Makem Te

Aus Jedipedia
Wechseln zu: Navigation, Suche
Makem Te-Gefilde.jpg
Makem Te
Astrographie
Region:

Äußerer Rand

Sektor:

Nilgaard-Sektor

System:

Makem-Te-System

Raster-Koordinaten:

S-5

Sterne:

Makem

Beschreibung
Klasse:

terrestrisch

Landschaft:

Wüste

Atmosphäre:

atembar

Klima:

arid

Durchmesser:

12,7 km

Tageslänge:

44 h

Jahreslänge:

188 d

Sehenswürdigkeiten / bekannte Orte:

Gefilde von Makem Te, Minenanlage Nummer 9

Gesellschaft
Ureinwohner:

Swokes Swokes

Einwohnerzahl:

2 Milliarden, davon 94% Swokes Swokes und 6% andere

Offizielle Sprache:

Swoken, Basic

Wichtige Städte:

Tausend Tausend

Regierung:

Kongress der Kaliphen

Wichtige Exportprodukte:

Erz, Gewürz

Zugehörigkeit:

Makem Te ist ein Planet im gleichnamigen Sternsystem des Nilgaard-Sektors im Äußeren Rand der Galaxis, der an der Perlemianischen Handelsroute liegt. Er stellt die Heimatwelt der Swokes Swokes dar. Obwohl er in seiner Geschichte kaum an Kriegshandlungen beteiligt war, kam es während der Klonkriege zur Schlacht von Makem Te zwischen der Galaktischen Republik und der Konföderation unabhängiger Systeme. Dazu entsandten die Separatisten das Bogg-Ungeheuer, das jedoch von der Republik zerstört werden konnte. Eine bekannte Stadt auf dem Planeten ist Tausend Tausend.

Beschreibung[Bearbeiten]

Auf Makem Te herrscht ein arides Klima, sodass es kein Wasser auf der Welt gibt. Die Landschaft wird durch Wüsten und Steine dominiert, die lokale Flora kann sich kaum entfalten. Dennoch ist Makem Te reich an Rohstoffen. Zu den Tieren gehören die schlangenartigen Schingas, die mehrere Unterspezies besitzen und von den Swokes Swokes zu ihren Zwecken eingesetzt werden. Nur zweimal im Jahr tritt Wasser aus dem Untergrund aus, der den Bedarf der Welt deckt. Die Swokes Swokes haben sich auf die Ebene des Grundwassers zurückgezogen und mit ihrer einfachen Technologie aus Eisen Städte erbaut. Die bekannteste Stadt ist Tausend Tausend. Ein anderer bedeutender Ort ist die Minenanlage Nummer 9 südlich von Tausend Tausend, die zur Republik und später dem Imperium gehörte und oft Ziel von Anschlägen von Organisationen war, die dem Kongress der Kaliphen kritisch gegenüberstanden. Der wichtigste Ort ist die sogenannten Gefilde von Makem Te, ein Friedhof mit den Überresten von etwa 1,2 Trillionen Swokes Swokes, dar. Jeder Verstorbene erhält dort einen polierten Stein, einen sogenannten Stela. Zur Zeit der Neuen Ordnung nahm dieses Gebiet sieben Prozent der Gesamtoberfläche ein. Aufgrund der Verfechtung ihres Glaubens haben die Swokes Swokes aus ihrem eher lebensfeindlichen daher einen kulturell wichtigten Planeten geschaffen, der von dem Kongress der Kaliphen regiert wird. Dieses Gremium besteht aus Oberhäuptern der wichtigsten Familien.

Geschichte[Bearbeiten]

Bei Makem Tes erster Entdeckung durch die Republik wurde noch angenommen, dass der Planet Eiskappen besitzt. Es handelte sich dabei jedoch um die Rückstrahlung der Sonne durch die Gefilde. Erst ein Forschungsteam konnte die Geologie und Geschichte des Planeten weiter erforschen. Als sie Rohstoffe fanden, schlossen sie einen Vertrag mit dem Kongress der Kalifen an, wodurch die Swokes Swokes in Kontakt mit Außenweltler-Technologie kamen. Die Gefilde von Makem Te fanden Einzug in Die Zwanzig Wunder der Galaxis.

