Profundity

Aus Jedipedia
Wechseln zu: Navigation, Suche
Profundity
Allgemeines
Modell:

modifizierter MC-75-Sternenkreuzer[1]

Klasse:

Kreuzer[1]

Technische Informationen
Länge:

1.204,44 Meter[1]

Höhe:

435,56 Meter[1]

Höchstge-schwindigkeit (Atmosphäre):

650 kmH[1]

Bewaffnung:
Kapazitäten
Besatzung:

3.225[1]

Nutzung
Zerstört:

0 VSY, Scarif[2]

Kommandanten:

Admiral Raddus[2]

Crewmitglieder:
Zugehörigkeit:

Die Profundity war das Flaggschiff von Admiral Raddus, dem ehemaligen Bürgermeister der Stadt Nystullum auf Mon Cala. Nachdem das Imperium den Planeten besetzte, verließ Raddus mit vielen Bewohnern an Bord der Profundity seine Heimatwelt. Das Raumschiff hatte zuvor als Regierungsturm der Stadt gedient, konnte aber binnen kürzester Zeit flugtauglich gemacht werden. Kurz vor der Schlacht von Yavin kam die Profundity bei der Schlacht von Scarif zum Einsatz, wo es einen wichtigen Übergabepunkt für die Übermittlung der Pläne des Todesstern bildete. Das Eintreffen der imperialen Flotte unter dem Kommando von Darth Vader verhinderte eine Flucht des Kreuzers, da sein Schiff – die Devastator – den Antrieb der Profundity außer Kraft setzte. An Bord des Schiffs befand sich außerdem die alderaanische Korvette von Prinzessin Leia Organa, der die Pläne übergeben wurden. Bevor Darth Vader das angedockte Diplomatenschiff erreichen konnte, gelang es der Besatzung der Tantive IV ihr Schiff abzukoppeln und in den Hyperraum zu springen.

Geschichte[Bearbeiten]

Nachdem das Galaktische Imperium mit der Besetzung Mon Calas begann, entschieden sich zahlreiche Einwohner des Planeten, diesen zu verlassen und eine neue Heimat zu suchen. Raddus, der Bürgermeister der Stadt Nystullum ließ die Profundity, den Regierungsturm von Nystullum, startklar machen und schloss sich damit der Rebellenallianz an.[1] Wie die anderen Mon-Calamari-Flüchtlingsschiffe wurde auch die Profundity in der Kometenwolke von Telaris zu einem Kriegsschiff umgebaut. Wie in einem Statusbericht von Oberst Anj Zavor an Mon Mothma prognostiziert wurde, war sie der Kreuzer, der kampfbereit wurde.[5] An Bord befand sich überwiegend Personal, das zuvor als Sicherheitspersonal der Stadt gedient hatte.[1] Die Profundity diente in der Folgezeit der Rebellenflotte als Flaggschiff.[4] 0 VSY infiltrierte ein Team der Rebellen, entgegen der Entscheidungen des Rebellenrates, die imperiale Welt Scarif an Bord eines gestohlenen Shuttles, um die Pläne für eine imperiale Superwaffe zu beschaffen. Durch die Abhörung des imperialen Funkverkehrs erfuhren die Rebellen auf Yavin 4 ebenfalls davon und Admiral Raddus entschied sich sofort dazu, mit der Profundity und der Flotte der Rebellen nach Scarif aufzubrechen, um das Team dort zu unterstützen. Über Scarif empfing die Profundity Bodhi Rooks Bitte, den Schildzugang zu Scarif zu zerstören, um ein Heraufsenden der Pläne zu ermöglichen. Nachdem die Profundity die Pläne erhalten hatte, bereitete sich die Rebellenflotte darauf vor, in den Hyperraum zu springen. Allerdings tauchte zuerst der Todesstern auf und die Flotte konnte die zerstörerische Macht der Superwaffe aus erster Sicht betrachten. Bevor sie aus dem Scarif-System springen konnten, erreichte die imperiale Flotte sie und das Flaggschiff von Darth Vader setzte den Antrieb der Profundity außer Gefecht, bevor Vader selbst an Bord einer Lambda-Fähre das gegnerische Schiff enterte. Um die Pläne in Sicherheit zu bringen, übertrugen Crewmitglieder der im Trockendock des Schiffs angedockten Tantive IV sie auf eine Datenkarte und brachten sie auf das alderaanische Diplomatenschiff zu Prinzessin Leia Organa. Die Tantive IV löste daraufhin die Dockklammern und flüchtete in den Hyperraum,[2] während die Profundity kurz darauf zerstört wurde.[4]

Quellen[Bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten]