Zug-Angriffs-Gleiter

Aus Jedipedia
Wechseln zu: Navigation, Suche
Handelsföderation-Truppentransporter.jpg
Zug-Angriffs-Gleiter
Allgemeines
Hersteller:

Baktoid Rüstungswerke

Klasse:

Landgleiter

Preis:

37.000 Credits

Technische Informationen
Höchstge-schwindigkeit:

50 Kilometer pro Stunde

Antriebsart:

Repulsorlift-Antrieb

Kapazitäten
Besatzung:
Beladung:
Nutzung
Einsätze:
Rolle:

Truppentransporter

Zugehörigkeit:

Die Zug-Angriffs-Gleiter waren militärische Transportfahrzeuge, deren Aufgabe in der Beförderung von B1-Kampfdroiden bestand.

BeschreibungBearbeiten

Der flache, schlittenartige Rumpf der Transporter war einfach gehalten, und lediglich mit einem Scheinwerfer am Bug und einigen runden Geländesensoren am hinteren Teil ausgestattet. An der Unterseite war eine Ansammlung an Repulsorlift-Antrieben zu finden, die eine Art Kissen unter dem Fahrzeug erzeugten. Das eigentliche Antriebsaggregat - ursprünglich ein ziviles Produkt - lag im Vorderteil, wo auch die beiden Besatzungsmitglieder ihren Platz hatten. Allerdings besaß er keine Art von Waffen oder Schilden. Zum Transport vom Truppen verwendete man ein standardisiertes Ladegestell mit einer Kapazität von 112 Droiden, unterteilt in zwei Züge, wie es auch bei MTTs benutzt wurde. Wie alle anderen militärischen Fahrzeugen der Handelsföderation, wurden auch die Transportschlitten von spezialisierten Droiden gesteuert.

VerwendungBearbeiten

Während einer Schlacht kamen diese Truppentransporter nicht sofort zum Einsatz, sondern erst, wenn die Kämpfe bereits im Gange waren. Die ersten eingesetzten Kampfdroiden gelangten - sofern es das Gelände zuließ - an Bord von stark gepanzerten MTTs auf das Schlachtfeld, später erst folgten Unterstützungs- und Ersatztruppen, die mittels der Schlitten angeliefert wurden. Die völlig schutzlosen Schwebetransporter wären dem feindlichen Feuer zu sehr ausgesetzt gewesen, wenn man sie gleich zu Beginn der Kampfhandlungen eingesetzt hätte. In ihrer Unterstützungsfunktion waren sie hingegen weniger gefährdet, da sie ihre Arbeit geschützt hinter den eigenen Linien verrichten konnten.
Die Truppentransporter wurden bereits von der Handelsföderation während der Schlacht von Naboo[1] eingesetzt und später – in den Klonkriegen – während der Schlacht von Kashyyyk.[2]

QuellenBearbeiten

EinzelnachweiseBearbeiten