Jedi-Kampfmeister

Aus Jedipedia
(Weitergeleitet von Schwertmeister)
Wechseln zu: Navigation, Suche

Der Jedi-Kampfmeister oder auch Schwertmeister war ein Titel innerhalb des Jedi-Ordens, der dem obersten Lichtschwert-Ausbilder verliehen wurde. Er war neben der Ausbildung in den verschiedenen Kampfstilen auch für die Ernennung anderer Ausbilder zuständig, die von dem Hohen Rat der Jedi bestätigt werden mussten. Ein Kampfmeister beherrschte für gewöhnlich alle Lichtschwertformen und unterrichtete diese auch.

Geschichte[Bearbeiten]

Der Titel des Jedi-Kampfmeisters wurde ursprünglich nur von einem einzigen Jedi geführt.[1] Zur Zeit des Großen Galaktischen Krieges führte der Zabrak Kao Cen Darach den Titel,[2] bevor er sich im Kampf gegen Darth Malgus und Darth Vindican opferte, um Satele Shan die Flucht zu ermöglichen.[3] Nach seinem Tod wurde Jun Seros zum Kampfmeister ernannt.[2] Während des Neuen Galaktischen Krieges wurde der Titel mehreren Meistern verliehen, die auf zahlreichen Welten die Front beschützten, darunter Hoth, Quesh, Tatooine, Ilum und Alderaan.[4] Mit dem Beginn der Neuen Sith-Kriege erhielt der Jedi-Kampfmeister eine andere Bedeutung, da sich viele Jedi innerhalb der Armee des Lichts den Titel gaben.[5] Mit dem Kriegsende und der Ruusan-Reform gaben zahlreiche Jedi den Titel wieder auf und wurden zu normalen Ausbildern des Ordens. Skarch Vaunk diente dem Orden in dieser Zeit als Jedi-Kampfmeisterin und arbeitete dabei auch am Buch der Jedi mit, einem Leitfaden für Padawane.[1] Während der Klonkriege trug Jedi-Meister Cin Drallig den Titel des Kampfmeisters, der unter anderem auch Obi-Wan Kenobi und Anakin Skywalker unterrichtet hatte. Als die Order 66 ausgerufen wurde und der zur Dunklen Seite bekehrte Darth Vader den Tempel auf Coruscant mit der 501. Sturmtruppenlegion angriff, fiel Drallig im Kampf gegen den Sith.[6] Jahrzehnte später, als Luke Skywalker einen neuen Orden gründete, wurde der Titel des Jedi-Kampfmeisters wieder aufgegriffen. Skywalker verlieh ihn zunächst Kam Solusar, durch seine Erfahrungen im Lichtschwertkampf. Solusar trainierte zahlreiche Jünglinge und schuf die Technik der Drei Ringe der Verteidigung, die zu den Grundregeln des defensiven Kampfes im Orden wurde.[7] Nach Kam Solusar wurde Kyle Katarn der Titel verliehen, nachdem er den Dunklen Jedi Desann besiegt hatte. Auch Katarn führte einige neue Lichtschwertpraktiken ein, während er selbst jedoch lieber Elemente aus verschiedenen Stil zu seinem eigenen Kampfstil kombinierte.[8]

Quellen[Bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten]