Experimenteller TIE-Jäger M2

Aus Jedipedia
Wechseln zu: Navigation, Suche
Fehler beim Erstellen des Vorschaubildes: Die Miniaturansicht konnte nicht am vorgesehenen Ort gespeichert werden
Experimenteller TIE-Jäger M2
Allgemeines
Hersteller:

Sienar-Flottensysteme

Serie:

TIE-Serie

Modell:

Experimenteller Prototyp

Klasse:

Sternenjäger

Technische Informationen
Länge:

6,30 Meter

Höchstge-schwindigkeit (Vakuum):

100 MGLT

Hülle:

10 RU

Bewaffnung:

2 Turbolaserkanonen

Nutzung
Rolle:

Raumüberlegenheitsjäger

Zugehörigkeit:

Galaktisches Imperium

Der Experimentelle TIE-Jäger M2 war eine experimentelle Version eines TIE-Jägers mit der Steuerung durch ein Kontrollschiff, einen modifizierten Beta-Klasse ETR-3 Eskorttransporter. Dabei wurde der Jäger hauptsächlich als Raumüberlegenheitsjäger verwendet.

Beschreibung[Bearbeiten]

Die zweite Variante des Sternenjägers aus dem Experimentellen TIE-Jägerprojekt belief sich hauptsächlich auf das Design eines standardmäßigen TIE-Jägers, doch anstatt der Zwillingslaserkanonen zentral unter dem normalen TIE-Jäger-Cockpit verfügte der Jäger über Turbolaser an den Solarflächen, was sehr untypisch für einen Sternenjäger ist, da man solche Laser fast nur auf Großkampfschiffen vorfindet.

Der Jäger verfügte ansonsten über dieselben technischen Daten, was die Höchstgeschwindigkeit, Beschleunigung und Wenderate betrifft. Der Rumpf und die Größe des Jägers blieben ebenfalls unverändert und auch verfügte dieses Modell über keinerlei Deflektorschilde. Wie alle TIE-Jäger wurden auch die Experimentellen TIE-Jäger von den Sienar-Flottensystemen entworfen.

Quellen[Bearbeiten]