KkH’Oar’Rrhr

Aus Jedipedia
Wechseln zu: Navigation, Suche
Hoar3.jpg
KkH'Oar'Rrhr
Beschreibung
Spezies:

Tusken-Räuber[1]

Geschlecht:

männlich[2]

Biografische Informationen
Heimat:

Tatooine[2]

Meister:
Bewaffnung:
Zugehörigkeit:

KkH’Oar’Rrhr, auch bekannt als Hoar, war ein machtsensitiver Tusken-Räuber vom Planeten Tatooine. Er war der einzige Überlebende der Rrhr Hunting Band, die 22 VSY von dem Padawan Anakin Skywalker ausgelöscht wurde. Er schwor sich deshalb, Rache an dem Mörder seiner Familie zu nehmen, und schloss sich mit seinem Gefolge später dem Galaktischen Imperium an, in dem er einer der wenigen Nichtmenschen war, die aufgrund ihrer außergewöhnlichen Fähigkeiten toleriert wurden.

Biographie[Bearbeiten]

Frühes Leben auf Tatooine[Bearbeiten]

Anakin Skywalker greift die Tusken-Räuber der Rrhr Hunting Band an.

KkH’Oar’Rrhr stammte von dem abgelegenen Planeten Tatooine im Äußeren Rand der Galaxis, der Heimatwelt seiner Spezies. Er wurde in die Rrhr Hunting Band geboren, die durch das große Dünenmeer von Tatooine zog und sich 22 Jahre vor der Schlacht von Yavin im Gebiet von Lars’ Feuchtfarm niederließ. Einige der Jäger verließen in der Nacht das Dorf und stießen dabei auf eine[2] Pilze sammelnde[3] Frau, die sie entführten und folterten.[2] Allerdings handelte es sich dabei um die Mutter des Padawan Anakin Skywalker, der von dem Verschwinden seiner Mutter erfuhr und sich entschloss, nach ihr zu suchen.[3] An dem Tag, als der noch junge KkH’Oar’Rrhr die Tusken fand, befand er sich mit seinem Bantha außerhalb des Dorfs, sodass er nicht bemerkte,[2] wie Skywalker sich in das Lager schlich. Nachdem seine Mutter in seinen Armen verstorben war, löschte Skywalker das ganze Dorf aus,[3] darunter auch KkH’Oar’Rrhrs Familie. Als der Tuske zu seinem Dorf zurückkehrte und herausfand, dass er den einzige Überlebende seines Dorfes stellte, zog der Junge durch die Wüste, bis er von A’Sharad Hett entdeckt wurde,[2] einem menschlichen Tusken-Räuber und ehemaligen Jedi, der die Angriffe mehrerer Tusken-Clans auf menschliche Siedlungen im Tusken-Gebiet anführte.[4] Dieser nahm KkH’Oar’Rrhr in einen seiner Clans auf.[2]

Einige Zeit danach begab sich KkH’Oar’Rrhr zu einer abgelegenen Hütte, die dem im Exil lebenden Jedi-Meister Obi-Wan Kenobi gehörte, der unter den Tusken als Zauberer galt. KkH’Oar’Rrhr hatte sich das Ziel gesetzt, einen der absonderlichen Gegenstände, mit denen der Greis seine Zauber durchführte, zu stehlen, und entdeckte dabei eine ihm unbekannte, zylindrische Gerätschaft, bei der es sich um das Lichtschwert von Anakin Skywalker handelte. Während er den mysteriösen Gegenstand berührte, erfuhr er eine Vision, in der er den vormaligen Besitzer sah – einen Mann, nicht älter als er selbst – mit dem furchteinflößendsten Gesichtsausdruck, den er je erblickt hatte, und einer schwarzen Tusken-Maske. Dabei erhob der fremde Mann eine Waffe, die für ihn aussah wie ein unter Feuer gesetzter Gaderffii, und schickte sich an, KkH’Oar’Rrhr niederzustrecken. Anschließend erwachte er plötzlich wieder aus seiner Vision und erblickte den zu seiner Hütte zurückkehrenden Kenobi, sodass er sich aus Angst, dieser könne ihn in eine Womp-Ratte verwandeln, umgehend auf den Rückweg zu seinem Clan machte. Dabei ließ er den entdeckten Gegenstand zurück.[2]

