Pierce

Aus Jedipedia
Wechseln zu: Navigation, Suche
Leutnant Pierce.jpg
Pierce
Beschreibung
Spezies:

Mensch

Geschlecht:

männlich

Hautfarbe:

Hell

Haarfarbe:

Braun

Augenfarbe:

Braun

Biografische Informationen
Geburtsdatum:

3671 VSY

Heimat:

Ziost

Beruf/Tätigkeit:

Offizier

Dienstgrad:

Major

Einsätze:
Zugehörigkeit:

Pierce war ein menschlicher Offizier des Sith-Imperiums, der während des Großen Galaktischen Krieges sowie den beiden darauffolgenden Konflikten in der Sith-Imperialen Armee diente. Während seiner Dienstzeit auf Taris im Neuen Galaktischen Krieg traf Pierce auf den Schüler des Sith-Lords Darth Baras und trat im Anschluss an seine Mission seiner Crew bei. Er half dem Sith auch, nachdem ihn sein Meister verraten hatte. Nach dem Verschwinden des Zorns um das Jahr 3640 VSY wurde Pierce in den Rang eines Majors befördert und nach Dromund Kaas versetzt. 5 Jahre später schloss er sich dem Fremdling und seiner Allianz für den Kampf gegen das Ewige Imperium an.

Biografie[Bearbeiten]

Frühe Karriere[Bearbeiten]

Pierce wurde im Jahr 3671 VSY auf dem Planeten Ziost geboren und wuchs dort als Waise auf. Er trat früh der imperialen Militärakademie bei und absolvierte sein Training in Rekordzeit. Anschließend wurde er zu einem Mitglied der elitären Tarnkommando-Einheiten ausgebildet. Pierce bewährte sich im Zuge des Großen Galaktischen Krieges in zahlreichen Einsätzen und stieg schnell in den Rang eines Leutnants auf. Er erhielt das Kommando über eine eigene Spezialeinheit, zu der unter anderem der Waffenexperte Tanido sowie Lorant und der Techniker Arlos gehörten. Die Gruppe plante einen Angriff auf die Bastion, einen riesigen Militärkomplex der Republik auf Corellia. Allerdings kam es nicht mehr zu dieser Operation, da zuvor der Vertrag von Coruscant zwischen dem Sith-Imperium und der Galaktischen Republik abgeschlossen wurde.

Versetzung zu Baras’ Schüler[Bearbeiten]

Mit der Unterzeichnung des Vertrages von Coruscant wurde Pierces Spezialeinheit aufgelöst. Daraufhin wurde der Leutnant unter das Kommando von Moff Hurdenn nach Taris versetzt. Das Sith-Imperium versuchte dort, die Wiederaufbaubemühungen der Republik zu stören. Im Verlauf seiner Dienstzeit auf Taris unterstützte Pierce den Schüler von Darth Baras. Dieser hatte den Auftrag bekommen, die Anführer des Kriegsbundes, eine Abteilung des Republikanischen Strategiekommandos, zu eliminieren. Als Baras’ Schüler den republikanischen General Frellka beseitigt hatte und die Spuren von Minst, dem zweiten Mitglied, verfolgte, sammelte Pierce Informationen über die Aufenthaltsorte der restlichen Mitglieder des Kriegsbundes. Er erfuhr von einem republikanischen Aufklärungsbericht, dass das Bataillon von Durant unterwegs war, um seine Position zu sichern. Der Leutnant informierte Baras’ Schüler, dass er mit einigen ehemaligen Männern seines Tarnkommandos, die ebenfalls unter dem Moff dienten, das Bataillon diskret verfolgen wollte, um den genauen Aufenthaltsort von Durant herauszufinden. Allerdings entsandte Hurdenn stattdessen einen Zug gewöhnlicher Soldaten, um Durants Streitkräfte anzugreifen, woraufhin Baras’ Schüler dem Moff befahl, seine Männer zurückzuziehen und Pierce die Suche nach Durants Hauptquartier zu gestatten. Es gelang Pierce, Durants Versteck zu finden, das von einem weiteren Bataillon bewacht wurde, doch wurden er und seine Einheit entdeckt, als sie die Perimeterverteidigung der Anlage durchbrachen. Bis Baras’ Schüler den Gebäudekomplex erreicht hatte, waren bis auf Pierce alle Soldaten seiner Einheit gefallen. Nachdem Durant ausgeschaltet worden war, blieb als letztes Ziel General Faraire übrig, der sich in einem befestigten Flügel des republikanischen Stützpunktes aufhielt. Mit der Unterstützung seines Teams und der von Leutnant Pierce gelang es Baras’ Schüler, Faraire zu eliminieren. Da er sich mit dem Sith gut verstand und dieser einen ähnlichen Tatendrang besaß wie Pierce, bat der Leutnant nach dem Abschluss der Mission darum, der Crew des Schülers beitreten zu dürfen. Pierce hatte zuvor Beweise für eine Liaison von Moff Hurdenn mit einer Rodianerin gesammelt, mit denen er ihn erpressen konnte, seine Versetzung durchzusetzen. Nachdem er von seinem Meister verraten worden war, wurde Darth Baras’ Schüler von der Hand des Imperators zum Zorn des Imperators ernannt. Als er sich daraufhin seinem früheren Lehrer stellte, blieb Pierce dem Zorn gegenüber loyal und unterstützte ihn bei seinem Kampf.

Eroberung der Bastion[Bearbeiten]

Während seiner Zeit mit dem Schüler von Darth Baras, der später zum Zorn des Imperators aufstieg, wurde Pierce von General Arkos Rakton kontaktiert. Er beauftragte den Leutnant, eine Einheit zur Eroberung der Bastion auf Corellia zusammenzustellen, sofern der Zorn zustimmte. In der Folgezeit sammelte Pierce einige Mitglieder seines alten Kommandos und bereitete den Ansturm auf die Bastion vor. Der riesige Militärkomplex der Republik galt als uneinnehmbar, doch der Leutnant war zuversichtlich, dass er und seine Soldaten die Mission erfüllen konnten. Zunächst kontaktierte Pierce Tanido, der auf Hoth stationiert war. Seine Aufgabe war es, eine Möglichkeit zu finden, das Tor der Bastion zu durchdringen, den einzigen Weg in den Komplex. Das zweite Mitglied des Tarnkommandos, Lorant, war inzwischen zum Hauptmann befördert worden und sorgte für die nötige Verstärkung, indem sie Moff Galvan überredete, ihr einen Teil seiner Truppen freizustellen. Das letzte Teammitglied war der Techniker, Sergeant Arlos, der die Sicherheitssysteme des Gebäudekomplexes ausschalten sollte. Nach der Vorbereitung infiltrierte das Tarnkommando eine republikanische Fähre. Der Zorn konnte sie dabei nicht unterstützen, da er befürchtete, dass ihn möglicherweise Jedi spüren würden. Bei dem darauffolgenden Angriff auf die Bastion gab es zunächst einige Rückschläge, da Tanidos Waffe zum Durchbrechen des Tores an Energie verlor, Lorant zahlreiche Soldaten verlor und Arlos beim Hacken versehentlich ein Sicherheitssystem auslöste. Dennoch gelang es dem Tarnkommando zu Pierces Zufriedenheit, die Bastion zu übernehmen und damit Corellia für das Imperium zu gewinnen.

Das Ewige Imperium[Bearbeiten]

Im Jahr 3640 VSY schloss sich der Zorn des Imperators Darth Marr auf einer Mission im Wilden Raum an, wo das Ratmitsglied nach dem ehemaligen Imperator Vitiate suchte. Dabei wurde das Flaggschiff des Sith angegriffen und zerstört. Die Crew des Zorns kehrte in den imperialen Raum zurück, der kurz darauf von dem Ewigen Imperium, Vitiates Imperium, angegriffen wurde. Die Moffs hielten Pierce jedoch für zu wertvoll, um ihn im Kampf zu verlieren. Sie beförderten ihn gegen seinen Willen zum Major und gaben ihm einen Schreibtischjob im Außenbüro der Zitadelle auf Dromund Kaas, wo er neuen Rekruten als Idol dienen sollte. Pierce selbst war mit dieser Situation unzufrieden und sehnte sich danach, wieder an die Front zurückzukehren. Daher schloss er sich bereitwillig dem Fremdling und seiner Allianz an, da dieser in mehreren Gefechten seinen Mut bewiesen hatte.

Persönlichkeit und Fähigkeiten[Bearbeiten]

Pierce zeichnete sich durch besondere Kampfeslust und Tatenfreude aus, die ihn zu einem außergewöhnlichen Soldaten machten. Da er als Waise aufwuchs, entwickelte er schon früh eine Selbstständigkeit, die seinen Charakter auch später wesentlich prägte. Gleichzeitig hegte er eine Abneigung gegen jegliche Autorität und Bürokratie, die ihn in der Crew des Zorns vor allem mit Malavai Quinn in Konflikt geraten ließ. Während seiner Karriere im Tarnkommando kam Pierce sein tollkühnes und bisweilen rücksichtsloses Verhalten ebenso wie seine Tapferkeit zugute. Aufgrund seiner Ausbildung war der Leutnant geschickt im Umgang mit Schusswaffen, besonders mit Blastergewehren und -pistolen. Pierce verachtete Schreibtischjobs und war deshalb erzürnt darüber, dass er von seinen Vorgesetzten in das Außenbüro versetzt wurde, um als Vorbild für neue Rekruten zu dienen. Stattdessen wünschte er sich, zurück an die Front geschickt zu werden, um tatsächlich an den Kämpfen teilzunehmen. Er scheute sich daher nicht, seinen Posten im Außenbüro aufzugeben und dem Fremdling zu folgen – im Gegenteil er drohte sogar, seine Vorgesetzten notfalls mit Gewalt dazu zu zwingen, ihn gehen zu lassen.

Quellen[Bearbeiten]

Verschiedene Anpassungen für Pierce
  • Pierce ist in dem Online-Rollenspiel The Old Republic der vierte Begleiter der Klasse des Sith-Kriegers. Mit der Erweiterung Knights of the Fallen Empire wurden die Rollen-Beschränkungen und die vier klassenspezifischen Hauptattribute abgeschafft. Zuvor nahm er die Rolle eines Fernkampf-Schadensmachers ein und nutzte daher die Hauptattribute Zielgenauigkeit und Ausdauer. Die Hauptattribute wurden durch Beherrschung ersetzt. Als Primärwaffe verwendet Pierce ein Blastergewehr, als Sekundärwaffe trägt er einen Schildgenerator. Einflusspunkte können durch Gefährtengeschenke der Arten Waffen, Militärausrüstung, Republikanische Erinnerungsstücke, Imperiale Erinnerungsstücke, Technologie, Trophäen und Unterweltgüter. Wie alle Gefährten besaß er vor Knights of the Fallen Empire außerdem Boni auf zwei Crewfähigkeiten, +10 Cybertech Effizienz und +2 Ermittlung Kritisch.
  • In der englischen Synchronfassung wird Pierce von Adam Leadbeater gesprochen, in der deutschen Version von Michael Betz.
  • Wie bei den übrigen Gefährten des Spielers ist es möglich, Pierces Aussehen anzupassen. Diese Anpassungen kann der Spieler bei verschiedenen Händlern kaufen. Sowohl Gratisspieler als auch Bevorzugte benötigen jedoch erst eine Freischaltung, um Gefährten anzupassen.
  • Wenn der Spieler Pierce als aktiven Gefährten dabei hat, als er von Malavai Quinn verraten wird, kommentiert Quinn, dass Baras ihn gefragt hätte, ob Pierces Rekrutierung lohnenswert wäre. Quinn erachtet Pierce jedoch nicht als wertvoll genug, wobei ihn der Leutnant ohnehin für seine Feigheit verspottet.