Schlacht von Druckenwell (Großer Galaktischer Krieg)

Aus Jedipedia
Wechseln zu: Navigation, Suche
Schlacht von Druckenwell
Beschreibung
Konflikt:

Großer Galaktischer Krieg

Datum:

3.653 VSY

Ort:

Druckenwell

Ergebnis:

Imperialer Sieg

Kontrahenten

Sith-Imperium

Galaktische Republik

Kommandeure

Moff Broysc

Truppenverbände

Die Schlacht von Druckenwell war ein Gefecht zwischen der Galaktischen Republik und dem Sith-Imperium, das in den letzten Monaten des Großen Galaktischen Krieges, im Jahr 3.653 VSY über dem Planeten Druckenwell ausgetragen wurde. Die Flotte des Sith-Imperiums stand dabei unter dem Kommando von Moff Broysc, der für die Schlacht seinen Untergebenen Malavai Quinn von einer laufenden Mission nach Druckenwell beorderte. Der spätere Terrorist mit dem Codenamen Adler diente in dieser Zeit noch als Sternenjäger-Pilot in der imperialen Flotte und nahm ebenfalls an dem Gefecht teil. Während der Schlacht unterlief Moff Broysc ein kritischer Fehler, der das Leben von Tausenden Soldaten gekostet hätte. Allerdings entschied sich Malavai Quinn, der in kommandierender Funktion auf Broyscs Flaggschiff diente, dessen Befehl zu widersetzen. Quinn erteilte der Flotte andere Befehle, die jedoch die Schlacht zugunsten des Sith-Imperiums entschied. Für seine Insubordination wurde Quinn im Anschluss an das Gefecht von Broysc vor ein Militärgericht gebracht, der zum Einen sich den Verdienst für den Sieg über Druckenwell anrechnen ließ und zum Anderen die Exekution von Quinn forderte. Durch Darth Baras’ Eingreifen wurde Quinn jedoch lediglich degradiert und nach Balmorra versetzt, wo Broysc jede Aufstiegs- und Versetzungsmöglichkeit blockierte.

Quellen[Bearbeiten]