YV-865 Aurore-Klasse Frachter

Aus Jedipedia
(Weitergeleitet von Zygerrianisches Sklavenschiff)
Wechseln zu: Navigation, Suche
Zygerrianisches Sklavenschiff.jpg
Aurore-Klasse Frachter
Technische Informationen
Länge:

52,30 Meter

Breite:

42,33 Meter

Höhe:

16,44 Meter

Kapazitäten
Besatzung:

1 Pilot

Nutzung
Rolle:

Transport von Sklaven, Tieren und Gütern

Zugehörigkeit:

Der Frachter der Aurore-Klasse wurde vornehmlich von den Zygerrianern und Thalassianern zur Zeit der Klonkriege zum Transport von Sklaven, Tieren und diversen anderen Gütern wie Gewürz eingesetzt. Er war daher auch als Zygerrianisches Sklavenschiff bekannt. Die Schiffe galten als robust und langlebig; sie zeichneten sich durch ihre beiden seitlichen Triebwerke aus, die beim Start und bei der Landung in eine senkrechte Position gebracht wurden. Der Zygerrianer Darts D’Nar besaß ein Sklavenschiff namens Tecora, mit dem er den Planeten Kiros erreichte, mit dem Ziel, die einheimischen Togruta zu versklaven.

Beschreibung[Bearbeiten]

Die Frachter der Aurore-Klasse werden von zwei primitiven, aber dennoch kraftvollen, Triebwerken angetrieben, die als Verlängerungen an beiden Seiten der Außenhülle angebracht sind. Im Flugmodus befinden sie sich in waagerechter Position; im Lande- bzw. Startmodus drehen sie sich um neunzig Grad in eine senkrechte Position. Eine breite Laderampe ermöglicht das Betreten des Schiffs und dessen Beladung. Durch den großräumigen Frachtraum gelangt man in das Cockpit des Frachters. Trotz seiner Größe kann er von nur einem einzigen Piloten gesteuert werden. Dennoch verfügt das Cockpit über einen Sitz für den Kopiloten.

Geschichte[Bearbeiten]

Im Vorfeld der Schlacht von Kiros in den Klonkriegen erreichte der Anführer der Separatisten-Allianz, Graf Dooku, zusammen mit dem Zygerrianer Darts D'Nar die Kolonie der Togruta auf Kiros an Bord der Tecora. An Bord hatte D'Nar neben einer ganzen Reihe an kleineren Tieren auch einen gewaltigen und aggressiven Blixus eingesperrt. Gemeinsam mit dem Sklavenschiff landete eine Droiden-Streitmacht, die damit begann, sämtliche Kolonisten zusammenzutreiben und von dem Planeten zu bringen. Zehn Rotationen später griff eine republikanische Kampfgruppe unter dem Kommando von Obi-Wan Kenobi und Anakin Skywalker die separatistischen Truppen erfolgreich an und erreichten den Turm, in dem sich Darts D'Nar verschanzt hielt. Er ließ Kenobi zu sich kommen, um über dessen Kapitulation zu verhandeln. Als Druckmittel hatte D'Nar überall in der Stadt Bomben anbringen lassen. Doch Kenobi gelang es, den Zygerrianer hinzuhalten, so dass Skywalker und dessen PadawanAhsoka Tano – die Bomben deaktivieren konnten. Als sich D'Nar seiner Niederlage bewusst wurde, floh er zu seinem Schiff, um sich dem Griff der Jedi zu entziehen. Nachdem er unbehelligt gestartet war, sprangen jedoch Skywalker und Tano auf die Außenhülle der Tecora und beschädigten das rechte Triebwerk. In der Hoffnung, die Jedi abzuschütteln, öffnete D'Nar die Frachtluke; stattdessen gelangten sie so in den Frachtraum. Daraufhin ließ D'Nar den Blixus frei, der begann, die beiden Jedi mit seinen langen und kräftigen Tentakeln zu attackieren. Allerdings konnten sie die Kreatur besiegen und den Zygerrianer gefangen nehmen.

Der Sith-Lord Darth Maul und sein Bruder Savage Opress besaßen ebenfalls ein Exemplar der Frachter-Klasse. Sie nutzten das Schiff unter anderem für ihren Überfall auf die Cybloc-Transferstation sowie für ihre Reise nach Florrum, wo sie Mitglieder von Hondo Ohnakas Piratenbande anheuerten. Letztendlich mussten sie jedoch vor den Piraten und dem Jedi Obi-Wan Kenobi fliehen. Kurz nach dem Start beschädigte eine Rakete der Piraten ihren Frachter so schwer, dass sie mit Hilfe der Rettungskapsel in den Orbit aufstiegen. Da nach einiger Zeit die Lebenserhaltungs- und Heizungssysteme der Kapsel ausfielen, trieben sie bewusstlos durch den Weltraum. Durch Pre Vizsla und dessen Death Watch wurden sie schließlich gerettet.

Quellen[Bearbeiten]