Der letzte Padawan

Aus Jedipedia
Wechseln zu: Navigation, Suche

Autoren.png

Unvollständiger Artikel
Dieser Artikel ist unvollständig und bedarf einer Ergänzung einzelner oder mehrerer Abschnitte. Hilf mit!
Begründung: Handlung fehlt.Lord Tiin Utiini! 01:25, 5. Jun. 2017 (CEST)
Der Letzte Padawan TPB.jpg
Der letzte Padawan
Allgemeines
Originaltitel:

The Last Padawan

Reihe:

Kanan

Texter:

Greg Weisman

Zeichner:

Pepe Larraz

Cover:

Mark Brooks

Übersetzer:

Justin Aardvark

Daten der deutschen Ausgabe
Verlag:

Panini

Veröffentlichung:

22. Februar 2016

Seiten:

144

ISBN:

ISBN 978-3-95798-708-2

Weitere Ausgaben…

Informationen zum Inhalt
Datum:
Charaktere:

Kanan Jarrus

Der letzte Padawan (Originaltitel: The Last Padawan) ist eine sechsteilige Comicgeschichte der Kanan-Reihe des Autors Greg Weisman, die von Pepe Larraz gezeichnet wurde. Der Comic wurde auf der New York Comic Con im Oktober 2014 erstmals angekündigt und ist am 1. April 2015 bei Marvel in den USA mit dem ersten Teil gestartet. Der Sammelband erscheint am 3. November 2015. In Deutschland wurde die Geschichte am 22. Februar 2016 bei Panini veröffentlicht.

Inhaltlich widmet sich der Comic der Vorgeschichte des Jedi Kanan Jarrus, einem Protagonisten der Fernsehserie Rebels. Die Handlung beginnt kurz vor der Ausführung der Order 66 und soll Jarrus mit seiner Meisterin Depa Billaba im Einsatz in den Klonkriegen zeigen. Anschließend sollen die Ausführung der Order 66 und das darauf folgende Bestreben Kanans, unterzutauchen und seine Jedi-Ausbildung zu verdrängen, thematisiert werden. Der sechste Teil ist der Epilog der Geschichte und spielt im Jahre 4 VSY, in dem Kanan abermals den Planeten Kaller besucht.

Inhaltsangabe des Verlags[Bearbeiten]

Kanan ist ein recht überheblicher und sarkastischer Padawan, der sich im Gegensatz zu anderen der Order 66 nicht versteckt oder auf der Flucht ist. Gemeinsam mit der zusammengewürfelten Crew der Ghost, versucht er dem Imperium zu schaden, wo es nur geht. Früher was er unter dem Namen Caleb Dume der Schüler von Jedi- Meister Depa Billaba. Beide hätten niemals erwartet, dass sich ihre Klontruppen gegen sie wenden könnten. Doch seit diesem Tag ist er auf sich allein gestellt, hat gelernt zu überleben und wurde zu Kanan Jarrus.

Handlung[Bearbeiten]

Einleitung[Bearbeiten]

Die Crew der Ghost um Kanan Jarrus ist auf dem Weg nach Kaller, um Vorräte nach Tarkintown zu transportieren. Als Kanan das erfährt, erinnert er sich an seine Zeit als Padawan vor 15 Jahren.

Kanan als Padawan[Bearbeiten]

Kanan kämpft unter dem Namen Caleb Dume an der Seite seiner Meisterin Depa Billaba auf Kaller für die Republik und befreit den Planeten erfolgreich aus der Hand des separatistischen Generals General Kleeve. Doch die einheimischen Kalleraner schätzten die Befreiung durch die Republik nicht und reagierten distanziert auf die Jedi, was Caleb zu schaffen macht. Die Jedi und die Klon-Armee lassen sich außerhalb der Stadt nieder, um die Kalleraner nicht weiter zu belasten. Als Caleb sich durch seine Art, alles in Frage zu stellen, zum Gespött der Klontruppen macht, überreicht Billaba ihm ein Holocron, durch das er die Rolle von Fragen und Diskussionen lernen soll. In diesem Moment erteilt Darth Sidious Klon-Kommandant Grey persönlich den Befehl zur Order 66, alle Jedi auszulöschen. Billaba spürt jedoch durch die Macht, wie anderswo in der Galaxis sich Klone gegen die Jedi erheben, und wird deshalb von den Klonen nicht überrascht. Doch die Feuerkraft der Klone ist zu groß. Billaba verhilft ihrem Padawan zwar zur Flucht, wird dabei aber von den Klonen getötet.

Caleb versteckt sich zuerst im Wald und erreicht dann Plateau City, wo er sich mehrere Tage vor den Klonen versteckt. Ausgehungert und ermüdet wird er vom Kalleraner Janus Kasmir gefunden, der ihm etwas zu essen und eine Schlafgelegenheit auf seinem Schiff, der Kasmiri, anbietet.

Nachdem Caleb geschlafen hat, erhält er neue Kleidung von Kasmir und wird von diesem aufgefordert zu gehen. Doch als Kasmir sein Schiff verlässt, wird er von Klontruppen angehalten, die sein Schiff durchsuchen wollen. Caleb bekommt das mit, stiehlt kurzerhand die Kasmiri und bricht nach Coruscant auf, da er eine Nachricht bekommen hat, zum Tempel zurückzukehren. Auf dem Weg empfängt er eine Übertragung von Obi-Wan Kenobi, die alle Jedi dazu auffordert, unterzutauchen und nicht nach Coruscant zurückzukehren, da die Jedi und die Republik geschlagen seien. Für Caleb kommt diese Nachricht allerdings zu spät, denn er tritt bereits aus dem Hyperraum aus und wird von mehreren ARC-170-Sternenjägern erwartet, die das Feuer eröffnen. Trotzdem schafft er es, in den Hyperraum zu fliehen, und fliegt nach Kaller zurück, wo er am Hafen von Janus Kasmir aufgegriffen wird. Caleb verschwindet, da er aber keine andere Möglichkeit sieht, folgt er Kasmir. Als dieser von vier Schmugglern, angeführt vom Kalleraner Tápusk, bedroht wird, zeigt sich Caleb und rettet ihn. Kasmir ist darüber allerdings wenig erfreut und behauptet, er sei nie in Gefahr gewesen, brauche jetzt aber einen neuen Partner in seiner Crew und bietet Caleb an, ihn zu begleiten. Caleb nimmt das Angebot an. Um nicht aufzufallen, ändert er seine Frisur, zerstört seinen Holo-Projektor und versteckt sein Lichtschwert und das Holocron von Meisterin Billaba auf der Kasmiri.

Zusammen stehlen die beiden eine Ladung IG-RM-Droiden, werden aber von Gamut Key und den kalleranischen Behörden erwischt. Um nicht verhaftet zu werden, verrät Kasmir seinen Jedi-Partner und offenbart dessen wahre Identität. Die Kalleraner sperren Caleb ein und kontaktieren das Imperium, das schon Calebs Hinrichtung plant. Kasmir kommt ihm allerdings zu Hilfe, befreit ihn mit einem der gestohlenen IG-RM-Droiden und gemeinsam fliehen sie von Kaller.

Caleb bleibt Kasmirs Partner und die beiden nehmen viele Aufträge am Rande der Galaxis an. Auf Lahn begegnet Caleb seinem ehemaligen Gegner auf dem Schlachtfeld, General Kleeve, der sich jetzt Jondo nennt und Handelspartner von Kasmir ist. Kasmir wird beim Einladen seines Schiffes von Klon-Kommandant Grey überrascht, der die Verfolgung von Caleb noch immer nicht aufgegeben hat. Der ehemalige Padawan bemerkt das und flieht zu Jondo, mit dem er Frieden schließt. Er schafft es, Jondo zu überreden, ihm das Schiff zu übergeben, das Gegenstand des Handels mit Kasmir war, wird aber von Captain Styles überrascht und gefangen genommen. Auf dem imperialen Frachter schafft es Caleb, sich mithilfe der Macht zu befreien. Die Kasmiri und Jondos Schiff, die Caleb zuvor Escape getauft hatte, treten in den Raum ein, um Caleb zu befreien. Dieser flüchtet ohne Schutzanzug durch die Luftschleuse in den Weltraum und wird von Kasmir gerettet. Die Flucht gelingt den beiden nur, weil Kommandant Grey, den Caleb überzeugen konnte, dass die Klone und nicht die Jedi die wahren Verräter an der Republik sind, das Feuer auf seine eigenen Leute richtet und der Kasmiri damit Raum zur Flucht gibt. Dabei führt er aber die Explosion des imperialen Schiffes herbei und die gesamte Besatzung einschließlich Styles und Grey sterben. Nach der erfolgreichen Rettung verlässt Caleb Kasmir und Jondo und verschwindet mit der Escape, seinem Lichtschwert und Billabas Holocron. Nun auf sich alleine gestellt, nimmt er einen neuen Namen an: Kanan Jarrus.

Rückkehr nach Kaller[Bearbeiten]

Auf Kaller angekommen, findet die Crew der Ghost zwar die Kisten, die die versprochenen Vorräte enthalten sollten, sie sind aber leer. Zudem werden sie von Gamut Key, jetzt Gouverneur von Kaller, überrascht, der ihr Schiff durchsucht, aber nichts findet. So machen Kanan, Hera, Ezra, Sabine, Zeb und Chopper sich in drei Gruppen in Plateau City auf die Suche nach ihren gestohlenen Vorräten. Kanan und Chopper finden die Vorräte, bei ihnen aber auch Tápusk. Kanan wird von Tápusks Partner umzingelt, kann sie aber auch ohne sein Lichtschwert einzusetzen ausschalten. Dabei wird er allerdings mit einem Messerstich in den Rücken verletzt. Gamut Key sucht ihn kurz danach auf und gibt zu erkennen, dass er weiß, mit wem er es zu tun hat, und bietet der Rebellion seine Unterstützung an. Während Kanan bei den Vorräten auf seine Crew wartet, wird er plötzlich von hinten niedergeschlagen.

Inhalt[Bearbeiten]

Covergalerie[Bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten]


Literaturangaben[Bearbeiten]