Morichro

Aus Jedipedia
Wechseln zu: Navigation, Suche

Moricho ist eine Machtfähigkeit, die es dem Anwender ermöglicht, die Körperfunktionen des Feindes zu beeinflussen. Die Kontrolle reicht so weit, dass sogar der Tod des Opfers herbeigeführt werden kann. Die Jedi-Meisterin Yaddle beherrschte diese Fähigkeit und durfte diese mit der Zustimmung der Jedi auch einsetzen – trotz ihrer verheerenden Auswirkungen.

Quellen[Bearbeiten]

Yaddle, die wohl bekannteste Anwenderin von Morichro

Morichro ist eine Machtfähigkeit der Hellen Seite, die es ihrem Anwender erlaubt, einen Gegner oder sich selbst in einen tranceartigen Zustand katatonischer Bewusstlosigkeit zu versetzen. Je nach Art der Anwendung kann die Technik tödlich wirken, indem sie ihrem Ziel jegliche Lebenskraft entzieht. Bei der Anwendung auf sich selbst erlaubt Morichro seinem Benutzer, eine Macht-Trance für mehrere Monate aufrecht zu erhalten. Während des Ersten Großen Schismas versetzte der Jedi-Großmeister Awdrysta Pina die Dunkle Jedi Arden Lyn mithilfe dieser Fähigkeit in einen 25 Jahrtausende andauernden Zustand der Bewusstlosigkeit. Im Jahr 1000 VSY verbot der Jedi-Rat die Lehre und Anwendung von Morichro. Obwohl die Fähigkeit dadurch in Vergessenheit geriet, entdeckte die Jedi-Meisterin Yaddle Anleitungen zum Gebrauch von Morichro in alten Holocrons und entwickelte sich zu einer ihrer prominentesten Anwender.

Beschreibung[Bearbeiten]

Morichro ist eine Kampf- und Meditationsform der Jedi,[3] durch die der Anwender die Vitalfunktionen eines Lebewesens so weit verlangsamen kann, dass es in einen tiefen Schlaf versinkt.[4] Dabei werden der Metabolismus, die Atmung und der Puls – oder vergleichbare andere Kreislaufsysteme nichthumanoider Spezies – auf ein Minimum gesenkt.[5] Das Herz des Opfers kann sogar zum Stillstand gebracht werden, ohne dass das Ziel stirbt.[6] Die Wirkung von Morichro ist vergleichbar mit der einer tiefen Macht-Trance: Das Ziel fällt in eine Bewusstlosigkeit, aus der es nur erwachen kann, bis es von äußeren Einflüssen, etwa Beeinflussung durch andere Machtfähigkeiten oder Verwundungen, gestört wird. Nach einiger Zeit wird es jedoch an Dehydrierung und Hunger sterben. Allerdings ermöglicht es Morichro dem Anwender oder Ziel nicht, dem Tod durch das Vakuum des Weltalls zu entgehen.[5] Wenn ein Wesen durch Morichro in Trance versetzt wurde, bezieht die Machtfähigkeit die Energie zu ihrer Aufrechterhaltung aus dem Metabolismus des außer Gefecht gesetzten Individuums.[7] Außerdem erlaubt es die Technik, Feinde erblinden zu lassen oder sie zu ersticken, indem ihnen die Lebensenergie entzogen wird.[8] Die tödliche Anwendung von Morichro kann den Fall eines Macht-Benutzers zur Dunklen Seite begründen. Dennoch handelt es sich bei Morichro um eine Fähigkeit, die ausschließlich der Hellen Seite zugeschrieben wird, da Schüler der Macht für sie zahlreiche andere helle Techniken meistern müssten. Die Reichweite der Machtfähigkeit im Einsatz gegen andere Lebewesen beträgt zehn Meter.[5] Misslingt die Anwendung der Fähigkeit, wird das Ziel nicht bewusstlos[5] oder katatonisch,[9] sondern zeigt nur Erschöpfungserscheinungen, von denen es sich mindestens acht Stunden erholen muss. Nur Individuen mit großer Willenskraft können sich gegen Morichro wehren.[5]

Macht-Benutzer können Morichro auf sich selbst anwenden, um einen zeitweiligen Trancezustand ähnlich der Macht-Trance zu erreichen. Der einzige Unterschied besteht darin, dass der Benutzer für einen längeren Zeitraum auf Essen, Wasser und sogar Luft verzichten kann, da seine Körperfunktionen auf ein Minimum reduziert werden. Auf diese Weise kann der Macht-Benutzer je nach Übung für mehrere Monate in Trance verharren, bis ihn Hunger, Durst und Sauerstoffmangel zu schädigen beginnen. Ein Machtanwender kann die Dauer seiner Meditation bei der Anwendung auf sich selbst vorher festlegen. Es ist sogar möglich, ein spezielles Zeichen zu wählen, bei dessen Wahrnehmung die Trance beendet wird.[5]

Geschichte[Bearbeiten]

Morichro wurde über lange Zeit von den Jedi praktiziert.[8] Der Gray Fear Moss, eine Kreatur von Prakith, entwickelte instinktiv eine dem Morichro ähnliche Fähigkeit, durch die er schwerer aufzuspüren war und seinen Beutetieren leichter auflauern konnte.[11] Der Jedi-Großmeister Awdrysta Pina erlernte die Fähigkeit während seiner Ausbildung und verwendete sie gern, da sie ihm erlaubte, seine Feinde nur kraft seiner Gedanken zu vernichten.[8] Nach dem Tod ihres Geliebten Xendor während des Ersten Großen Schismas stieg die Dunkle Jedi Arden Lyn zu der Anführerin der Legionen von Lettow auf. Pina verfolgte sie bis nach Irkalla. Als er von seinem eigenen Lichtschwert tödlich verwundet wurde, setzte Pina Morichro ein, um Lyns Herz zum Stillstand zu bringen. Allerdings hielt sie ihr Kashi-Mer-Talisman am Leben. Sie überdauerte 25.000 Jahre in Trance, bis sie kurz nach dem Ende der Großen Jedi-Säuberung von Kundschaftern aufgeweckt wurde und sich in den Dienst des Galaktischen Imperiums stellte.[6]

Bis etwa in das Jahr 5000 VSY wurde der Gebrauch von Morichro allen Adepten des Jedi-Ordens erlaubt. Im Jahr 1000 VSY entschied der Jedi-Rat, die Nutzung und Lehre der Fähigkeit zu verbieten, da sie wegen der Möglichkeit einer tödlichen Anwendung als gefährlich eingestuft wurde. Obwohl bis zu diesem Zeitpunkt keine Anwender der Dunklen Seite in Erscheinung getreten waren, die sich diese Fähigkeit zu eigen gemacht hatten, fürchtete der Rat den Missbrauch von Morichro. Nur wenigen ausgewählten Jedi-Meistern war es gestattet, das Wissen um die Technik zu bewahren. In den folgenden Jahren versuchten dennoch einige Schüler, Morichro zu erlernen. Dabei baten sie entweder den Rat um seine Erlaubnis oder verließen den Orden, um eigenständig Erfahrungen mit der Fähigkeit zu sammeln.[5]

Eine der prominentesten Anwenderinnen von Morichro war die langlebige Jedi-Meisterin Yaddle.[5] Als führendes Mitglied der Jedi-Archivare war es ihre Aufgabe, die Sammlung des Jedi-Tempels an Lehrbüchern über die Anwendung der Macht zu katalogisieren und zu studieren. Während ihrer Amtszeit wurde der Bestand erweitert. Dabei entdeckten die Archivare zahlreiche Berichte über nützliche Möglichkeiten der Machtanwendung,[3] in drei Holocrons auch Hinweise auf Morichro.[12] Aufgrund ihres großen Wissens über die obskuren Anwendungsmöglichkeiten der Macht erhielt Yaddle die Erlaubnis der Jedi-Rates, Morichro und andere Machtfähigkeiten zu studieren, wenn sie und die übrigen Archivare das Geheimnis ihrer Existenz bewahren würden.[13] Nur auserwählte Padawane der Jedi-Meisterin durften die Technik erlernen. Allerdings war es ihnen durch den Rat untersagt, sie auch anzuwenden. Yaddle verfasste einen Bericht über ihre Entdeckung, der im Jahr 40 NSY von der Jedi-Archivarin Tionne Solusar in ihr Kompendium über die Macht, Jedi vs. Sith – The Essential Guide to the Force, aufgenommen wurde.[12] Im Jahr 19,9 VSY verschleppte der Frachter Spinner versehentlich einige Steinmilben von dem verseuchten Planeten Orleon. Das Schiff stürzte im Landeanflug auf den westlichen Raumhafen von Coruscant über dem Gebiet Kishi ab, sodass sich eine Kolonie der Steinmilben in diesem Stadtteil einnisten konnte und rasch begann, die Bauten der Pillar-Zone anzugreifen. Allerdings gelang es einigen Jedi, die Kreaturen durch Morichro zurückzudrängen und alle Steinmilben durch die Macht zu töten.[14] Nach der Großen Jedi-Säuberung galt die Fähigkeit als beinahe vergessene Technik, da sie nur auf seltenen und entlegen versteckten Jedi-Holocrons gelehrt wurde.[5] Im Jahr 22 NSY wurden die Jedi Anakin Solo und Tahiri Veila auf dem Mond Yavin 8 von einem Reel angegriffen. Obwohl Veila zunächst mit einem Speer gegen das Tier vorgehen wollte, nutzte Solo instinktiv Morichro, um einen Herzstillstand bei dem Tier zu verursachen.[15]

Quellen[Bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Eigenübersetzung: „A Force technique, it is. The body functions of targets, it rapidly slows. Most effective for subduing opponents this is. Yet dangerous, too.”
  2. Eigenübersetzung: „Constantly monitored, a target must be. Fail to reverse the process should the Jedi, indefinite the unconsciousness can be. Die of dehydration or starvation, can an untended target. Realized this, the ancient Jedi did. Much research into history have I done. Known to use this technique dark side Force-users are not. Not malevolent is Morichro. To master Morichro, less malevolent uses of the Force must a student master first.”
  3. 3,0 3,1 Das offizielle Star Wars Fact File
  4. The Clone Wars Campaign Guide
  5. 5,0 5,1 5,2 5,3 5,4 5,5 5,6 5,7 5,8 Forbidden Knowledge auf der Webseite von Wizards of the Coast (Internet-Archiv) (Artikel)
  6. 6,0 6,1 Star Wars GamerThe Emperor’s Pawns
  7. The Old Republic (Kodex: Geschichte 13: Das Erste Große Schisma galaktische-geschichte-13-das-erste-grosse-schisma)
  8. 8,0 8,1 8,2 The Essential Guide to Warfare
  9. Das Buch der Jedi – Ein Wegweiser für Schüler der Macht
  10. Eigenübersetzung: „Learned from Morichro from a single source, I did not. Barely hinted at it, three Holocrons did. Partially described over many anicent scrolls and tomes, it was. Used by Jedi long ago, Morichro was. Used, forbidden, forgotten.”
  11. Dawn of DefianceSword of the Empire
  12. 12,0 12,1 Jedi vs. Sith – The Essential Guide to the Force
  13. Yaddle in der Datenbank von StarWars.com (Archiv-Link im Internet Archiv)
  14. The New Essential Chronology
  15. Junior Jedi KnightsLyric’s World

Die Machtfähigkeit Morichro wurde erstmals in dem Artikel The Emperor’s Pawns von Abel G. Peña als „Mortichro“ erwähnt. Eigentlich sollte die Fähigkeit schon in dem Sachbuch The Essential Guide to Episode I von Daniel Wallace erwähnt werden, der jedoch nie publiziert wurde. Das Wort „Mortichro“ ist ein Kunstwort aus dem Suffix und dem Präfix zweier lateinischer Worte. Der Begriff wurde ab der Herausgabe des Power of the Jedi Sourcebook fälschlich „Morichro“ geschrieben. Seitdem hat sich diese Schreibung durchgesetzt. Peña bedauerte jedoch, dass dadurch die Herkunft des Begriffs verschleiert wird.[1]

Einzelnachweise[Bearbeiten]