Zur Zeit des Kalten Krieges floh das imperiale Kriegsschiff Overlord nach einem gescheiterten Angriff in den Orbit von Makem Te. Dort griff eine repulikanische Flotte unter der Führung einer Person an, die sowohl das Schiff als auch einige weitere Sternenjäger zerstören konnte.[1] Zum Ende der Galaktischen Republik hin kam zu einem Bürgerkrieg zwischen dem Tempel der Glückseligen Klinge, einer der vielen mystischen Bewegungen, und dem Kongress der Kaliphen. Nachdem eine Friedenseinheit der Republik von den Anhängern der Glückseligen Klinge ausgelöscht worden war, schlossen sich die Kaliphen der Konföderation unabhängiger Systeme von Graf Dooku an, sodass die Rohstoffe bei Tausend Tausend von der Techno-Union verwertet wurden.

Um die Bergbau-Industrie zu schützen, wechselte Makem Te während der Klonkriege die Seiten und gehörte von nun an der Galaktischen Republik an. Die Konföderation nahm das jedoch nicht hin und entsandte den Geonosianer Bogg mit seinem Panzer, dem Bogg-Ungeheuer. Auch die Republik reagierte und schickte eine Legion Klonkrieger unter der Führung der Jedi Anakin Skywalker, Obi-Wan Kenobi und CT-7567 sowie zwei Juggernauts, um das Ungeheuer aufzuhalten. In der Grausamen Wüste wurden sie von dem Ungeheuer mit Raketen angegriffen, doch die Kanonen waren wehrlos gegen den Panzer. Daher flogen die Republikaner mit einem Kanonenboot auf das Ungeheuer, wurden dort jedoch von zahlreichen Zwergspinnendroiden angegriffen. Während Skywalker und die Klone die Droiden bekämpften, schnitt sich Kenobi in das Bogg-Ungeheuer und suchte Boggs Höhle auf, die Residenz des Ingenieurs. Bogg öffnete, wollte Kenobi den Schlüssel des Ungeheuers jedoch nicht geben, da er von zwei BX-Kommandodroiden geschützt wurde. Nachdem der Jedi diese zerstört hatte, war Bogg jedoch bereit, das Ungeheuer zu zerstören. Skywalker war darüber schockiert, da er das Ungeheuer für die Republik nutzen wollte. Kenobi meinte jedoch, dass Waffen wie der Panzer nicht den Wegen der Republik entsprachen.

Das Galaktische Imperium unterstützte den Kongress der Kaliphen im Kampf gegen die Anhänger des Tempels der Glückseligen Klinge. Es ermöglichte Makem Te eine so komfortable Situation, dass ihm der Planet noch 20 Jahre nach der Schlacht von Endor angehörte.

Im Jahr 19 NSY begab sich der Jedi-Ritter Toro Irana nach Makem Te, um dort von dem Hutt-Verbrecherlord Popara Anjiliac Diresto Koordinaten für die Indrexu-Spirale zu erhalten. Dabei wurde er mit der neuen Droge Tempest vergiftet, wodurch er mehrere Gäste eines Restaurants tötete und sich durch einen Sprung aus dem Fenster tötete. Sein früherer Meister Mander Zuma wurde damit beauftragt, in dem Fall zu ermitteln, und schloss sich auf dem Planeten mit Toros Schwester Reen und deren Freund Eddey Be'ray zusammen. Mit der Evakuierung seines Sohnes Mika von dem unter Quarantäne gestellten Planeten Endregaad erlangte der Jedi die Gunst von Popara und konnte am Ende seiner Mission den Grund für die Tempest-Plage aufdecken.

Während des Yuuzhan-Vong-Krieges wurde Makem Te Ort eines Angriffs der Yuuzhan Vong, bei dem die nahegelegene orbitale Tankstation zerstört wurde. Die Überreste schlugen auf der nördlichen Hemisphäre auf Makem Te ein, verfehlten die Gefilde aber. Es handelte sich dabei um einen Teil eines Plans, den Verkehr an der Perlemianischen Handelsroute zu stoppen.

Quellen[Bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. The Old Republic (Raumkampf: Makem-Te-Angriff)