Schlacht von Had Abbadon

Aus Jedipedia
Wechseln zu: Navigation, Suche
Celeste-Sturm.jpg
Schlacht von Had Abbadon
Beschreibung
Konflikt:

Neuer Galaktischer Bürgerkrieg

Datum:

137 NSY

Ort:

Had Abbadon

Ergebnis:
Kontrahenten
  • Neuer Jedi-Orden
  • Imperiale Ritter
  • Die Crew der Mynock

Sith-Imperium

Kommandeure

Darth Krayt

Karness Muur

Truppenverbände
Verluste

Celester Morne

Karness Muur

Die Schlacht von Had Abbadon war ein Gefecht während des Neuen Galaktischen Bürgerkrieges im Jahr 137 NSY. Cade Skywalker plante mit Unterstützung der Jedi Celeste Morne einen Angriff auf den Sith-Lord Darth Krayt, um ihn gezielt zu töten. Dadurch, so die Hoffnung Skywalkers, würde Krayts nun führerloser Sith-Orden von innen heraus zerfallen.

Vorgeschichte[Bearbeiten]

Obwohl Cade Skywalkers Vorschlag, Darth Krayt durch ein Attentat auszuschalten, während einer Sitzung des Jedi-Rates im verborgenen Jedi-Tempel auf dem Planeten Taivas auf Ablehnung stieß, hielt er weiter an seinem Plan fest. Er vertrat die Meinung, dass Darth Krayt der Bruchpunkt innerhalb seines eigenen Ordens war und letzterer nur Bestand haben könne, wenn Krayt noch in der Lage sein würde, den Zusammenhalt untereinander aufrechtzuerhalten. Sollte ihm dies nicht mehr möglich sein – etwa afgrund seines Ablebens –, würden seine Schergen, so Skywalkers Einschätzung, um die Thronfolge kämpfen und sich aus Neid und Machtgier gegenseitig töten. Cade war so von seinem Plan überzeugt, dass er auch nach der vom Rat verweigerten Unterstützung, dazu fest entschlossen war, seinen Plan umzusetzen. Dafür suchte er sich anderweitig Verbündete, die er bei den drei Imperialen Ritter Antares Draco, Ganner Krieg und Azlyn Rae, Cades einstige Jugendliebe, fand.[1] Auch Cades Kopfgeldjäger-Freunde Jariah Syn und Deliah Blue hielten ihm die Treue, obwohl sie dessen Plan äußerst kritisch gegenüberstanden. Cade sah vor, eine imperiale Garnisonsbasis auf Had Abbadon im Tiefkern anzugreifen und somit die Aufmerksamkeit Darth Krayts auf sich zu ziehen. Dadurch würde der selbst ernannte Imperator, so die Absicht Skywalkers, nach Had Abbadon reisen, wo er ihm in einem Kampf gegenüber treten und töten wollte. Der Jedi Shado Vao verfolgte die Gratwanderung von Cade, der sich zwischen den Pfaden der Jedi und der Sith bewegte, mit großer Sorge, weshalb er beschloss, sich ebenfalls der Gruppe anzuschließen. Sollte sich Shados ehemaliger Mitschüler der Dunklen Seite der Macht zuwenden, schwor sich der Twi’lek, Cade zu töten,[2] um einen zweiten Vader zu verhindern, der sich möglicherweise sogar mit Krayt verbünden könnte.

Während Cades Gruppe mit dessen Raumschiff, der Mynock, in den Tiefkern reisten, gerieten sie in einen Traktorstrahl, der das Schiff aus dem Hyperraum riss und es in das Innere des neu-imperialen Sternenzerstörers Iron Sun zog. Dort traf Cade auf die Jedi Celeste Morne, die sich in den Tiefkern zurückgezogen hatte, um sich als Trägerin des Muur-Talismans von der übrigen Galaxis abzuschotten. Dieses mächtige Sith-Artefakt, welches einst von dem Sith-Lord Karness Muur erschaffen wurde, verwandelte sämtliche nicht-machtsensitive Menschen in geistlose Rakghuls. Karness Muurs Geist lebte in dem Talisman weiter und dieser versuchte, Celeste Mornes Willen, die Galaxis vor der Rakghul-Plage zu schützen, zu brechen und einen anderen Träger für seinen Talisman zu finden. Allerdings erwies sich Celeste als sehr willensstark und in den vielen Jahrtausenden, in denen sie als Talisman-Trägerin fungierte, lernte sie, den Versuchungen von Karness Muurs Geist zu widerstehen. An Bord der Iron Sun wurden Cade und Azlyn Rae von Rakghuls angefallen und gebissen bzw. gekratzt, was bedeutete, dass sie sich in Kürze ebenfalls in diese Bestien verwandeln würden. Cade wandte jedoch seine heilende Macht-Fähigkeit an sich und Azlyn an, um sie beide vor einer drohenden Verwandlung zu schützen. Celeste Morne, die bisweilen davon ausgegangen war, dass es kein wirksames Mittel gegen die Rakghul-Krankheit gab, war beeindruckt von den Fähigkeiten Cade Skywalkers sowie seines Pflichtgefühls gegenüber seiner Mission zur Tötung Darth Krayts, weswegen sie sich seiner Sache anschloss und ihn als eine Verbündete nach Had Abbadon begleitete.[2]

Schlachtverlauf[Bearbeiten]

Cade Skywalker, Celeste Morne und Azlyn Rae stürmen die Basis.

Nach der Ankunft auf Had Abbadon schalteten Antares Draco, Ganner Krieg und Shado Vao mithilfe von gekaperten Predator-Klasse Sternenjägern und einem X-83 TwinTail Sternenjäger die Luftverteidigung der imperialen Garnisonsbasis aus, um der Mynock den Landeanflug in unmittelbarer Nähe zur Station zu ermöglichen. Nach der Landung stürmten Skywalker, Morne und Rae in das Innere der Basis, wo sie auf Darth Reave und einige Sturmtruppen stießen, wobei sich letztere aufgrund der Anwesenheit des Muur-Talismans unverzüglich in Rakghuls verwandelten und sich daraufhin gegen Darth Reave wandten. Mithilfe eines Macht-Schubes schleuderte Cade den Sith in die Fänge der Rakghuls, sodass dieser von ihnen gekratzt wurde. Dennoch konnte Darth Reave den Bestien entkommen und anschließend die Flucht aus der Basis ergreifen. Cade wollte die Verfolgung aufnehmen, wurde jedoch von Celeste aufgehalten, da sie für einen lebendigen Darth Reave eine bessere Verwendung finden würden. Sie ahnte nämlich, dass Reave nach Coruscant aufbrechen und Darth Krayt Bericht erstatten würde, und hoffte, Krayt würde darauf reagieren und schließlich persönlich nach Had Abbadon reisen, um Cade zu aufzuhalten. In der Zwischenzeit erhielten die Imperialen Ritter Antares Draco und Ganner Krieg von dem rechtmäßigen Imperator Roan Fel auf Bastion die Anweisung, ihm Celeste Morne oder wenigstens deren Talisman auszuliefern. Fel plante, die Macht des Talismans für die Umsetzung seiner eigenen Ziele einzusetzen, um die Heerscharen des Feindes in geistlose Bestien zu verwandeln und die Sith endgültig zu besiegen. Während Draco den Befehl Fels vorbehaltlos umzusetzen plante, kamen in Rae und Krieg ernsthafte Zweifel auf. Sie hielten Roan Fels Absichten für unehrenhaft und dem Willen der Hellen Seite der Macht nicht angemessen. Krieg erinnerte Draco daran, dass ihr Treueschwur in erster Linie der Macht galt und nicht einer einzigen Person.[2]

