Kam Solusar

Aus Jedipedia
Wechseln zu: Navigation, Suche
Solusar kam.jpg
Kam Solusar
Beschreibung
Spezies:

Mensch

Geschlecht:

männlich

Haarfarbe:

Blond, Weiß

Augenfarbe:

Braun

Körpergröße:

1,92 Meter

Biografische Informationen
Beruf/Tätigkeit:

Jedi

Meister:
Padawan(e):
Zugehörigkeit:

Kam Solusar war Sohn des Jedi Ranik Solusar, der ihn unvollständig in den Wegen der Macht ausbildete, und versteckte sich im Zuge der Großen Jedi-Säuberung vor den Häschern des Imperiums. Dies änderte jedoch nichts daran, dass Vollstrecker Sedriss QL Kam auf die Dunkle Seite zog. Luke Skywalker konnte ihn allerdings wieder zum Licht bekehren, sodass Kam ihn beim Kampf gegen Imperator Palpatine unterstützte und zu einem der ersten Studenten des Jedi-Praxeums wurde. Die Freundschaft zwischen den beiden Jedi ging so weit, dass Kam Luke und Mara Jade traute und er die Verwaltung der Akademie zugeteilt bekam, die er bis in die Tage des Krieges gegen die Yuuzhan Vong innehielt.

Biografie[Bearbeiten]

Frühe Jahre[Bearbeiten]

Kam wurde als Sohn von Ranik Solusar geboren, der ihn in den Künsten der Jedi ausbildete, obwohl dies eigentlich verboten war. Trotzdem blieb die Ausbildung eher unvollständig, Solusar lehrte seinen Sohn nur Teile der Jedi-Ausbildung. Als die Order 66 und die folgende Große Jedi-Säuberung alle Jedi bis auf eine Handvoll Meister vernichtete, starb Ranik durch die Hand von Darth Vader persönlich. Kam sah sich nun gezwungen, zu fliehen, da er zum einen nicht wie die anderen Jedi sterben wollte und zum anderen kein Interesse daran hatte, den Orden zu verraten. Etwa dreißig Jahre lang versteckte er sich hinter dem Äußeren Rand und kehrte schließlich zu seiner Heimatwelt zurück, wo er in Gefangenschaft des Imperiums geriet und ironischerweise von Sedriss QL, dem Vollstrecker Imperator Palpatines, so lange gefoltert, bis er sich ergab und zu einem Dunklen Jedi wurde.

Schüler des Jedi-Praxeums[Bearbeiten]

Einige Zeit später wurde Kam mit einigen anderen Machtsensitiven nach Yavin IV eingeladen, wo er zu den ersten Studenten des Jedi-Praxeums angehörte. Luke hatte neben der Machthexe Kirana Ti, dem Bespin-Schürfer Streen und dem Piloten der Renegaten-Staffel Corran Horn auch noch den Khommiten Dorsk 81 und eine ganze Reihe weiterer Studenten eingeladen, sich dem Neuen Jedi-Orden anzuschließen. Zu Beginn zeigte Luke ihnen allen eine Darstellung aus dem Tedryn Holocron und führte sie in der nächsten Unterrichtsstunde in die unteren Ebenen der Massassi-Tempel. Hier zeigte er ihnen eine besondere Sichtweise für die Macht und gab ihnen einen Blick auf die gesamte Galaxis, doch trotz der Lehren des Jedi-Meisters gab es bald darauf ein erstes Opfer. Der Sith-Lord Exar Kun, der vor langer Zeit in einen der Massassi-Tempel eingesperrt worden war, wollte den Schüler Gantoris korrumpieren, doch da dieser sich weigerte, wurde er bald von den elf Schülern und Luke tot in seinem Quartier entdeckt. Luke nutzte dies, um sie erneut vor der Dunklen Seite zu warnen.

Kam und seine Mitstudenten konnten daraufhin Kyp Durron, welcher von Vima-Da-Boda ausgebildet worden war, begrüßen, doch der neue Schüler machte negativ auf sich aufmerksam, als er Tionnes Geschichte über Nomi Sunrider als „lächerlich“ kritisierte. Zu diesem Zeitpunkt erschien jedoch auch Mara Jade im Praxeum, die beim gemeinsamen Essen allerlei Neuigkeiten verbreitete. Mit der Ankunft der Mon Calamari Cilghal verabschiedete Jade sich wieder von der Gruppe und Kyp Durron hatte sie schon kurz davor ebenfalls verlassen. Exar Kun gelang es derweil, Kyp auf seine Seite zu ziehen, und gemeinsam gelang es ihnen, Luke in ein Koma zu versetzen, was von den Schülern schließlich herausgefunden wurde. Sie waren nun auf sich allein gestellt und eine Hoffnungslosigkeit breitete sich unter ihnen aus.

Die Jedi-Schüler besiegen Exar Kun

Da ihr Bruder in ein Koma gefallen war, besuchte Leia Organa Solo mit ihrer Familie den Waldmond und wurde bei ihrer Ankunft von Solusar und den anderen empfangen, welche kurz darauf die Vernichtung von Carida durch den Sonnenhammer spürten. Während des Besuches der Solos wurde eine Bedrohung für Lukes reglosen Körper bemerkt, als Exar Kun Streen benutzen wollte, um den Meister zu töten. Kam wollte den alten Bespin-Schürfer töten, doch die Machthexe Kirana hielt ihn auf. Alle Schüler waren sich einige, dass sie Exar nun ein für alle mal vernichten mussten. Im Kriegsraum wurde von Solusar und den anderen, die teilweise wütend auf den Sith-Lord waren, geplant, wie er zu vernichten war, und, nachdem Tionne von Kuns Geschichte erzählte, wie die alten Jedi versucht hatten Exar zu vernichten, war man sich einig, dass sie „das Werk [ihrer Ahnen] vollenden“ mussten. Mit der Hilfe von Vodo Siosk-Baas, eines alten Jedi-Meisters, und der von Lukes Geist gelang es den Kam, Kirana, Cilghal, Streen und allen anderen den Sith-Lord gemeinsam zu besiegen, als sie ihre Kräfte gegen ihn vereinten. Nach der Vernichtung Kuns wandten die Jedi sich wieder ihren Studien zu.

Jedi-Meister[Bearbeiten]

Ein Jahr später wurden Kyp, Dorsk 81 und Cilghal zu Jedi-Rittern ernannt. Kam, der bislang noch kein Lichtschwert gebaut hatte, wohnte ihrer Ernennung als auch ihrem Abschied bei, und war mit den neuen und alten Studenten damit beschäftigt, einen weiteren Tempel als Unterkunft aufzubauen, als Dorsk 81 und Kyp überraschenderweise wieder zurückkehrten und von einer Armada unter dem Befehl Admiral Daalas berichteten, die das Praxeum angreifen wollte. Just in diesem Moment erschien eine Flotte unter dem Kommando von Vizeadmiral Pellaeon, der mit seinem Angriff sofort begann. Mithilfe der Macht gelang es Solusar, einen TIE-Jäger zu vernichten und ähnlich wie beim Kampf gegen Exar Kun vereinten die Schüler ihre Kräfte, um die feindliche Flotte aus dem Yavin-System zu schleudern, woraufhin der Kampf gegen bereits abgesetzt Bodentruppen fortgesetzt wurde. Nur mit der Macht konnte Solusar ein Bodenfahrzeug des Tiefkern-Imperiums besiegen und nach Ende der Kampfhandlungen wurde ein Wiederaufbau begonnen. Zu einem unbekannten Zeitpunkt baute er sich schließlich ein Lichtschwert.

Einige Zeit nach dem Aufstand von Corellia heirateten Kam und Tionne in einer, laut Luke, schönen Zeremonie. Da sie nicht wussten, wie genau so eine Hochzeit zu gestalten war, machten sie alles größtenteils alleine. Da Luke bald darauf ein System einführte, was dem des Alten Ordens ähnelte, nahm Kam die Chandrilanerin Octa Ramis als seine Padawan an, nachdem deren Ausbildung jedoch zu Ende war, kehrte er nach Yavin IV zurück und kümmerte sich um die jungen Jedi-Kinder, weshalb er und seine Frau die Verwaltung des Praxeums übernahmen. Mithilfe der Techniken der Fallanassi hielten beide eine Illusion aufrecht, um die Schule vor sporadischen imperialen Kontrollen zu verbergen.

Das Duell zwischen Kam und Corran.

Kurz nach der Caamas-Dokument-Krise erreichte eine frohe Botschaft das Praxeum auf Yavin: Luke und Mara Jade hatten sich während einer Reihe von Ereignissen auf Nirauan dazu entschlossen, zu heiraten, und Kam und Tionne überließen ihren Schülern Ganner Rhysode und Wurth Skidder die Aufsicht, während sie nach Imperial City reisten. In einem Jedi-Komplex, der auf den Ruinen des alten Tempels gebaut worden war, hielt Kam unter Lukes Aufsicht ein Übungsduell mit seinem Freund Corran Horn ab, wo sich über die bevorstehende Hochzeit unterhalten wurde. Bei der nun folgenden öffentlichen Jedi-Hochzeit traute Solusar das Paar und war danach einer der Gäste bei Lukes Junggesellenabschied, da die richtige Hochzeit erst später gefeiert wurde. Hier kam es zu einer Prügelei, bei der sich der Jedi mithilfe der Macht gut schlug, und nachdem die Provokateure besiegt waren, verließ man die Bar und deckte sich kurz darauf mit einer Garderobe für die baldige Hochzeit ein, während Tionne mit den anderen Brautjungfern und der Braut ein Wellnessbad.

Schließlich war es so weit, dass die Hochzeit gefeiert werden konnte. Kam führte die ehemalige Staatschefin Mon Mothma, die gemeinsam mit Talon Karrde, Borsk Fey'lya und Elegos A'Kla erschienen war, zu ihrem Platz, doch als die Hochzeitsversammlung von einer Swoopgang erfuhr, welche die Zeremonie stören wollte, kümmerten sich Solusar, Corran und die Renegaten-Staffel um die Angreifer, die mit der Hilfe Booster Terriks und Chewbaccas besiegt werden konnten, sodass eine glückliche Hochzeit auf Coruscant gefeiert werden konnte.

Lehrer im Jedi-Praxeum[Bearbeiten]

Zu Beginn des Invasionsfeldzuges der Yuuzhan Vong, einer aggressiven Alienrasse aus einer anderen Galaxis, wurde auf Yavin IV eine Versammlung der Jedi abgehalten, der Kam und Tionne ebenfalls beiwohnten. Im Gegensatz zu seiner Frau, die während der Diskussionen beim Konklave die jungen Schüler zurück zu ihren Studien schickte, verblieb Solusar bei der Versammlung und bei einer weiteren kurz darauf argumentierte er gegen die Twi'lek Daeshara'cor, die der Meinung war, dass viel vom Wissen der alten Jedi verloren gegangen sei, während Kam ihr entgegnete, sie widerspräche sich selbst, indem sie dazu noch behauptete, dass Tionne viele Balladen und Geschichten aufgezeichnet hatte. Er betonte, dass Miko Reglia nur im Kampf gegen die Invasoren gefallen sei, weil er nicht wusste, womit er es zu tun habe.
Beim Besuch Talon Karrdes im Praxeum hatten die Solusars eine Übungsstunde mit mehreren jungen Jedi, denen unter anderem Tahiri Veila angehörte.

Etwa ein Jahr später wurde auf Coruscant eine erneute Versammlung abgehalten, zu der jedoch die Solusars und Meister Ikrit nicht anreisten, welche in der Akademie verblieben. Als ein Schiff der Friedensbrigade über dem Dschungelmond erschien, versuchten die Jedi-Meister dessen Besatzung zu verwirren und erhielt kurz darauf Hilfe von Anakin Solo, der ihnen berichtete, die Anzahl der Schiffe sei um zwölf gestiegen und Talon Karrde sei mit der Schmugglerallianz unterwegs, um das Praxeum zu evakuieren. Durch die Versammlung war die Illusion der Fallanassi geschwächt worden und mit der Ankunft Anakins hielten die Meister eine Versammlung ab. Obwohl Kam selbst zurückbleiben wollte, um die Friedensbrigade abzulenken, während die Kinder in Höhlen versteckt wurden, übernahm Anakin diese Aufgabe, da er einfach der bessere Pilot war.

Kam während des Yuuzhan-Vong-Krieges

Im Kampf gegen die Friedensbrigadisten starb Ikrit und sein Tod erschütterte sowohl Kam als auch Tionne und natürlich die Kinder. Mit dem Erscheinen von Talon Karrde, dem Kam mit seinem Lichtschwert das Leben rettete, und seiner Mistryl-Leibwächterin Shada D'ukal, welche sich eines Großteils der Brigadisten entledigte, konnten die Kinder von dem Wilden Karrde evakuiert werden und eine Flucht ins Yavin-System gelang. Mittlerweile war die Schmugglerflotte von D’ukal und Karrde eingetroffen und der Anführer der Brigadisten, Imsatad, gab nun zu verstehen, er habe vielleicht auch einige Jedi-Kinder auf seinen Schiffen, eine Drohung, die Kam sofort dementieren konnte. Die Idiot's Array wurde mit Tionne und den Kindern nach Coruscant geschickt, doch Solusar entschloss sich, bei den Schmugglern zu bleiben, da sich Anakin und Tahiri sowie Valin Horn und Sannah immer noch auf dem Dschungelmond befanden. Mit dem Auftauchen eines Yuuzhan-Vong-Kriegsschiffes wurde Solusar wieder auf die Brücke gerufen, da Talon wissen wollte, ob sich ein Jedi auf dem Kriegsschiff befand, was Kam jedoch dementierte, da er durch die Macht spürte, wie seine Schülerin Tahiri von den Yuuzhan Vong gefoltert wurde, weshalb Solusar und die Schmuggler im System verblieben und das Kriegsschiff passieren ließen.

Da kurz darauf ein Transporter mit den vermissten Jedi von der Mondoberfläche startete, bestätigte Kam dem Schmugglerboss, dass sich Anakin, Tahiri und die anderen auf dem Schiff befanden, weshalb die Flotte und das andere Schiff sich entgegenflogen und gleichzeitig die Yuuzhan Vong bekämpften. Mit dem Auftauchen Booster Terriks und seinem Fliegenden Händler wurde dem Gefecht ein Ende gesetzt und die Evakuierung konnte abgeschlossen werden, auch wenn es bei den Schmugglern einige Verluste zu beklagen gab.

Beschützer der Jedi-Schüler[Bearbeiten]

Durch den Verlust des Praxeums wechselten die Solusars und die Kinder auf Terriks Sternenzerstörer. Als Luke kurz darauf Coruscant verlassen musste, begrüßten Kam, Tionne, Mirax, Booster und natürlich die Kinder das Skywalker-Ehepaar und Cilghal. Bei der anschließenden Konferenz wurde beschlossen, dass die Händler nicht mehr länger als Basis für die jungen Schüler dienen konnte, und eine Erkundungsmission im Tiefkern wurde geplant, um eine Welt nur für die Jedi zu finden. Gemeinsam mit seiner Frau fand Solusar im Kern die passende Welt, auf der bald darauf die Basis Ecilpse eingerichtet wurde. Trotz alledem wurde als nächster Stützpunkt für die Kinder eine Basis der Republik nahe Reecee empfohlen, einer Welt, die kurz darauf von den Yuuzhan Vong erobert wurde, weshalb die Händler, verfolgt von feindlichen Streitkräften, in den Kern flog, um bei Eclipse Verstärkung zu fordern, die die Verfolger vernichtete. Nach dem Fall von Coruscant kurz darauf stellte Borleias im Pyria-System das nächste Ziel des roten Sternenzerstörers. Die Welt war von General Wedge Antilles besetzt worden und, da es sich um ein Schlachtfeld handelte und die Händler hier benötigt wurde, reisten Kam, Tionne und die Jedi-Schüler über die Solos in den Schlund. Beim Abschied nahmen beide noch Syal und Myri Antilles, Wedges Töchter, und den kleinen Ben Skywalker bei sich auf, auf den, so versprach Kam es, sie sich gut kümmern würden. Beim Abflug fand gleichzeitig ein Gefecht statt und die Solusars beruhigten die Kinder, bis man schließlich Zuflucht erreichte, eine geheime Jedi-Basis, die aus den Überresten des Schlund-Forschungszentrums erbaut worden war und damit Eclipse ersetzte. Hier wurden sie bereits von Tendra Risant Calrissian erwartete, die die Basis noch durch ein Wohnmodul erweiterte.

Während sie sich nun im Schlund aufhielten, wurde auf Mon Calamari ein neuer Jedi-Rat zusammengestellt. Zwar schlug Mara vor, dass Kam und Tionne als Vertreter der Akademie ebenfalls in dieses neue Gremium aufgenommen werden sollten, doch Luke lehnte diesen Vorschlag ab, da er im Moment mehr Leute brauchte, die auch zu Taten neigten. Trotzdem wurden sie als mögliche Kandidaten notiert und konnten nach Kriegsende von dem Fliegenden Händler aus dem Schlund nach Zonama Sekot gebracht werden, wo Solusar Skywalker vorschlug, auf Ossus eine neue Akademie einzurichten. Dies wurde nun bei Lukes Rede während des Jedi-Konklaves auf Sekot angedacht und die Solusars brachen mit einigen anderen nach Ossus auf und auf Dathomir wurde gleichzeitig von Streen, Kirana Ti und Damaya eine Jedi-Akademie für Machthexen gegründet.

Das Ossus-Projekt war sehr erfolgreich, das Ehepaar konnte die Aufsicht über viele junge Jedi-Studenten übernehmen und wurde ein Mitglied des Hohen Jedi-Rates, sodass sie auch 36 NSY während der Krise um Raynar Thul, Lomi Plo, Welk, die Killiks und die Chiss an einer Sitzung mit Staatschef Cal Omas teilnahmen.

Auf Bitten von Mara kümmerten sie sich im weiteren Verlauf der Krise während eines zweiten Konklaves auf Ossus um die Anwesenheit der Kinder bei der Versammlung, bei der Luke alle Jedi vor die Wahl stellte, entweder ihr Leben dem Orden zu widmen oder zu gehen. Beide verblieben jedoch beim neuen Jedi-Orden.

Quellen[Bearbeiten]