Glaubenskrise

Aus Jedipedia
Wechseln zu: Navigation, Suche
Glaubenskrise
Allgemeines
Originaltitel:

Crisis of Faith

Autor:

Timothy Zahn

Übersetzer:

Andreas Kasprzak

Daten der deutschen Ausgabe
Veröffentlichung:

Februar 2013

Seiten:

79

Weitere Veröffentlichungen…

Informationen zum Inhalt
Epoche:

Ära der Neuen Republik

Datum:

8 NSY

Ereignis:

Schlacht von Quethold

Charaktere:

Glaubenskrise ist eine von Timothy Zahn geschriebene Kurzgeschichte, die im englischen Original im September 2011 in der Jubiläumsausgabe des Romans Erben des Imperiums veröffentlicht wurde, und spielt einige Zeit vor den in diesem Buch beschriebenen Ereignissen (8 NSY). Im Deutschen erschien sie im Februar 2013 in der deutschen Version der Jubiläumsausgabe.

Handlung[Bearbeiten]

Auf dem Planeten Quethold bereiten sich der Kriegsherr Nuso Esva und die mit ihm verbündete Königin der Quesoth auf die Verteidigung ihrer Stadt gegen die Truppen Großadmiral Thrawns vor. Zur gleichen Zeit versucht dieser mit seinen Offizieren und den Abgesandten der Stromma, einen Plan zu entwerfen, um seinen Widersacher endgültig zu besiegen. Nyama, der Vertreter des Stromma-Rats, bietet dem Chiss an, einen Quesoth zu kontaktieren, der eine Holokamera in Esvas Quartier bringen und Thrawn so die Gelegenheit geben kann, dessen Kunstwerke zu studieren. Trevik, der Schalenträger der Königin, lässt sich zur Kooperation überreden, und nach dem Studium der Aufzeichnungen gelangt Thrawn zu dem Schluss, dass Esva sich auf einen Angriff entlang der Allee der untergehenden Sonne vorbereitet. Um der Falle zu entgehen, sollen die TIE-Jäger der Grauen Staffel und die Sturmtruppen der 501. Legion die Schildgeneratoren außer Gefecht setzen, die die Rote Stadt schützen. Nyama weist den Plan allerdings zurück und zieht die in den Streitkräften des Imperiums der Hand dienenden Stromma ab.

Während eine Reihe von Juggernaut-Panzern auf der Allee vorrücken, dringt eine kleine Einheit Sturmtruppen abseits davon in die Stadt ein. Esva eröffnet Trevik unterdessen, dass er von seinem Verrat weiß und Thrawn bewusst in die Irre geführt hat, sodass die Sturmtruppler sich Soldaten der Quesoth gegenübersehen. Dies entspricht wiederum Thrawns Plänen und während Esvas Angriff auf die Panzer anscheinend erfolgreich ist, sprengt der Pilot Soontir Fel die Flügel seines präparierten TIE-Jägers ab und gelangt durch eine Lücke unter den Schild. Mit dem Rest der Staffel schaltet er die Schilde aus, und Esva muss erkennen, dass die Juggernauts, die zu erobern er gehofft hatte, unbewaffnet und unbemannt sind. Als Thrawn dann einen Befehl der Königin in der Soldatensprache der Quesoth ausstrahlt, den er der Aufzeichnung entnommen hat, glaubt er sich von seiner Verbündeten verraten und tötet sie. Im Kampf mit den Soldaten kommen seine Auserwählten ums Leben und Thrawn bereitet sich darauf vor, Gilad Pellaeon auf der Schimäre zu kontaktieren und in die bekannten Regionen zurückzukehren, um das Imperium wieder aufzubauen.

Inhalt[Bearbeiten]