Während Cade Skywalker und seine Kameraden in der imperialen Basis auf die Ankunft Darth Krayts warteten, nistete sich der Geist Karness Muurs in die Gedanken der Macht-Benutzer ein, um sie in die Versuchung des Muur-Talismans zu führen. Zu ihnen zählte Shado Vao, der die lockenden Rufe des Talismans während einer seiner Macht-Meditationen vernahm. Er versuchte, Celeste im Schlaf mit dem Lichtschwert zu ermorden, scheiterte jedoch. Auch Azlyn Rae verlor auf diese Weise die Kontrolle über ihren Verstand und versuchte, sich einen Weg in Celestes Quartier zu bahnen, um sie dann mit einem Blaster zu erschießen. Doch auch ihr Vorhaben schlug fehl, weil Cade sie noch rechtzeitig aufhalten konnte. Um den Plan zu beschleunigen und Krayt endgültig dazu zu bewegen, nach Had Abbadon zu reisen, trat Celeste Morne persönlich mit Darth Krayt über eine Hologramm-Übertragung in Kontakt. Dabei ließ sich Celeste vom Geist Karness Muurs einnehmen, der Darth Krayt zu einem Treffen einlud und außerdem damit drohte, seinen Gefangenen, Cade Skywalker, zu töten und somit Darth Krayts Aussicht auf Heilung zu zerstören. Obwohl der Geist Karness Muurs die Bedingung stellte, dass Krayt ohne Begleiter zum Treffen kommen sollte, scharte der Sith-Lord seine Schergen Darth Stryfe, Darth Talon, Darth Maladi und Darth Wyyrlok um sich und flog nach Had Abbadon. Nach seiner Ankunft unterbreitete der Karness Muurs Geist dem kränkelnden Sith-Lord das Angebot, ihn von den Korallensamen zu befreien, die ihm einst die Yuuzhan Vong eingepflanzt hatten und die Krayt allmählich von innen heraus auffraßen. Karness Muur verlangte lediglich, Celeste Morne zu töten, damit der Talisman zu Krayt übergehen und er dann gemeinsam mit dem Geist Karness Muurs die Galaxis an sich bringen könnte. Um die Plausibilität dieses Angebots zu prüfen, verlangte Krayt nach einem Beweis, woraufhin Karness Muur seine Macht entfaltete und mit dem Prozess begann, der die Korallensamen in Krayts Körper vernichten sollte. Während dieses Heilprozesses, in dessen Verlauf Krayt einer Art Macht-Blitze ausgesetzt wurde, beschlossen Celeste und Cade, die Falle zuschnappen zu lassen. Mit der Macht griff Cade nach seinem Lichtschwert, befreite sich von seinen Fesseln und verwickelte Darth Talon in einen Lichtschwertkampf. Im selben Moment schritten auch die Imperialen Ritter sowie Shado Vao ins Geschehen ein und nahmen sich Darth Stryfe und Darth Maladi vor. Celeste, die auf Kommando Karness Muur aus ihren Gedanken verdrängte und ihre Scharade fallen ließ, kümmerte sich dagegen persönlich um Darth Krayt, wobei sie ihre Rakghul-Armee vorschickte.[2]

Während die anderen in verschiedenen Kämpfen verwickelt waren, entschied Antares Draco, sich Celeste Morne zuzuwenden, um ihr – wie von Imperator Roan Fel befohlen – den Muur-Talisman abzunehmen. Celeste spürte jedoch die Absicht des Imperialen Ritters, sodass sie dessen Lichtschwerthieb rechtzeitig parieren konnte. Abermals hatte Karness Muur die Kontrolle über Celeste übernommen und mithilfe der Dunklen Seite der Macht schleuderte sie Antares mit dem Kopf voraus gegen eine Wand, woraufhin dieser das Bewusstsein verlor. In der Zwischenzeit entfesselte Darth Krayt sein ganzes Machtpotential, um die Heerscharen von Rakghuls auszuschalten, die ihn von einer Plattform der imperialen Garnisonsbasis abzudrängen drohten. Unter dem Einfluss von Karness Muur befahl Celeste ihren Rakghuls, den Kampf gegen Cade Skywalker und seine Gefährten aufzunehmen. Cade befand sich zu dieser Zeit in einem Lichtschwertduell gegen Darth Stryfe, in dessen Verlauf er die Unterstützung durch seinen Kameraden Jariah Syn erbat. Jariah feuerte eine Ladung Thermaldetonatoren auf den Sith, der sich zuvor noch als den personifizierten Tod vorgestellt hatte, woraufhin dieser vorerst außer Gefecht gesetzt werden konnte. Celeste Morne, die mittlerweile wieder die Kontrolle über ihren Geist zurückerlangt hatte, lieferte sich nun einen erbitterten Kampf gegen Darth Krayt und Darth Maladi zugleich. Celeste hatte aber immer noch Karness Muurs Macht auf ihrer Seite, mit deren Hilfe sie Krayts Macht aufsaugen und zurückwerfen konnte. Azlyn Rae, die sich von den Rakghuls losgerissen hatte, mischte sich in den Kampf zwischen Celeste und den beiden Sith ein, indem sie aus dem Hinterhalt ihr Lichtschwert in Krayts Schulter bohrte. In diesem Moment schleuderte Celeste Macht-Blitze auf Krayt, die auch auf Azlyn Rae übersprangen. Während Azlyn bewusstlos zu Boden fiel, wurde Darth Krayt von Celeste von der imperialen Basis weggeschleudert. Der Sith-Lord fiel eine tiefe Schlucht hinab, war jedoch noch in der Lage, seinen Sturz mithilfe der Macht abzufedern. Völlig erschöpft und schwer verletzt blieb Darth Krayt am Fuße des Berges liegen.[2]

Nachwirkung[Bearbeiten]

Darth Wyyrlok hintergeht seinen Imperator und tötet ihn.

Nachdem Darth Krayt besiegt war, zogen sich dessen Anhänger schnell zurück. Celeste Morne, die vom Tod Darth Krayts überzeugt war, betrachtete ihre Zusammenarbeit mit Cade Skywalker als beendet. Gegenüber Cade sprach sie ihre Hochachtung für dessen erfolgreiche Gratwanderung zwischen der Dunklen und der Hellen Seite der Macht aus. Außerdem zeigte sie sich davon beeindruckt, dass sich Cade nicht einmal ansatzweise den Versuchungen des Muur-Talismans hingab. Ehe sich Celeste von Cade mit dem Lichtschwert töten ließ und somit ihre langersehnte letzte Ruhe fand, betrachte sie Cade als jenen Retter, den Zayne Carrick ihr versprochen hatte, als sie vor rund 4.000 Jahren die Bürde des Talismans auf sich genommen hatte. Anschließend wanderte der Talisman zu Cade, der Karness Muur verspottete und dessen Sith-Artefakt mithilfe seiner außergewöhnlichen Machtfähigkeiten endgültig zerstörte. Anschließend machte er sich daran, die schwer verletzte und dem Tode nahe Azlyn Rae zu heilen. Allerdings war er nicht in der Lage, ihren Gesundheitszustand vollständig wiederherzustellen, weshalb Cade und seine Gefährten rasch mit der Mynock aufbrachen, um sie zu einem Ort zu bringen, wo sie medizinisch versorgt werden konnte.[2]

Darth Wyyrlok, der bisher auf dem Schiff Relentless Nachforschungen über Karness Muur angestellt hatte, hatte die Gefahr gespürt, in der sich sein Herr und Meister befand und eilte ihm zu Hilfe. Nach seiner Ankunft fand er jedoch nur noch dessen schwer verletzten Körper vor und war überrascht, dass dieser überhaupt noch am Leben war. Wyyrlok entschied, dass sein Meister sterben musste, um dessen Vision weiter aufrechtzuerhalten. Er feuerte eine Salve Macht-Blitze auf Darth Krayt, tötete ihn damit augenscheinlich und schaffte dessen leblosen Körper anschließend an Bord seines Schiffes, mit dem er Had Abbadon wieder verließ.[2]

Quellen[Bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten]