T-70 X-Flügel Sternenjäger

Aus Jedipedia
Wechseln zu: Navigation, Suche
T-70.jpg
T-70 X-Flügel Sternenjäger
Allgemeines
Hersteller:

Incom-FreiTek

Serie:

X-Flügel Sternenjäger

Modell:

T-70

Klasse:

Sternenjäger

Technische Informationen
Länge:

12,48 Meter

Antrieb(e):

5L5-Fusionstriebwerk

Bewaffnung:
Kapazitäten
Besatzung:
Nutzung
Zerstört:

34 NSY

Rolle:

Mehrzweckjäger

Zugehörigkeit:

Der T-70 X-Flügel Sternenjäger war ein Sternenjäger, welcher von der Firma Incom-FreiTek hergestellt wurde. Er wurde von der Neuen Republik und dem Widerstand genutzt und wurde von letzterem in ihrem Kampf gegen die Erste Ordnung eingesetzt. Der Sternenjäger war der Nachfolger des berühmten T-65 X-Flügel Sternenjäger der Rebellen-Allianz und diesem in vielen Dingen überlegen. Der T-70 wurde als Mehrzweckjäger eingesetzt, da er sowohl gegen die TIE-Jäger der Ersten Ordnung, als auch gegen größere Schiffe bestehen konnte.

Technische Details[Bearbeiten]

Der T-70 X-Flügel Sternenjäger verfügte über vier verstellbare S-Flügel, an deren Enden jeweils eine Laserkanone befestigt war. An dem anderen Ende der Flügel befand sich jeweils ein Triebwerk. Das Mittelteil des Jägers lief vorne spitz zusammen, in dessen Mitte sich das gepanzerte Cockpit des Jägers befand. Unmittelbar hinter dem Cockpit lag ein Astromechschacht, der an verschiedene Astromechdroidenmodelle angepasst werden konnte. Vor dem Cockpit befand sich ein Flugcomputer und an der Spitze des Schiffes einige Sensoren. Dank eines Hyperraumantriebs war es möglich mit dem Jäger mit Überlichtgeschwindigkeit zu reisen. Die sekundären Waffensysteme des Jägers waren modular aufgebaut, so dass verschiedenste Geschütze angebracht werden konnten, unter anderem Protonentorpedowerfer oder eine zusätzliche Laserkanone. An der Unterseite des T-70 befanden sich drei Landestützen und der Astromech konnte von unten in seinen Sockel gehoben werden.

Geschichte[Bearbeiten]

Der T-70 wurde vom Widerstand eingesetzt, welcher sich aufgrund von Geldmangel auf Leihgaben von Senatoren der Neuen Republik und lokalen Sicherheitskräften verlassen mussten. In der Basis des Widerstands auf D’Qar waren zwei Staffeln dieses Jägertyps stationiert, die Blau-Staffel und die Rot-Staffel. Beide wurden von dem Piloten Poe Dameron kommandiert, der als Schwarz Anführer in einem speziellen T-70 flog, welcher mit einer ferrosphären Farbe lackiert war. Diese sorgte dafür, dass der Jäger nicht durch Sensoren erfasst werden konnte. Während der Schlacht von Takodana erreichten die zwei Staffeln den Planeten nach den Truppen der Ersten Ordnung, wodurch es diesen gelang Rey gefangen zu nehmen. Doch die Jäger des Widerstands konnten die Auseinandersetzung trotzdem für sich entscheiden und den Astromech BB-8 und damit einen Teil der Karte zu Luke Skywalker für sich beanspruchen. Beide Staffeln wurden auch während des Angriffes auf die Superwaffe der Ersten Ordnung, der Starkiller-Basis, eingesetzt. Dort schaffte Poe Dameron es nach einem verlustreichen Luftkampf, den Generator und somit die Waffe selbst zu zerstören. Die verbliebenen Jäger kehrten daraufhin nach D’Qar zurück.

Kurze Zeit später flog der T-70 einen Angriff auf das Mandator-IV-Klasse Belagerungsschlachtschiff Fulminatrix in der Raumschlacht über dem Planeten D'Qar. Dabei konnte Poe Dameron alle Raumabwehrkanonen mit seinem Sternjäger zerstören. Durch diese Vorarbeit konnte das Schiff wenig später durch Bomber des Widerstands vernichtet werden. Durch eine anschließende Verfolgungsjagd der Flotte des Widerstands durch die Erste Ordnung flog Kylo Ren mit seinem TIE Silencer in das Hangar der Raddus, wo auch der T-70 Sternjäger stationiert war, und zerstörte dies.

Quellen[Bearbeiten]


Der X-Wing
Eine X-Wing-Konzeptzeichnung von Ralph McQuarrie
  • Der X-Wing wird in Episode VII – Das Erwachen der Macht vorkommen und wurde in einem Video auf dem offiziellen Star-Wars-YouTube-Kanal erstmals gezeigt. Zunächst hielten einige Fans das Schiff für einen Z-95-Kopfjäger. Auf Twitter wurde jedoch klargestellt, dass es sich um ein neues X-Wing-Modell handelt, das in Episode VII vorkommen wird. Im ersten Teaser zu dem Film sind drei der Sternenjäger tief über Wasser fliegend zu sehen, was die erste Darstellung des Schiffs im Flug und mit ausgeklappten Flügeln ist.
  • Das Raumschiff basiert auf Konzeptzeichnungen von Ralph McQuarrie für die X-Wings in Episode IV. Zusätzlich basiert die Modernisierung auf dem spontanen Einfall von J. J. Abrams, die Formen einfach zu gestalten. Dabei gab es während der Konzeptphase mehrere Versionen des Schiffs, von denen einige näher oder ferner am Original waren. Dass statt des X-Flüglers kein neues Raumschiff gewählt wurde, liegt laut Abrams daran, dass diese Designs im Star-Wars-Universum funktionieren.
  • Am 11. Dezember 2014 gab Entertainment Weekly den Namen des X-Wing-Piloten Poe Dameron bekannt.
  • Auf der Celebration Anaheim am 16. April 2015 wurde auf einer Beschreibung zu einem Modell des Raumschiffs die Modellnummer bekannt.
  • Im September 2015 brachte der dänische Spielzeughersteller LEGO im Rahmen des Force Friday eine Miniatur des T-70 X-Flügel Sternenjägers heraus, die in dem Bausatz mit der Nummer 75102 enthalten ist.

Quellen[Bearbeiten]