2-1B-Chirurgiedroide

Aus Jedipedia
(Weitergeleitet von 2-1B Medizinischer Droide)
Wechseln zu: Navigation, Suche
BKL-Icon.svg Dieser Artikel behandelt die Droiden-Serie; für den Medi-Droiden mit dem Namen 2-1B siehe 2-1B.
2-1B db.jpg
2-1B-Chirurgiedroide
Allgemeines
Hersteller:

Industrie-Automaton[1]

Klasse:

Klasse Eins[2]

Typ / Bezeichnung:

Medi-Droide

Technische Informationen
Größe:

1,77 Meter[3]

Ausrüstung:

Chirurgische Werkzeuge[3]

Biografische Informationen
Funktion(en):

Arzt[3]

Individuen:

Der 2-1B-Chirurgiedroide oder auch 2-1B Medizinischer Droide war eine von Industrie-Automaton seit der Zeit der Republik hergestellte Serie von Medi-Droiden, die auf Operationen spezialisiert waren.

Beschreibung[Bearbeiten]

Die 2-1B-Droiden waren darauf programmiert, Krankheiten und Verletzungen, die Millionen von Spezies in der Galaxis betrafen, zu diagnostizieren und zu behandeln. Sie waren mit einer umfangreichen Speicherbank ausgestattet, so konnten sie in jeder Situation die passendste Behandlung empfehlen und anwenden.[1] Sie besaßen modulare Gliedmaßen, weshalb sie je nach den Bedürfnissen der Patienten viele verschiedene medizinische Instrumente nutzen konnten,[3] zum Beispiel einen Arm mit einer an der Handfläche befestigten Injektionsspritze. Ihre Färbung war meist grau bis grünlich und ihr Aussehen humanoid, wobei ihre Hydraulik unter einer transparenten Schicht im Bauchbereich zu sehen war. Für einen sicheren Stand bei Operationen hatten sie zwei breite Stabilisatorfüße und Hydraulikbeine. Bei Patienten waren sie als einfühlsame Ärzte beliebt, die bei ihren Operationen kaum Narben hinterließen[1] und galten als medizinische Wunder.[3] Häufig wurden die Droiden zweckentfremdet und arbeiteten zum Beispiel als Barkeeper, wie in Chalmuns Cantina auf Tatooine.[6]

Geschichte[Bearbeiten]

Klonkriege[Bearbeiten]

Die Medi-Droiden der 2-1B-Serie wurden hauptsächlich von der Galaktischen Republik zur Versorgung ihrer Truppen auf deren Sternzerstörern, Fregatten und Raumstationen eingesetzt. Auf dem Raumfrachter Twilight war ein 2-1B-Droide als Hologramm abrufbar und half dem kranken Huttenkind Rotta.[7] Zu Beginn der Klonkriege wurde er jedoch vom neuen Besitzer Anakin Skywalker durch einen echten 2-1B-Medi-Droiden ersetzt, welcher Plo Koon und seine Crew versorgte, nachdem sie von Skywalker vor der Malevolence gerettet worden waren. Die Malevolence konnte die Flüchtenden, die versuchten, sich in einem Trümmerfeld zu verstecken, wegen des elektrischen Signals des Medi-Droiden orten. Trotzdem gelang ihnen die Flucht knapp.[8] 22 VSY war der 2-1B-Droide TB-2 auf dem Jedikreuzer Resolute für die Pflege von Admiral Yularen zuständig, der beim Beschuss der Kommandobrücke durch die Separatisten eine Kopfverletzung erlitten hatte.[4] Weitere Einheiten wurden zur Zeit der Klonkriege auf den republikanischen Welten Coruscant[9], Naboo[10], Alderaan[11] und im Kaliida-Untiefen-Medizentrum[12] eingesetzt.

Ära des Imperiums[Bearbeiten]

Kurz nach dem Ende der Klonkriege im Jahr 19 VSY nahm ein Droide der 2-1B-Serie an der Operation des Sith-Lords Darth Vader im ICRP teil, bei der er seine charakteristische Rüstung erhielt. Vader waren von seinem alten Meister Obi-Wan Kenobi zwei Beine und ein Arm abgetrennt worden, außerdem hatte er Verbrennungen am ganzen Körper.[13] Ein Droide dieses Modells war 3 VSY auf der Rebellenfregatte Phönixnest stationiert. Er behandelte die Pilotin der Geist, Hera Syndulla, die im Kampf gegen Fenn Rau verwundet worden war.[14] Bis kurz vor der Zerstörung des Todessterns ließ sich der Rebellenanführer Saw Gerrera in seinem Versteck in den Katakomben von Cadera von G2-1B7, einem modifizierten 2-1B, behandeln.[5] Nachdem der Rebellenpilot Luke Skywalker im Jahr 3 NSY aus der Eiswüste von Hoth gerettet worden war, wurde er unterkühlt dem Medi-Droiden 2-1B übergeben. Dieser ließ ihn in einem Bacta-Tank auskurieren und versorgte ihn im Medi-Zentrum der Echo-Basis.[15] Luke Skywalker schätzte diesen Droiden nach seiner Genesung sehr, daher ließ er ihn auch seine Armprothese anbringen, nachdem er seinen rechten Arm im Kampf gegen Darth Vader verloren hatte.[1]

Zeit der neuen Republik[Bearbeiten]

Circa 33 Jahre nach der Schlacht von Yavin war der Chirurgiedroide 2MED2 im Besitz der Widerstandsbewegung gegen die Erste Ordnung. Als der Transporter, auf dem er sich befand, über der verlassenen Welt Taul abstürzte, überstand 2MED2 den Absturz zusammen mit einigen anderen Droiden und irrte auf dem Planeten umher. Als sich die Gruppe auf der Suche nach einem Ausweg befand, wurde er bei einem Angriff eines Can-cells zerstört.[2]

Quellen[Bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten]