch[1]

Geschlecht:

weiblich[1]

Hautfarbe:

Hell[1]

Haarfarbe:

Schwarz[1]

Augenfarbe:

Braun[1]

Besondere Merkmale:

Narbe am rechten Auge[1]

Biografische Informationen
Todesdatum:

10 NSY[2]

Familie:

Familie Dameron[1]

Beruf/Tätigkeit:

Pilotin[1]

Dienstgrad:

Leutnant[2]

Einheit(en):

Grün-Staffel[2]

Fahrzeug(e):

RZ-1 A-Flügel Abfangjäger[2]

Einsätze:
Zugehörigkeit:

Rebellen-Allianz[1]

Shara Bey war zur Zeit der Schlacht von Endor eine Pilotin der Rebellen-Allianz. Sie war die Ehefrau von Kes Dameron, mit dem sie einen gemeinsamen Sohn namens Poe hatte. Einige Wochen nach der Schlacht von Endor musterte sie zusammen mit ihrem Ehemann aus, um mehr Zeit für ihren Sohn haben zu können.

Biografie[Bearbeiten]

Schlacht um Endor[Bearbeiten]

Während des Galaktischen Bürgerkrieges kämpfte Shara Bey als Pilotin in den Rängen der Rebellen-Allianz, genauso wie ihr Ehemann, Kes Dameron, der Soldat der Pathfinder, einer infanteristischen Spezialeinheit war. Da beide sich durch die ständigen Gefechte des Krieges und ihrer verschiedenen Einsatzgebiete nur selten sahen, wuchs ihr gemeinsamer Sohn, Poe, bei Beys Vater auf.[1] Während ihrer Dienstzeit in der Rebellion bekam sie die Bronzenova für ausgewiesene Tapferkeit verliehen, nachdem sie bei der Befreiung von Gorma gekämpft hatte. Nur eine Woche später gelang es ihr durch ihre Abschüsse während der Operation „Mynockbiss“ auf Beroq 4, den Status eines Tripelasses zu erlangen, weshalb sie großen Respekt unter ihren Mitstreitern genoss.[2]

Shara Bey in ihrem A-Flügler

Vier Jahre nach der Zerstörung des Ersten Todessterns diente Shara als A-Wing-Pilotin in der Grün-Staffel[1] unter dem Kommando von Arvel Crynyd.[3] Zusammen mit ihrer Staffel kämpfte Bey in der Schlacht von Endor, bei der die Rebellen den zweiten Todesstern zerstören wollten. Dabei mussten die Rebellen erkennen, dass sie in eine Falle gelockt worden waren, da der Todesstern entgegen ihrer Informationen bereits einsatzbereit war und das Feuer auf die Großkampfschiffe der Rebellen eröffnete. Außerdem hatte sich ein Großteil der Imperialen Flotte bei Endor versammelt, hielt sich jedoch zunächst aus dem Kampfgeschehen heraus.[4] Bey und die Grün-Staffel wurden in zahlreiche Gefechte mit imperialen TIE-Jägern verwickelt und griffen schließlich auch den Supersternenzerstörer der imperialen Flotte an, die Exekutor. Während ihres Angriffs erhielten die Piloten die Nachricht, dass General Han Solo mit Unterstützung von Damerons Pathfindern den Schildgenerator des Todessterns auf Endor zerstört hatte. Bey und ihre Kameraden gaben daraufhin dem Millennium Falken Deckung, als dieser in die Superstruktur des Todessterns eindrang um den Reaktor der Superwaffe anzugreifen. Nach dessen Zerstörung beobachteten die Rebellen mehrere Fluchtfahrzeuge, die den Todesstern verließen, sodass Shara und andere Piloten beidrehten, um diese abzufangen. Shara verfolgte dabei ein imperiales Shuttle, dessen Pilot sich jedoch als Luke Skywalker identifizierte, sodass sie ihn bei seiner Flucht gegen mehrere imperiale Sternenjäger verteidigte. Nach dem Ende der Schlacht kehrte die Grün-Staffel zum Mon-Calamari-Sternenkreuzer Heimat Eins, dem Flaggschiff der Rebellenflotte, zurück. Da die Allianz einen Teil ihres Personals für die Siegesfeierlichkeiten auf den Waldmond Endor transportierte, gab ihr Leutnant L’ulo[1] – nach dem Tod von Arvel Crynyd bei einem Angriff auf die Exekutor[4] amtierender Staffelkommandant – die Freigabe, ebenfalls auf den Mond zu fliegen, um dort ihren Ehemann zu treffen. Nachdem sie gelandet war, suchte sie umgehend den Ort der Siegesfeier auf, ein Baumdorf der einheimischen Ewoks, welche den Rebellen bei den Kämpfen auf dem Mond zur Seite gestanden hatten. Dort traf sie auf die Generäle Solo und Calrissian, wobei letzterer ihr seine Anerkennung für ihre Flugkünste aussprach. Kurz darauf fand Shara ihren Ehemann und die beiden nutzten den Rest des Abends, um über ihre Zukunft zu sprechen.[1]

Nachdem sie die Nacht gemeinsam verbracht hatten, wurde Kes am nächsten Morgen zusammen mit dem Rest der Pathfinders von General Solo zusammen gerufen, um einen imperialen Außenposten auf der entlegenen Seite Endors anzugreifen. Shara meldete sich freiwillig, um als Pilotin während der Mission zu fungieren. Nachdem sie den Außenposten erreicht hatten, begann sie mit einem steilen Anflug und nahm die dort stationierten imperialen Truppen unter Beschuss, bevor sie das Bodenteam absetzte. Während die Pathfinder das Shuttle verließen und vorstießen, eröffnete Dameron ihr, dass er vorhatte, für sie beide einen Planeten zu finden, auf dem sie sich niederlassen konnten. Die Eroberung des Außenpostens war ein Erfolg, und einige Zeit später verließen ihn die Pathfinder mit Informationen über imperiale Schlachtpläne für den Fall einer Niederlage bei Endor.[1]

Kampagnen nach Endor[Bearbeiten]

Shara Bey kämpft in der Schlacht um Cawa City.

Nach der Schlacht von Endor trennten sich die Wege von Shara und Kes. Während Dameron zusammen mit seinen Pathfindern auf eine Geheimmission mit General Solo geschickt wurde, unterstützte Beys Staffel die Streitkräfte der Rebellen bei weiteren Operationen gegen des Imperiums, unter anderem bei der Befreiung von Beltire und der Schlacht von Cawa City auf Sterdic IV. Etwa zwanzig Tage nach dem Sieg bei Endor wurde Shara von ihrem Staffelkommandanten aus dem Dienst bei der Jägertruppe genommen, da sie seit Wochen Kampfeinsätze geflogen hatte. So wurde sie Prinzessin Leia Organa als Pilotin für eine Mission nach Naboo zugeteilt. Auf dem Planeten angekommen wurden sie in der Hauptstadt Theed von Gouverneur Donta Gesset empfangen und zur Königin Sosha Soruna geführt, wo Leia ihr den Beitritt Naboos in die Rebellen Allianz anbot. Gerade als dieser dem Angebot zustimmte startete das Imperium die Operation Asche, einen Vergeltungsplan des Imperators, der die Zerstörung mehrerer Welten, darunter auch Naboo, vorsah. Zu diesem Zweck setzte ein imperialer Sternzerstörer mehrere Satelliten aus, welche das Klima des Planeten veränderten und schwere Stürme verursachten. Während auf dem Planeten schwere Brände, Überschwemmungen und Stürme auftraten schlug Bey vor die Satelliten mit Kampfjägern auszuschalten um die Wetterveränderungen aufzuhalten, jedoch blockierten die Satelliten auch sämtliche Kommunikation, sodass keine Hilfe von der Allianz gerufen werden konnte. Obwohl der Imperator Naboo entwaffnen lassen hatte, verfügte der Planet noch über einige Kampfjäger die in einem Hangar versteckt worden waren. Shara, Leia Organa und die Königin, nutzten drei dieser Jäger um die Satelliten im Orbit des Planeten anzugreifen, wobei sie in mehrere Gefechte mit den TIE-Jägern des Sternzerstörers verwickelt wurden. Die drei Pilotinnen wurden schnell von der Übermacht der imperialen Kampfjäger überwältigt, konnten jedoch durch das rechtzeitige Eintreffen einer Allianz-Kampfgruppe unter dem Kommando von General Calrissian gerettet werden, welche durch einen Einsatz der Pathfinders an Informationen über die Asche-Operation gelangt waren und eine Rettungstruppe nach Naboo entsandt hatten. Nach dem beendeten Einsatz auf Naboo kehrte Shara zur Rebellen-Flotte zurück, wo sie auf ihren Ehemann traf der ebenfalls seinen Einsatz mit den Pathfindern beendet hatte.

Shara als Kommandant Beck auf Vestine.

Nach der Mission von Naboo versuchte die Rebellen-Allianz in den folgenden Monaten die verschiedenen imperialen Angriffe im Zuge der Asche-Operation auf weitere Welten abzuwehren. Dass der endgültige Sieg trotz des Erfolges bei Endor ausblieb beschäftigte Shara, da sie sich fragte wann es ihr möglich sein würde mit ihrer Familie ein normales Leben zu leben. Ihr Ehemann, Kes, stellte schließlich seines Entlassungsantrag aus den Streitkräften, jedoch wollte Bey ihre Verpflichtungen gegenüber ihrer Staffel nicht aufgeben, sodass ihr Vorgesetzter, Leutnant L’ulo, schließlich für Shara den Antrag, trotz ihres Protestes einreichte. Bevor sie jedoch ausmustern konnte wurde sie von Luke Skywalker auf für eine letzte Mission rekrutiert. Dieser plante die imperiale Basis auf dem Planeten Vetine zu infiltrieren, sodass sich Bey als Kommandant Alecia Beck des Imperialen Sicherheitsbüros verkleidete. Ziel der Mission war es in der Basis eingelagerte machtsensitive Unetibäume[5] zu beschaffen, welche sich ursprünglich im Herzen des Jedi-Tempel befunden hatten. Als Beck getarnt und in Begleitung von Skywalker als ihrem angeblichen Leibwächter infiltrierten die beiden schließlich die Basis und konnten bis zu den Laboren vordringen in denen sich die Unetibäume befanden, jedoch hatte der Kommandant der Station die Täuschung durchschaut, da die richtige Kommandantin Beck über ein kybernetisches Auge verfügte. In dem darauffolgenden Gefecht wurden große Teile der Basis in Mitleidenschaft gezogen, jedoch gelang es Skywalker und Bey die Unetibäume zu erlangen und von dem Planeten zu entkommen.

Dienstende und Familienleben auf Yavin 4[Bearbeiten]

Noch während des Rückfluges gestand Shara Luke in einem Gespräch, dass sie zwischen ihren Pflichten der Allianz und ihrer Familie gegenüber zerrissen war, sodass Skywalker ihr riet das sie in der Zukunft leben und an ihre Familie denken sollte. Da es gelungen war zwei Unetibäume aus der Basis zu retten schenkte er Shara einen der Setzlinge. Shara Bey entschied sich schließlich ihren Abschied von den Streitkräften zu nehmen und ein neues Leben mit ihrem Ehemann und ihrem Sohn Poe auf Yavin 4 zu beginnen, wo sie den Unetibaum in der Nähe ihres Hauses einpflanzte.

Persönlichkeit und Beziehungen[Bearbeiten]

Shara mit ihrem Ehemann Kes Dameron.

Shara Bey war eine sehr talentierte Pilotin und in der Bedienung sowohl von Sternenjägern als auch von größeren Fluggeräten wie Fähren und Transportern ausgebildet. Sie glaubte an die Ziele und Werte der Rebellion was verbunden mit ihren Pflichtgefühl dazu führte,das sie sich weigerte ihren Dienst zu quittieren als sie in den wochenlangen Kämpfen nach der Schlacht von Endor die Zuversicht verlor das der Krieg enden würde. Wie ihr Ehemann Kes Dameron hatte sie jedoch auch die Hoffnung nach dem Ende des Krieges zusammen mit ihrem Sohn Poe in Frieden fernab vom Krieg leben zu können.

Quellen[Bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

Shara und Kes Bey sind die Hauptfiguren des Comics Imperium in Trümmern, in dem sie zum ersten Mal auftauchen. Der Autor des Comics Greg Rucka hat sich eine Vorgeschichte zu ihnen ausgedacht, die jedoch noch nicht in einer Ausgabe des Comics verwendet wird und damit noch nicht kanonisch ist: Die beiden haben ein Kind und betrieben eine Spedition, bevor sie sich nach der Schlacht von Yavin der Rebellion anschlossen, um für eine bessere Zukunft für ihr Kind zu kämpfen.

Quellen[Bearbeiten]