CC-1010

Aus Jedipedia
Wechseln zu: Navigation, Suche
Fox-Enzy.jpg
CC-1010
„Fox“
Beschreibung
Spezies:

Mensch (Klon)[1]

Geschlecht:

männlich[1]

Körpergröße:

1,83 Meter[1]

Besondere Merkmale:
Biografische Informationen
Heimat:

Kamino[2]

Beruf/Tätigkeit:

Klonkrieger[2]

Dienstgrad:

Klon-Kommandant[2]

Einheit(en):

Coruscant-Wachen[1]

Ausrüstung:
Einsätze:
Zugehörigkeit:

Galaktische Republik[1]

CC-1010, auch Fox genannt, war ein Klon-Kommandant und Anführer der Coruscant-Wachen, der zur Zeit der Klonkriege lebte. Nachdem Ziro Desilijic Tiure die Senatorin Padmé Amidala im Jahr 22 VSY gefangen genommen hatte, leitete Fox deren Befreiung und inhaftierte den Hutten. Später verhaftete er den Kopfgeldjäger T'doshok, der versucht hatte, Senator Shayla Paige-Tarkin zu entführen. Kurz darauf führte er eine Gruppe Klone an, die Kanzler Palpatine aus der Gewalt von Cad Bane und dessen Kopfgeldjägern bringen sollte, allerdings gelang den Verbrechern die Flucht. Anschließend wurde er zum Anführer der Wachen des Republikanischen Justiz-Hauptgefangenenlagers.

Biografie[Bearbeiten]

Anführer der Coruscant-Wachen[Bearbeiten]

Die Coruscant-Wachen im Einsatz

Fox war ein Klon des Kopfgeldjägers Jango Fett. Seine Ausbildung auf Kamino beinhaltete sowohl taktische Truppenkoordination als auch Training im Nahkampf sowie Übungen als Scharfschütze.[6] Als Kommandant wurde er zu Beginn der Klonkriege auf der galaktischen Hauptwelt Coruscant stationiert und kommandierte die dortigen Klonkrieger.[7] Fernab der Front arbeitete er des Öfteren mit dem anderen Coruscant-Wachen-Kommandanten, Stone.[6] Während seiner Arbeit zeigte Fox absolute Loyalität gegenüber dem Senat und dem Kanzler, sodass er im Laufe seiner Wachtätigkeit zahlreiche Ehrungen und Auszeichnungen erhielt, die ihn zu einem der am meisten ausgezeichneten Offiziere der Klonarmee machten.[7] Er erkundete Coruscant und fand sich auch in den unteren Ebenen zurecht, wobei er auf dem gesamten Planeten ein Netz von Informanten etablierte, das ihm im Falle eines bevorstehenden Angriffs warnen sollte und ihn über kriminelle Machenschaften informierte.[6]

Bedrohung der Senatoren[Bearbeiten]

Fox stürmt mit weiteren Soldat Ziros Palast.

Nach der Entführung von Rotta, dem Sohn des huttischen Verbrecherlords Jabba, versprach sein Vater demjenigen, der ihn ihm wiederbrächte, freies Geleit durch seine Territorien. Allerdings vermeldete der Suchtrupp der Republik zunächst nur wenig Erfolg, sodass sich die Senatorin Padmé Amidala zu Jabbas Onkel Ziro Desilijic Tiure in Coruscants unteren Ebenen begab, um diesen um Unterstützung bei den Verhandlungen mit seinem Neffen zu bitten. Anstatt ihr zu helfen, ließ er die Senatorin einsperren, während ihrer Gefangenschaft konnte sie jedoch ihren Droiden C-3PO benachrichtigen, der anschließend die Coruscant-Wachen alarmierte. Kurz darauf stürmten Fox und einige Wachtruppen den Palast und sprengten sich dabei teilweise den Weg in den Thronsaal frei. Nach einem kurzen Gefecht mit einigen Attentäterdroiden Ziros konnte die Senatorin befreit und der Hutt festgenommen werden.[1] Anschließend berichtete Fox dem Hauptquartier der Großen Armee der Republik vom erfolgreichen Abschluss der Mission.[8]

Nachdem Dooku einen hohen Betrag auf die Ergreifung republikanischer Kongressmitglieder ausgesetzt hatte, reisten zahlreiche Kopfgeldjäger aus dem Äußeren Rand an und versuchten Senatoren zu entführen. Darunter befand sich auch der Trandoshaner T’doshok, der plante den Senator Shayla Paige-Tarkin gefangen zu nehmen. Durch geheimdienstliche Berichte der Klonarmee und einiger seiner Informanten auf Coruscant wusste Fox schon vor der Ankunft des Kopfgeldjägers auf dem Planeten von dessen Plänen. Durch das Eingreifen der Coruscant-Wachen, die Fox zuvor auf den bevorstehenden Entführungsversuch eingestellt hatte, scheiterte das versuchte Verbrechen und der Trandoshaner war zur Flucht gezwungen. Fox verfolgte und führte mit ihm mehrere Feuergefechte auf offener Straße, bevor der Kopfgeldjäger abermals zu entkommen versuchte und davonlief. Daraufhin informierte der Klon-Kommandant seine Wachen, die nun auf allen möglichen Fluchtwegen des Möchtegern-Entführers zugegen waren, sodass dieser schon bald in einer Sackgasse gefangen war. Den letzten möglichen Ausweg fand T’doshok in seinem Jetpack, mit dem er auf ein flaches Gebäudedach flog. Fox verfolgte ihn mithilfe des Seilwerfers in seinem Blastergewehr, erklomm so ebenfalls das Gebäude und ging hinter einem Lüftungsschacht in Deckung, da der Kopfgeldjäger wieder auf ihn schoss. Schließlich konnte Fox den Verbrecher mit einem Schuss auf dessen Blastergewehr entwaffnen und brachte ihn nach einigem Zureden zum Aufgeben. Der Straftäter wurde von weiteren Einheiten der Coruscant-Wachen, die inzwischen ebenfalls das Gebäude bestiegen hatten, festgenommen und abgeführt.[2]

Geiselnahme im Senatsverwaltungsgebäude[Bearbeiten]

Fox und die Coruscant-Wachen versuchen, Bane aufzuhalten

Nachdem Cad Bane mit einigen anderen Kopfgeldjägern sowie Attentäterdroiden das Senatsverwaltungsgebäude unter seine Kontrolle gebracht hatte, ließ er einen der Kopfgeldjäger die gesamte Technik des Gebäudes abschalten. Anschließend setzte er einige Senatoren fest und drohte, sie zu töten, wodurch er die Befreiung des Verbrecherlords Ziro erzwingen wollte, der von Fox’ Einheit kurz zuvor gefangen genommen worden war. Schließlich unterzeichnete Kanzler Palpatine ein Begnadigungsschreiben, das Ziro die Entlassung aus der Haft zusicherte und übergab es dem Senator Orn Free Taa, der anschließend gemeinsam mit einem von Banes Attentäterdroiden zum Gefängnis der Republik fuhr, wo der Droide Taa gegen Ziro eintauschte und den Hutt zum Senatsgebäude mitnahm. Daraufhin alarmierte Taa die Coruscant-Sicherheitskräfte. Fox und seine Klontruppen flogen zum Senatsverwaltungsgebäude und während einige Truppen Palpatines Büro stürmten, erwartete Fox Bane außerhalb des Gebäudes mit weiteren Soldaten. Er drohte, die Kopfgeldjäger erschießen zu lassen, sofern sie sich nicht ergaben. Allerdings konnte Bane die Klone seinerseits durch eine Drohung zur Aufgabe zwingen. Schließlich ließ Fox Bane passieren und der Kopfgeldjäger floh mit dem befreiten Ziro und seinen Gehilfen vom Senatsverwaltungsgebäude. Während seiner Flucht sprengte der Kopfgeldjäger dennoch den Raum, in dem die Senatoren eingesperrt waren, allerdings konnten sie kurz vor der Detonation vom Jedi Anakin Skywalker gerettet werden.[4]

Dienst auf Coruscant[Bearbeiten]

Nachdem der Rat der Separatisten der Republik ein Friedensangebot unterbreitet hatte, sollte der General Grievous im Auftrag Dookus verhindern, dass der Galaktische Senat dieses annahm. Daher entsandte er einige als Straßenreiniger getarnte Infiltratordroiden, die die zentrale Stromversorgung Coruscants beschädigen und den Frieden so verhindern sollten. Die Wachtruppen des Generators wurden von Fox kommandiert, der die ID-Karten der Droiden und ihren Speicher kontrollierte. Schließlich ließ er sie passieren und zeigte ihnen sogar den Weg zur Kommandozentrale, da sie zunächst einen falschen eingeschlagen hatten. Dort angekommen töteten die Droiden alle Arbeiter und sprengten die Anlage in die Luft, was zu einem stadtweiten Stromausfall führte. Dies führte zu Aufruhr im Senat, der zur Zeit des Ausfalls tagte und so stimmte die Mehrheit der Senatoren dafür, das Angebot auszuschlagen.[9]

Kurz darauf wurde Fox als Kommandierender der Wachen des Gefängnisses von Coruscant eingesetzt. Anakin Skywalker und seine Padawan Ahsoka Tano hatten den als der Kopfgeldjäger Rako Hardeen verkleideten Obi-Wan Kenobi gefangen genommen, den sie dafür verantwortlich machten, Kenobi getötet zu haben. Sie brachten ihn dorthin und übergaben ihn Fox und einigen weiteren Wachen, die ihn ins Innere der Haftanstalt führten. Wenige Tage später ereignete sich ein großer Gefängnisausbruch, bei dem viele Gefangene, darunter die Kopfgeldjäger Moralo Eval, Cad Bane und der kürzlich erst eingelieferte Obi-Wan wieder ausbrachen.[3]

Fähigkeiten[Bearbeiten]

Fox in voller Montur

Fox war sowohl im bewaffneten Kampf mit zahlreichen verschiedenen Schusswaffen als auch im unbewaffneten Kampf Mann gegen Mann ausgebildet. Zudem hatte er eine taktische Ausbildung und ein Training als Scharfschütze absolviert und konnte sauber platzierte Schüsse abgeben. Als Führernatur[6] kämpfte Fox immer an vorderster Front und hatte keine Angst vor dem Krieg.[7] Auf Coruscant[6] kannte er sich besser als die meisten Bewohner aus und hatte überall auf dem Planeten Informanten, sodass er stets über alle wichtigen Vorgänge auf dem Planeten informiert war.[2] Im Verlauf des Krieges musste er selbst aber mehrmals erkennen, dass die Separatisten ebenfalls überall ihre Spione hatten.[6] In sich selbst sah Fox den Beschützer Coruscants,[2] weshalb er seinen Beruf trotz seiner großen Entfernung von der Front sehr ernst nahm[6] und stark von sich selbst überzeugt war. Fox legte beispielloses Verhalten an den Tag und gehörte zur absoluten Elite der Klontruppen. Gegenüber dem Kanzler und dem Senat verhielt er sich immer absolut loyal und hielt sich ohne zu zögern an seine Befehle. In Personen, die ihn und seine Truppen herausforderten, sah er nur Narren.[2]

Ausrüstung[Bearbeiten]

Zu Beginn des Krieges nutzte Fox eine mit leichten Modifikationen versehene Phase-I-Rüstung. Seinen Brustpanzer zierte das Senatsemblem in dunkelrot, der Farbe der Coruscant-Sicherheitskräfte, auch der Rest der Rüstung trug Markierungen in dieser Farbe. Fox verfügte über einen Helm mit Sichtschutz und Kommantenne und trug je ein Halfter an jeder Seite des Kamas, das auf schnelles Ziehen der Waffe ausgelegt war. In den Halftern befand sich je eine DC-17 Handblaster, außerdem verfügte Fox über ein DC-15A Blastergewehr und eine DC-15s Pistole.[6] Sein Blastergewehr besaß zudem einen Aufsatz, der ein Flüssigkabel mit Haken verschießen konnte und eine starke Seilwinde integriert hatte.[2] Nachdem die neue Phase-II-Rüstungen an die Coruscant-Sicherheitskräfte ausgegeben worden waren, erhielt Fox zusätzlich zur Ausrüstung noch ein Schulter-Pauldron. Seine neue Panzerung trug dieselben Markierungen und Insignien, wie die vorherige Rüstung.[3]

Quellen[Bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. 1,0 1,1 1,2 1,3 1,4 1,5 1,6 1,7 1,8 1,9 The Clone Wars (Film)
  2. 2,0 2,1 2,2 2,3 2,4 2,5 2,6 2,7 Out Foxed
  3. 3,0 3,1 3,2 The Clone WarsTransformer (4.15)
  4. 4,0 4,1 The Clone WarsDas Geiseldrama (1.22)
  5. Eigenübersetzung von: „When will you fools learn? No one escapes from Commander Fox.”.“
  6. 6,0 6,1 6,2 6,3 6,4 6,5 6,6 6,7 The Clone Wars – Lexikon der Helden, Schurken und Droiden
  7. 7,0 7,1 7,2 Commander Fox – Photos and Profile
  8. The Clone Wars (Roman) (Zitat zu Kapitel 20)
  9. The Clone WarsHelden auf beiden Seiten (3.10)
  10. Eigenübersetzung von:Surrender! There's no way you'll make it out of my city!

  • In den Vereinigten Staaten von Amerika war eine von Hasbro hergestellte Actionfigur von Fox exklusiv bei den Filialen der Warenhaus-Kette Target erhältlich.
  • Fox“ ist englisch und bedeutet „Fuchs“.
  • Commander Fox wurde wie alle Klonkrieger im englischen Original von Dee Bradley Baker synchronisiert, im Deutschen von Martin Keßler.
  • Das Werk The Complete Star Wars Encyclopedia weist einige Widersprüche im Vergleich zu einigen anderen Quellen auf. So verfügt sie über folgende zwei Einträge zu Klonkriegern mit dem Spitznamen „Fox“:
    • Fox, Clone Commander: Dieser Artikel behandelt zunächst Fox, den Klon-Kommandanten mit der Nummer CC-1010, die durch The Clone Wars – Lexikon der Helden, Schurken und Droiden gesichert bestätigt ist. Kurz darauf springt der Artikel allerdings zur Geschichte von CT-0000/1010 um, einem Klon-Sergeant, der in der 501. Legion diente und am Sturm auf den Jedi-Tempel beteiligt war.
    • Fox, Trooper: Dieser Artikel behandelt einen angeblich normalen Klonsoldaten, dessen Biografie Ähnlichkeit mit der von Commander Fox aufweist. So nimmt Fox am Sturm auf Ziros Palast teil. Allerdings verwechselt die Encyclopedia Fox in einem Teil des Eintrages mit Commander Thire, da sie angibt, Fox habe den Jedi-Großmeister Yoda auf Rugosa zu diplomatischen Verhandlungen begleitet.
  • Überdies geben mehrere Quellen, beispielsweise die Kurzgeschichte Out Foxed, an, Fox sei der Kommandant aller Coruscant-Sicherheitskräfte, während The Clone Wars – Lexikon der Helden, Schurken und Droiden sagt, Fox sei nur einer von mehreren Kommandanten, wie beispielsweise Stone und Thire, was auch durch andere Quellen gedeckt ist und somit als kanonisch gilt.