Zurück in seinem Dorf erzählte er seinen Freunden Sliven und Bordo, dass er sich Kenobi mutig im Kampf gestellt habe, und berichtete ihnen von seiner Vision. Die beiden glaubten, dass es sich bei dem furchteinflößenden Fremden, den KkH’Oar’Rrhr erblickt hatte, ausschließlich um den Mann handeln konnte, der damals seine Familie niedergestreckt hatte. Zeitgleich bemerkte A’Sharad Hett durch die Vision, dass die junge Tusken-Waise stark in der Macht war. Deshalb beschloss er, den Jungen zu seinem Schüler zu ernennen und zu unterweisen. KkH’Oar’Rrhr lernte dabei unter anderem die Kampfkünste des waffenlosen Teräs Käsi sowie des Jar’Kai mit zwei Waffen gleichzeitig. Hett lehrte KkH’Oar’Rrhr außerdem, seine Wut und Aggression zu kanalisieren, die Macht richtig zu verwenden und sich wenigstens rudimentär im galaktischen Basic auszudrücken. Dadurch war es ihm möglich, seinen Namen an Basic-Sprecher anzupassen, denen er sich als Hoar vorstellte. Während sich Hett damit vollends die Position als Anführer innerhalb des Clans sicherte, wurde KkH'Oar'Rrhr mit seinen Fähigkeiten zum Idol der jüngeren Tusken.[2]

Anführer der Grab Tusker[Bearbeiten]

A’Sharad Hett im Kampf mit Obi-Wan Kenobi

17 VSY beschlossen Hett und KkH’Oar’Rrhr, mit ihrem Clan die Feuchtfarm der Familie Lars anzugreifen, den Ort, an dem KkH’Oar’Rrhrs Familie einst die Mutter des Außenweltlers entführt hatte. Allerdings wussten sie nicht, dass der vermeintliche Zauberer diesen Ort beschützte, der sich ihnen als Jedi offenbarte und Hett in einen Zweikampf verwickelte. Während des Kampfes wurde der Anführer des Clans von Kenobi demaskiert. Da es die Kultur der Tusken verbat, jemals seine Maske abzunehmen und das Gesicht zu zeigen, wurde Hett verbannt und musste Tatooine verlassen. KkH’Oar’Rrhr wollte seinem Lehrmeister jedoch treu bleiben und beschloss deshalb, Tatooine mit vielen seiner Freunde ebenfalls zu verlassen und sich auf die Suche nach Hett zu begeben. Auf der Suche nach Hett begaben sie sich auf mehrere Welten des Äußeren Randes, darunter Portug und Dromund Kaas, konnten ihn aber nicht finden.[2]

Auf Dromund Kaas stießen die Tusken-Räuber auf den Dunklen Jedi Maw. Dieser nahm die Gruppe auf und brachte sie nach Tython, dem Geburtsort der Jedi. Dort stellten sie sich in den Dienst des Galaktischen Imperiums. Maw organisierte die Gruppe zu einer Swoop-Bande um, taufte sie Grab Tusker und beauftragte sie damit, alte Jedi-Gruften zu plündern und nach wertvollen Artefakten zu suchen. KkH’Oar’Rrhr behielt einige der Artefakte, die sie fanden, für sich, um sie dazu zu nutzen, seine Fähigkeiten zu verbessern. Unter anderem fand er Instruktionen zum Bau zweier Lichtschwerter. Außerdem entweihten die Grab Tusker ihre Masken und stellten ihr Gesicht offen zu Schau, um ihren alten Anführer Hett zu ehren. Allerdings errangen sie schon bald die Aufmerksamkeit der weitaus machtvolleren Dunklen Jedi Arden Lyn, die zudem als eine der Hände des Imperators diente und sich ebenfalls auf Tython aufhielt.[2]

Der Rachefeldzug[Bearbeiten]

Als Lyn eine von KkH’Oar’Rrhrs Plünderungen störte, geriet er in einen Konflikt mit ihr und war überrascht, als er feststellte, dass sie über außergewöhnliche Kenntnisse des Teräs Käsi verfügte. Lyn erkannte zwar, dass ihr Gegner lediglich über einfache Fähigkeiten verfügte, glaubte aber, dass er mit ihrer Hilfe ein mächtiger Krieger werden könne. Daher fragte sie KkH’Oar’Rrhr, ob er sich nicht ihrer Mission, hohe Mitglieder der Rebellen-Allianz auszuschalten, anschließen wolle. Er nahm das Angebot an und verließ die Grab Tusker. Lyn gab viele ihrer Kenntnisse an ihn weiter, die er schon bald gegen Lyns andere Schüler, den Gamorreaner Thok und den Sturmsoldaten 17786 testete. Als er das Hologramm des jungen Rebellen Luke Skywalker erblickte, bemerkte er, dass an seinem Gürtel das gleiche Energieschwert hing, das er all diese Jahre zuvor in Kenobis Hütte entdeckt hatte. Er war sich daher sicher, endlich den Mörder seiner Familie gefunden zu haben, und wollte alles daran setzen, ihn zur Strecke zu bringen. Zu seinem Bedauern gelang es ihm jedoch nie, näher an Skywalker heranzukommen, da dieser von Kenobis Machtgeist beschützt wurde. Daher rüstete er den Gaderffii, den er von Hett bekommen hatte, nach den Instruktionen, die er aus den Gruften auf Tython gestohlen hatte, um: Beide Hälften der Waffe passte er so an, dass daraus ein funktionsfähiges Lichtschwert wurde, mit dem er dank seiner Lehrmeister auch zu kämpfen vermochte.[2]

KkH’Oar’Rrhr im Kampf gegen Luke Skywalker

Einen kritischen Punkt erreichten KkH’Oar’Rrhrs Rachepläne, als er auf seinen Reisen mit Lyn auf den Sith-Lord Darth Vader traf, dessen Aussehen stark dem furchteinflößenden, maskierten Mann aus seiner Vision ähnelte. Zu diesem Zeitpunkt war er sich nicht mehr sicher, ob vielleicht Darth Vader der Mörder war, den er suchte, ob zwei der dämonischen Außenweltler existierten oder ob Vader und Skywalker vielleicht dieselbe Person waren. Er überlegte sich auch, ob er vielleicht nur verrückt geworden war, nachdem er jahrelang einem auf Hörensagen und Halluzinationen basierenden Rachefeldzug gefolgt war. Im Verlauf seiner persönlichen Fehde traf er tatsächlich auf Luke Skywalker und konnte den Jedi außer Gefecht setzen. Als er mit seinem Gaderffii an Skywalkers Kehle ansetzte, erlebte er erneut eine Vision, die ihn davon überzeugte, Skywalker zu verschonen und sich zurückzuziehen. Da er dadurch Lyns Befehl missachtete, wandte er sich von ihr ab, stellte sich seiner ehemaligen Meisterin zuvor aber noch zu einem letzten Kampf,[2] aus dem beide lebend hervorgingen.[5]

KkH’Oar’Rrhr setzte seine Jagd auf Darth Vader und die Suche nach seinem alten Meister A’Sharad Hett später fort. Dabei besuchte er unter anderem die verwüstete Welt Shumari, die seinem früheren Schlupfwinkel auf Tython ähnelte, auf dem sich ebenfalls eine große Ansammlung von Knochen, Gräbern und selbst den Macht-Geistern einiger Jedi fand. KkH’Oar’Rrhr war sich sicher, dass er dort entweder Vader, Hett oder zumindest sein eigenes Schicksal finden würde.[2]

Persönlichkeit und Fähigkeiten[Bearbeiten]

KkH’Oar’Rrhr

KkH'Oar'Rrhr war ein machtsensitiver Tusken-Räuber, der nach einem Massaker an seinen Eltern und Stammesmitgliedern zu einem Waisenkind wurde. Als ihn A’Sharad Het in einen seiner Clans aufnahm, erfuhr er von seinen Fähigkeiten in der Macht. Nach der Vision, die er bei Kenobis Hütte empfing, spürte A’Sharad Hett diese Gabe, sodass der ehemalige Jedi beschloss, den jungen Tusken zu unterrichten. Im Laufe seiner Ausbildung erlernte KkH’Oar’Rrhr unter anderem den waffenlosen Kampf des Teräs Käsi sowie die Praktik des Jar’Kai, den Kampf mit zwei Waffen. Dabei brachte ihm Hett bei, seine Fähigkeiten in der Macht richtig zu nutzen und seine Wut zu kanalisieren, um beides gemeinsam gegen seine Feinde einzusetzen. Außerdem lehrte ihn der frühere Jedi galaktisches Basic, damit er sich auch außerhalb der Stämme der Tusken von Tatooine zurechtfinden konnte. Mit der Zeit wurde KkH’Oar’Rrhr zu einem starken Krieger und damit zum Idol vieler junger Tusken.[2]

In seiner Kindheit war KkH'Oar'Rrhr neugierig und mutig, sodass er die Hütte des ehemaligen Jedi-Meisters Obi-Wan Kenobi aufsuchte, den die Tusken für einen alten und gefährlichen Zauberer hielten, um dort einen der Gegenstände zu stehlen, mit denen er seine Zauber durchführte. Trotzdem hatte KkH’Oar’Rrhr auch Respekt vor den Fähigkeiten seines Gegenübers. Er wusste, dass Kenobi ein mächtiger Mann war, und so zog er sich umgehend zurück, als er dessen Rückkehr bemerkte. Seinen Freunden berichtete er allerdings, wie er sich Kenobi mutig im Kampf gestellt habe. Als sein Lehrmeister Hett im Kampf gegen Kenobi seine Maske verlor und daraufhin den Stamm verlassen musste, beschlossen KkH’Oar’Rrhr und viele seiner Gefolgsleute, ihrem Stammesführer Hett treu zu bleiben. Sie gaben die Suche nach Hett auch dann nicht auf, als sie mittellos, hungrig und demoralisiert erfolglos zahlreiche Planeten des Äußeren Randes abgesucht hatten. Auf dieser Reise suchte der Schüler der dunklen Künste unter anderem Welten wie Dromund Kaas und Tython auf, deren Geschichte in starkem Zusammenhang mit den Jedi, den Sith und der Macht im Allgemeinen steht. Auf Tython fand KkH’Oar’Rrhr unter anderem Instruktionen zum Bau zweier Lichtschwerter, die er auch ohne weiteren Lehrmeister erfolgreich aus seinem Gaderffii zu konstruieren vermochte. Auf Orten wie Tython und auch Shumari hielt er sich gerne auf, da sie über eine düstere Atmosphäre verfügten und ebenfalls eine große Ansammlung an Knochen und Gräbern beherbergten.[2]

KkH’Oar’Rrhrs Fähigkeiten waren so außergewöhnlich, dass selbst das Galaktische Imperium trotz seiner Abneigung gegenüber Nichtmenschen Interesse an ihm zeigte. Ungeachtet der Treue, die er seinem Lehrmeister und Stammesführer Hett sowie seinen Kameraden der Grab Tusker entgegenbrachte, hatte er keine Probleme damit, Arden Lyns Angebot anzunehmen und sich ihr anzuschließen. Darin sah er die Möglichkeit, endlich Rache zu nehmen an demjenigen, der seine Eltern und seinen Clan abgeschlachtet hatte. Nach der Begegnung mit Darth Vader zweifelte KkH’Oar’Rrhr daran, wen er in seiner Vision tatsächlich gesehen haben mochte. Nichtsdestoweniger gelang es ihm dank seiner Ausbildung, Luke Skywalker zu überwältigen und mithilfe der auf Skywalker Kehle ruhenden Gaderffii dauerhaft festzuhalten. Allerdings erreichte ihn in diesem Moment eine zweite Vision, die ihn dazu verleitete, Skywalker zu verschonen. Er überstand einen Kampf gegen seine ehemalige Meisterin Arden Lyn und setzte seine Suche nach Darth Vader und Hett fort, im Zuge derer er erneut bis in die äußersten Winkel des Äußeren Rands vordrang.[2]

Quellen[Bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

Der Tusken-Räuber aus Perfect Evil
  • KkH’Oar’Rrhr trat erstmals als spielbarer Charakter in Masters of Teräs Käsi auf, einem 3D-animierten Beat’em-up-Spiel von Lucas Arts. Im August 2013 wurde der Charakter im zweiten Teil von Barely Tolerable: Alien Henchmen of the Empire, einem Artikel auf StarWars.com, um einen umfangreichen Hintergrund erweitert. Laut Abel G. Peña, einem der Autoren des Blogs, war KkH’Oar’Rrhr sein Lieblingscharakter, als er für mehrere Stunden erstmals Masters of Teräs Käsi spielte.[1]
  • In dem japanischen Manga Perfect Evil, der unter dem Infinities-Siegel veröffentlicht wurde, tritt ein Tusken-Räuber auf, der gegen den schwer verwundeten Darth Vader kämpft, ehe er selbst niedergestreckt wird. Aufgrund der Tatsache, dass dieser Kampf auf Shumari stattfindet und es sich bei den Kontrahenten einerseits um einen Tusken und andererseits um den von KkH’Oar’Rrhr gejagten und auf Shumari vermuteten Darth Vader handelt, wurde unter Fans vermutet, dass es sich bei dieser Person um KkH’Oar’Rrhr handelt. Auch Abel G. Peña erklärte, dass diese Vermutung naheliegend sei. Allerdings ist lediglich KkH’Oar’Rrhrs Aufenthalt auf Shumari durch den Online-Artikel kanonisch, nicht aber sein Ableben im Kampf gegen Vader.

Einzelnachweise[Bearbeiten]