Burryaga Agaburry

Aus Jedipedia
Wechseln zu: Navigation, Suche
Burryaga Agaburry.jpg
Burryaga Agaburry
Beschreibung
Spezies:

Wookiee[1]

Geschlecht:

männlich[1]

Haarfarbe:

Braun[1]

Biografische Informationen
Heimat:

Kashyyyk[2]

Beruf/Tätigkeit:

Jedi[1]

Meister:

Nib Assek[1]

Bewaffnung:

blaues Parierstangen-Lichtschwert[1]

Zugehörigkeit:

Burryaga Agaburry war ein Wookiee, der während der Ära der Hohen Republik lebte. 232 Jahre vor der Schlacht von Yavin wurde er im Jedi-Orden ausgebildet und war Teil der Jedi, die infolge der Großen Katastropge im Hetzal-System zur Unterstützung eintrafen. Später war er bei einem Treffen mit einigen Überlebenden des Unglücks anwesend und tröstete einen Jungen, der dabei seine Eltern verloren hatte. Dabei erfuhr Burryaga überraschende Details zu der Katastrophe, die er anschließend seiner Meisterin Nib Assek mitteilte.

Biographie[Bearbeiten]

Burryaga stammte von Kashyyyk und war seinerzeit einer der wenigen Wookiees, die ihren Planeten für eine Ausbildung im Jedi-Tempel auf Coruscant verließen.[2] Der junge Wookiee besaß ein überdurchschnittliches Vermögen, die Gefühle von anderen Lebewesen wahrzunehmen. Nach seiner Jünglingszeit wurde Agaburry von Meisterin Nib Assek als Padawan angenommen, wofür sie sogar Shyriiwook lernte, da Burryaga kein Basic sprach. 232 VSY, kurz vor der Einweihung der Starlight-Station, brach das Schiff Legacy Run im Hyperraum auseinander. Infolge dessen verteilten sich über längere Zeit die Trümmer des Schiffs in mehreren Sternsystemen, wobei das Hetzal-System zu den stärker betroffenen Orten gehörte. Die Jedi und die Republik folgten dem Hilferuf des Ministers Zeffren Ecke und halfen bei der Evakuierung, als noch nicht bekannt war, dass es sich um Teile eines Raumschiffs gehörte. Als eines dieser Trümmer auf einen der Monde von Hetzal Prime zuraste, versuchten die Jedi Mikkel Sutmani, Te’Ami und zwei republikanische Freiwillige, gemeinsam mit Burryaga und seiner Meisterin, das Fragment rechtzeitig zu zerstören. Die beiden Freiwilligen Joss und Pikka Adren flogen dabei einen Langträger während Te’Ami und Mikkel in ihren Vector-Jägern den Vector von Nib und ihrem Padawan begleiteten. Während die Jedi ihren Schuss mithilfe eines Machtgeflechts koordinieren wollten, verspürte Burryaga Panik und Todesangst. Die anderen Jedi glaubten, dass es seine eigenen Gefühle waren und zeigten Verständnis, auch wenn sie ihn aus dem Machtgeflecht ausschlossen, da er sonst ihre Konzentration störte. Allerdings stellte Burryaga kurz darauf fest, dass er die Gefühle von anderen Lebewesen gespürt hatte, die sich in dem Trümmerteil befanden. Deshalb änderten die Jedi und die Adrens ihren Plan und bemühten sich stattdessen, das Fragment vor der Kollision mit dem Mond zu bewahren. Dank der vereinten Kräfte der Jedi und der Adrens gelang es ihnen, das Passagierabteil zu sichern.[1]

Wenig später traf Burryaga mit seiner Meisterin und den anderen Teilnehmern der Rettungsaktion die überlebenden Passagiere auf der medizinischen Fregatte Panacea. Der Wookiee fühlte sich dort unwohl, vor allem da er durch seinen Mangel an Basic mit niemandem außer Nib kommunizieren konnte. Dennoch tröstete er den Jungen Serj, der seine Eltern durch das Auseinanderbrechen der Legacy Run verloren hatte. Serj plagten Schuldgefühle, da er sich an Bord der Brücke geschlichen hatte und so den Zeitpunkt des Unglücks miterlebt hatte, während sich seine Eltern in einem anderen Teil des Schiffs aufgehalten hatten. Burryaga machte ihm auch ohne Basic verständlich, dass ihn keine Schuld traf. Da Serjs Wissen jedoch neue Erkenntnisse brachte, stellte er ihn seiner Meisterin vor und informierte sie darüber, dass der Junge ein anderes Schiff im Hyperraum gesehen hatte, dem die Legacy Run ausgewichen war. Dies bildete eine wichtige Grundlage für die folgenden Überlegungen der Jedi Avar Kriss, die den Vorfall auf Bitten der Obersten Kanzlerin Lina Soh untersuchte. Später stellte sich heraus, dass es sich um ein Schiff der Nihil gehandelt hatte, die als marodierende Piraten im Äußeren Rand bekannt waren. Als die Spuren der Nihil bis in den Kur-Nebel nachverfolgt werden konnten, nahm Burryaga mit seiner Meisteirn an dem nachfolgenden Gefecht teil.[1] Bei der kurz darauf stattfinden Einweihung der Starlight-Station war Burryaga ebenfalls anwesend.[3]

Persönlichkeit und Fähigkeiten[Bearbeiten]

Burryaga war überdurchschnittlich begabt darin, die Gefühle anderer Wesen wahrzunehmen. Dies verursachte manchmal Probleme für ihn, da er Zeit benötigte, um die Gefühle anderer von seinen eigenen zu trennen. Allerdings half es ihm auch dabei, anderen zu helfen. So spürte er die Trauer und Schuldgefühle des jungen Serj Ukkarian und tröstete ihn, obwohl er sich kaum mit ihm verständigen konnte. Da Burryaga nur Shyriiwook sprach, war er in der Kommunikation mit vielen anderen Lebewesen stark eingeschränkt. Im Kampf führte der Wookiee ein blaues Parierstangen-Lichtschwert.[1]

Quellen[Bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten]