The New Jedi Order in 100 Easy Lessons

Aus Jedipedia
Wechseln zu: Navigation, Suche

The New Jedi Order in 100 Easy Lessons ist ein von Jason Fry verfasster Artikel, der in der 74. Ausgabe des Star Wars Insider erschienen ist. Die dazugehörigen Illustrationen stammen von Mike Sutfin.

Der Artikel befasst sich mit den Büchern der Das-Erbe-der-Jedi-Ritter-Reihe und beinhaltet neben den Informationen zu diesen 19 Büchern Informationen zu Kurzgeschichten, dem Comic Chewbacca und dem Roman Planet der Verräter. Mit dem Artikel sollte den Lesern zudem einige Hintergrundinformationen geboten werden. Daher sind die japanischen Cover der Reihe abgedruckt und verworfene Ideen aufgelistet worden.

Inhalt[Bearbeiten]

Behandelte Quellen[Bearbeiten]

Too Cool to Miss[Bearbeiten]

Yuuzhan Vong VIPs[Bearbeiten]

Welcome Back[Bearbeiten]

In Memoriam[Bearbeiten]

Backstage at the NJO[Bearbeiten]

Zu den Hintergrundinformationen zählen folgende Punkte:

  • Luke Skywalker stellte eine Wahl für den Tod eines Hauptcharakters der Reihe dar, bis sich George Lucas dagegen aussprach. Letztlich war es Chewbacca, der diesen Part übernehmen musste.
  • R. A. Salvatore hatte die Idee, dass die Yuuzhan Vong Biotechnologie benutzen sollten. Diese fand Verwendung, nachdem Lucas den Einfall über die Yuuzhan Vong als Meister der Dunklen Seite ablehnte.
  • Der Name der Yuuzhan Vong entstammte ursprünglich aus einem Restaurant aus New York City, in dem die Del Rey-Redakteure zu Mittag aßen. In dem Menü des Restaurants wurde Tee aus der Yunan-Region angeboten und zusammen mit dem Namen des Restaurants, „Vong“, bildeten sich schließlich die Yuuzhan Vong.
  • Ursprünglich war es geplant gewesen, die großen Geschehnisse der Reihe in fünf Hardcoverromanen abzuhandeln. 16 Paperbackromane sollten Nebenhandlungen erzählen, die den Krieg als Hintergrund mit aufnahmen.
  • Michael A. Stackpole hatte nach Die schwarze Flut und Das Verderben noch einen dritten Roman schreiben sollen. Er fasste seine drei Handlungen schließlich in diese beiden Romane zusammen. Dagegen dehnte James Luceno seine Handlungen mit Der Untergang und Die letzte Chance auf zwei Romane aus.
  • Droma sollte Hans neuer Kumpane werden, doch stattdessen wurde Leia seine neue Kopilotin. Der Ryn wurde effektiver in der Rolle gesehen, die Han dabei half, über Chewbaccas Tod hinwegzukommen.
  • Es war vorgesehen, Vergere die Reihe überleben zu lassen. Allerdings wurde ihr Tod als Notwendigkeit angesehen, damit Jacen in seiner Rolle als Jedi wachsen könne.
  • Die Geburt von Ben Skywalker sollte zum Abschluss der Reihe stattfinden. Die Autorin Kathy Tyers hatte mit Planet der Verlorenen aber unbedingt Mara Jades Schwangerschaft enthüllen wollen und letzten Endes wurde ihr Wunsch erfüllt.
  • Anakin Solo sollte Held der Reihe und Lukes Nachfolger als Kopf des Jedi-Ordens werden. Lucasfilm hatte jedoch Bedenken dabei, sowohl die Abenteuer von Anakin Solo als auch die von Anakin Skywalker zur selben Zeit zu enthüllen. Daher tauschten Jacen und Anakin Solo die Rollen.
  • Das Akronym „GFFA“ für „Galactic Federation of Free Alliances“ (zu dt. Galaktische Föderation Freier Allianzen) war nicht zufällig bestimmt, sondern rührte von „galaxy far, far away“ her.