Vergere

Aus Jedipedia
Wechseln zu: Navigation, Suche

Autoren.png

Unvollständiger Artikel
Dieser Artikel ist unvollständig und bedarf einer Ergänzung einzelner oder mehrerer Abschnitte. Hilf mit!
Begründung: Nahezu die komplette Erbe der Jedi-Ritter-Reihe fehlt.Modgamers Kummerkasten 23:09, 25. Jul. 2010 (CEST)
Vergere.jpg
Vergere
Beschreibung
Spezies:

Fosh[1]

Geschlecht:

weiblich[2]

Augenfarbe:

Rot[3]

Körpergröße:

1,27 Meter[2]

Biografische Informationen
Todesdatum:

28 NSY[4]

Beruf/Tätigkeit:
Meister:
Schüler:

Jacen Solo

Position:

Jedi-Ritter[1]

Bewaffnung:

Lichtschwert[1]

Zugehörigkeit:

Vergere war eine machtsensitive Fosh, die im letzten Jahrhundert der Galaktischen Republik lebte und im Jedi-Orden zu einer Jedi-Ritterin ausgebildet wurde. Sie war Teil einer Jedi-Eingreiftruppe, die die Köpfe der Nebelfront bei Asmeru festzunehmen versuchte. Während all dieser Zeit studierte sie die Dunkle Seite der Macht, was sie zu dem mysteriösen Sith-Lord Darth Sidious führte, welcher gewillt war, sie zur Schülerin zu nehmen. Sie verriet den Sith-Lord jedoch und nahm zu ihrem eigenen Schutz eine Mission des Jedi-Rats an. Diese führte sie nach Zonama Sekot, wo sie auf die Yuuzhan Vong traf und gefangen genommen wurde. Im Jahr 25 NSY tauchte sie im Zuge der Vong-Invasion wieder auf und versuchte Jacen Solo auf die Dunkle Seite zu ziehen. Während der Schlacht von Ebaq 9 rettete sie Jacen, nachdem sie sich von der Dunklen Seite abgewandt hatte, und opferte sich selbst für dessen Leben.

Biografie[Bearbeiten]

Ausbildung zur Jedi[Bearbeiten]

Vergere wird von den Yuuzhan Vong gestellt.

Vergere war eine machtsensitive Person, die in jungen Jahren von den Jedi aufgefunden und nach Coruscant gebracht wurde, um im Jedi-Tempel zum Jedi ausgebildet zu werden. In der unkonventionellen Thracia Cho-Leem fand sie eine Jedi-Meisterin, die Vergere zur Padawan nahm und sie unterrichtete.[5] Die Fosh erlangte den Rang einer Ritterin und nahm an zahlreichen Missionen teil, doch ward sie seither von der Dunklen Seite der Macht fasziniert, was dazu führte, dass sie Nachforschungen anstellte, die der Jedi-Rat nicht abgesegnet hätte.[2] Vergeres Nachforschungen führte sie zu anderen Jedi, die mit der Dunklen Seite geliebäugelt hatten und gar den Orden verlassen hatten.[6] 33 VSY kam es bei Dorvalla zu einem Übergriff der terroristischen Organisation Nebelfront auf die Handelsföderation, was den Galaktischen Senat und den Obersten Kanzler Finis Valorum in starke Diskussionen stürzte. Während die eine Seite für eine Militarisierung der Handelsföderation war, war die andere dagegen und für eine zusätzliche Besteuerung der Handelsrouten der Äußeren Systeme. Um die Streitigkeiten zu einem Ende zu führen, lud Finis Valorum Vertreter diverser Parteien nach Eriadu ein, während er den Jedi-Orden bat sich zwischenzeitlich um die Nebelfront zu kümmern. Ein Eingreiftrupp der Jedi, darunter Vergere, wurde daher nach Asmeru entsandt, um die führenden Köpfe der Nebelfront festzunehmen. Es kam zu einem Kampf, bei der die Jedi auf dem Planeten notlanden mussten.[1]

Kurz nach der Blockade von Naboo hatten Vergeres Studien der Dunklen Seite sie zu dem mysteriösen Sith-Lord Darth Sidious geführt, der in Wahrheit der neu gewählte Oberste Kanzler Palpatine war. Dieser erkannte Vergeres Potenzial und stellte ihr in Aussicht seine Schülerin zu werden.[6] Außerdem arbeitete die Jedi für den Sith als Agentin, doch scheiterte sie in ihrem Vorhaben oftmals.[7] Vergere erkannte schließlich, dass Sidious’ Machtrausch große Ausmaße annahm und sie plante den Sith-Lord zu töten, doch schlug ihr Vorhaben fehl, was dazu führte, dass sie Darth Sidious den Rücken kehrte und aus Angst in den Tempel zurückkehrte, um vor seiner Rache mittels einer Mission zu fliehen.[6] Vergere akzeptierte eine Mission auf den Planeten Zonama Sekot und freundete sich dort 30 VSY mit dem lebendigen Bewusstsein des Planeten - Sekot - an. Als die mysteriösen Far Outsiders den Planeten angriffen, wurde sie von den Invasoren entdeckt und bot ihnen an mit ihnen zu gehen, sofern sie den Planeten verließen. Vergere wurde an Bord eines Yuuzhan-Vong-Schiffes gebracht, wo sie erkennen musste, dass die Invasoren nicht durch die Macht wahrgenommen werden konnten. Ihr wurde gewahr, dass es sich bei den Fremdlingen nur um einen kleinen Erkundungstrupp handelte und die Fähigkeiten der Jedi gegen einen solchen Feind völlig nutzlos wären. Sie entschloss sich bei den Yuuzhan Vong zu bleiben, um diese zu studieren und so viel wie möglich über sie in Erfahrung zu bringen. Auch die Vong Falung, die Vergere die Mitreise gestattete, erhoffte sich durch die Anwesenheit der Jedi Einblicke in die Verteidigungsstruktur der Galaktischen Republik. Später suchten Obi-Wan Kenobi und Anakin Skywalker nach ihr, konnten aber nur eine von ihr hinterlassene Nachricht finden.[8]

Unter den Yuuzhan Vong[Bearbeiten]

54 Jahre später kam sie mit den Yuuzhan Vong in die Neue Republik. Nachdem die Späher der Yuuzhan Vong den gefallenen Jedi A’Sharad Hett gefangen genommen hatten, besuchte Vergere den geheimnisvollen Neuankömmling, der in der Umarmung der Schmerzen gefangen war. Zwischen den Sitzungen mit den Formern, bei denen der Körper des Jedi unentwegt verbessert und gefoltert wurde, sprach Vergere mit ihm über den Neuen Jedi-Orden und die richtige Lehre für die Sith. Während Hett der Meinung war, dass nur ein großer Orden den Jedi die Stirn bieten könnte, wollte die Fosh weiterhin die Regel der Zwei befolgen. Schließlich kehrte sie am Vorabend der Yuuzhan-Vong-Invasion zur Hauptflotte zurück. Im Verlauf der Invasion wurde sie zusammen mit Elan, einer Yuuzhan-Vong-Priesterin, in einer Rettungskapsel ausgesetzt. Nach ihrer Gefangennahme durch die Republik sollten sie sich beide Vertrauen verdienen, um vor dem Jedi-Orden sprechen zu dürfen und so viele Jedi wie möglich mit einem Giftgas zu töten. Dieser Plan wurde allerdings durch einen Kommunikationsfehler seitens der Friedensbrigade vereitelt, als diese die Yuuzhan Vong zu befreien versuchte. Elan starb schließlich, Vergere konnte sich jedoch retten. Vergere war es, die den Virus Alpha Rot zerstörte und somit einen der größten Genozide der Galaxis verhinderte. Während die Yuuzhan Vong Jacen Solo gefangen hielten, war sie so etwas wie seine Meisterin. Sie kam bei der Schlacht um Ebaq 9 um, als sie einen A-Flügler in die Minen steuerte, um Jacen vor den Yuuzhan Vong zu retten. Viele Jahre nachdem sie gestorben war, berichtete die Sith Lumiya Jacen, dass Vergere eine Kandidatin für den Posten der Sith-Lords gewesen sei. Sie habe versucht, Darth Sidious zu töten, nachdem sie festgestellt hatte, dass er eine Bedrohung für die Galaxis darstellte. Sie scheiterte jedoch und floh deshalb, von Attentätern verfolgt, nach Zonama Sekot. Jacen bezweifelte jedoch, dass seine ehemalige Meisterin eine Sith war, woraufhin Lumiya erklärte, dass sie sich nur geopfert habe, damit er zu einem Sith-Lord werden würde.

Attentat auf die Jedi[Bearbeiten]

Vergere war die sogenannte Intima der Yuuzhan-Vong-Spionin Elan, das heißt sie war Dienerin und enge Vertraute zugleich. Im Jahr 25 NSY wurden sie und Elan damit beauftragt, ein Attentat auf die Jedi zu verüben, was mit Hilfe von Bo'tous, kleinen Käfern, die in ihrer Lunge reiften und jeden, der sie einatmete mit einem Starken Nervengift töteten, geschehen sollte. Während einer gestellten Niederlage der Vong, die dem Plan Glaubwürdigkeit verschaffen sollte, verließen Vergere und Elan das Schiff der Yuuzhan-Vong und wurden an Bord eines Republikanischen Schiffes gebracht, wo sich Elan und Vergere als Überläuferinnen, die mit dem Vorgehen der Vong unzufrieden waren, ausgaben.

Zuerst wurden die angeblichen Überläuferinnen nach Wayland gebracht, wo sie zum festgehalten wurden. Exekutor Nom Anor veranlasste ein ebenfalls gestelltes Attentat auf die Beiden, um ihre Glaubwürdigkeit weiter zu festigen.

Anschließend reisten die Beiden getarnt als Flüchtlinge von Sernpidal und in Begleitung von Major Showolter an Bord eines Flüchtlingsschiffes über Myrkr nach Vortex. An Bord wurden sie von Mitgliedern der Friedensbrigade angegriffen, wobei Showolter schwer verletzt wurde und die Überstellung der Überläuferinnen an Han Solo übergab.

Der Plan der Yuuzhan-Vong wurde jedoch von Han Solo aufgedeckt, worauf er Elan in einem Kampf tötete. Vergere konnte in einer Rettungskapsel entkommen.

Quellen[Bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten]