Jakku

Aus Jedipedia
Wechseln zu: Navigation, Suche
Jakku (Orbit).jpg
Jakku
Astrographie
Region:

Innerer Rand[1]

System:

Jakku-System[2]

Sterne:

1[3]

Monde:

2[4]

Beschreibung
Landschaft:

Wüste[5]

Atmosphäre:

Sauerstoffgemisch[3]

Klima:

Heiß[3]

Durchmesser:

6.400 Kilometer[6]

Tageslänge:

26,8 Standardstunden[4]

Jahreslänge:

352 Standardtage[4]

Sehenswürdigkeiten / bekannte Orte:
Gesellschaft
Ureinwohner:

Uthuthma[9]

Einwanderer:
Einwohnerzahl:

unter 25.000[6]

Offizielle Sprache:
Wichtige Städte:
Wichtige Importprodukte:
Wichtige Exportprodukte:
Zugehörigkeit:

Jakku ist ein Planet des Inneren Randes, dessen Oberfläche von Wüste bedeckt ist. Kurze Zeit nach der Schlacht von Endor war der Planet Schauplatz eines Angriffs der Neuen Republik auf wichtige imperiale Schlupfwinkel, wobei Raumschiffe beider Fraktionen auf dem Planeten abstürzten, darunter imperiale Sternenzerstörer und X-Flügler.

Geschichte[Bearbeiten]

Einst war Jakku eine grüne Welt, bis eine gewaltige Katastrophe die gesamte Landschaft versengte und sie vollständig in ein Ödland mit Wanderdünen verwandelte. Während des Galaktischen Bürgerkriegs richtete das Imperium auf dem bis dahin nahezu unbewohnten Planeten eine geheime Forschungsbasis ein, die als Ausgangspunkt für die Erkundung der Unbekannten Regionen in den westlichen Gebieten der Galaxis diente. Mit dem allmählichen Zerfall des Imperiums, welcher mit der Schlacht von Endor und dem Aufstieg der Neuen Republik eingeläutet wurde, zog sich die verbliebene imperiale Streitmacht zu ihrer geheimen Forschungsbasis auf Jakku zurück, um die Lage zu sondieren. Ein Jahr nach der Schlacht von Endor entdeckte die Neue Republik den Schlupfwinkel der imperialen Reste und eine gewaltige Schlacht entbrannte, die zu Boden und in der Luft ausgetragen wurde. Zahlreiche Schiffe beider Parteien stürzten auf den Planeten ab und es entstand ein weitläufiges Trümmerfeld, welches in den folgenden Jahren ein Anziehungspunkt für Plünderer und Schrottsammler darstellte.[6]

Im Jahr 34 NSY – dreißig Jahre nach der Schlacht von Endor – traf sich der Widerstands-Pilot Poe Dameron mit Lor San Tekka auf Tuanul, um eine Karte zu Luke Skywalkers geheimen Aufenhaltsort zu finden. Jedoch kurz danach wurde das Dorf von der Ersten Ordnung angegriffen und zerstört. Zum gleichem Zeitpunkt plünderte die menschliche Schrottsammlerin Rey, die schon seit ihrer Kindheit auf Jakku lebte, einen der abgestürzten Sternenzerstörer, wobei sie auf ihrem Rückweg auf den Astromechdroiden BB-8, und kurze Zeit später auf den desertierten Sturmtruppler Finn traf, und zusammen mit den beiden mithilfe des Millennium Falken vor der Ersten Ordnung floh.

Quellen[Bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten]