Schlacht um die Centerpoint-Station

Aus Jedipedia
Wechseln zu: Navigation, Suche
Schlacht um die Centerpoint-Station
Zeitliche Übersicht
« Vorherige:

Mission von Coruscant

Beschreibung
Konflikt:

Zweiter Galaktischer Bürgerkrieg

Datum:

40 NSY

Ort:

Corellia-Sektor

Ergebnis:

Zerstörung der Centerpoint-Station

Kontrahenten

Fünf Welten

Galaktische Allianz

Neuer Jedi-Orden

Kommandeure

Admiral Delpin

Darth Caedus

Luke Skywalker

Truppenverbände

Corellianische Verteidigungsstreitkräfte

Die Schlacht um die Centerpoint-Station ereignete sich, als Flottenverbände der Galaktischen Allianz einen Militärschlag gegen die Corellianischen Verteidigungsstreitkräfte durchführten. Das Ziel der Operation war die Besetzung der wieder funktionsfähigen Centerpoint-Station, welche jedoch im Verlauf der Schlacht von einem Jedi-Einsatzteam zerstört wurde. Des Weiteren drang eine Einheit der Jedi in die Anakin Solo ein und floh mit Allana, der Tochter Darth Caedus’, der sie zuvor von Hapes entführt und als Druckmittel gegen das Hapes-Konsortium benutzt hatte.

Vorgeschichte[Bearbeiten]

Das diplomatische Treffen[Bearbeiten]

Als Sadras Koyan im Jahr 40 NSY ein geheimes Verhandlungsangebot an die Führung der Galaktischen Allianz richtete, tat er dies ohne die Zustimmung der anderen Mitglieder der Konföderation. Er bot als Premierminister der Fünf Welten an, dass sich die Planeten des Corellia-Systems wieder der Galaktischen Allianz anschließen würden. Daher trafen sich Darth Caedus und Captain Hoclaw, eine Konföderationsoffizierin, mitten im Raum zwischen Corellia und Coruscant, um über das Überlaufen der Fünf Welten zu verhandeln. Das Treffen war jedoch nur ein Vorwand, um Darth Caedus in einen Hinterhalt zu locken. Koyan hatte die Centerpoint-Station nämlich wieder einsatzfähig gemacht und ließ damit auf Darth Caedus und dessen Flottenverband schießen, welcher den Angriff jedoch überlebte. Nun wusste die Allianz von der Funktionstüchtigkeit der Station und Caedus‘ nächster Gedanke galt sofort deren Eroberung. Im Nachhinein verurteilte General Phennir, der Oberkommandierende der Konföderation, der von Koyans Plan nicht in Kenntnis gesetzt worden war, den Beschuss mit der Station und versagte den Fünf Welten weitestgehend die Unterstützung.

Der Plan des Jedi-Ordens[Bearbeiten]

Die Jedi, die sich auf dem Waldmond Endor versteckt hielten, hielten es für nötig sowohl die Centerpoint-Station zu zerstören, als auch Prinzessin Allana aus den Händen Darth Caedus‘ zu befreien. Somit könnten weder die Allianz noch die Konföderation die Station als Druckmittel verwenden; des Weiteren hätte das Hapes-Konsortium, sobald Caedus nicht mehr seine Tochter als Geisel hielt, die freie Wahl sich einer Kriegspartei anzuschließen. Als Tycho Celchu im Auftrag Cha Niathals nach Endor reiste, um den Jedi-Orden wieder in die Reihen der Galaktischen Allianz zu bitten, schlug Luke Skywalker dem General seinen Plan vor: Er wollte sich und einige Jedi auf Celchus Raumfähre Reveille auf die Anakin Solo schmuggeln, während sich ein weiteres Einsatzteam unter die GA-Invasionstruppen mischen sollte, um die Centerpoint-Station zu vernichten. General Celchu äußerte zunächst Bedenken im Bezug auf seinen Treueschwur als hochrangiger Militär. Doch man versicherte ihm, dass es so aussehen würde, als hätten die Jedi ihn gezwungen, an dieser Aktion teilzunehmen. Nachdem die Angriffsflotte der Allianz in Richtung Corellia aufbrach, verließen die Jedi-Einsatzteams den Waldmond ebenfalls, um zur Centerpoint-Station vorzustoßen: Ein Landungsschiff, mit als GA-Truppen getarnten Einheiten, darunter Kyp Durron und der Wissenschaftler Toval Seyah, sowie der Millennium Falke mit Jagged Fel und Kyle Katarn und die Reveille mit Luke Skywalker, Han Solo, Ben Skywalker, Saba Sebatyne und Iella Wessiri Antilles. Zudem wurden sie von der Raubein-Staffel eskortiert.

Verlauf[Bearbeiten]

Die Geiselbefreiung[Bearbeiten]

Die Schlacht um die Centerpoint Station war schon in vollem Gang, als die Schiffe der Jedi im System eintrafen. Die Reveille macht sich sogleich in Richtung der Anakin Solo auf den Weg, dicht gefolgt von der Raubein-Staffel. Der Transporter sendete ein Notsignal an die Anakin Solo: General Celchu sei an Bord und werde von einer Staffel feindlicher Jäger verfolgt. In Wirklichkeit befand sich Celchu jedoch an Bord eines X-Flüglers der Raubein-Staffel. Die Reveille erhielt Landeerlaubnis und gelangte in einen Hangar von Caedus’ Flaggschiff, wobei General Celchu dem Transportschiff folgte und seine Pflicht als Offoizier der Galaktischen Allianz erfüllte: Er deklarierte die Insassen der Raumfähre als Jedi und Saboteure, wurde jedoch in der aufkommenden Verwirrung durch ein Besatzungsmitglied der Anakin Solo betäubt. Das Team, welches in der Reveille angekommen war, machte sich daran, seinen Plan zur Befreiung Allanas in die Tat umzusetzen: Luke, Saba und Ben kämpften sich in Richtung Schiffsbrücke durch, um den Anschein zu erwecken, sie wollten Darth Caedus zu einem Kampf zwingen, während sich Han, Iella und Leia aufmachten, zu dem Geheimraum vorzudringen, in dem Caedus seine Tochter versteckt hielt. Als Luke und seine beiden Begleiter auf Darth Caedus trafen, kam es zu einem Kampf, in den auch noch dessen YVH-Droiden eingriffen. Er endete jedoch, nachdem Allana von Leia, Han und Iella entdeckt worden war. Die beiden Teams zogen sich zurück und entkamen mitsamt Allana im Millennium Falke.

Die Zerstörung der Station[Bearbeiten]

Die Breitseite sollte in der Zwischenzeit den Wissenschaftler Seyah und einige als Allianz-Truppler getarnte Jedi zur Centerpoint-Station bringen. Seyahs Aufgabe war es, die Station zu zerstören, was er sogleich nach der Landung in Angriff nahm: Begleitet von Jedi-Meister Kyp Durron wollte er zuerst die Rotation der Station umkehren, sodass sich diese selbst zerreißen würde. Als dieser Plan nicht zu funktionieren schien, speiste er ein Programm ein, was die Centerpoint-Station zur Selbstzerstörung bringen sollte. Er rechnete jedoch nicht damit, dass sich seine Programmierung durchsetzen würde und wollte als drittes auch noch den Hauptreaktor der Station überlasten. Als sich jedoch die Selbstzerstörung in Gang setzte, ließ er seinen letzten Plan fallen und das gesamte Team wurde auf der Breitseite ausgeflogen. Kurz darauf explodierte die Centerpoint-Station und zerstörte dabei einen Großteil der Schiffe, die sich im näheren Umfeld befanden.

Quellen[Bearbeiten]