Jedipedia:Artikel der Woche

Aus Jedipedia
Wechseln zu: Navigation, Suche
Artikel der Woche   Zitat der Woche   Literaturtipp der Woche   {{{5}}}   {{{6}}}

Auf dieser Seite können Artikel zum Artikel der Woche aufgestellt werden. Diese Auszeichnung ist eine besondere Würdigung, die ein Artikel in der Jedipedia erreichen kann. Ein Artikel der Woche wird eine Woche lang auf der Hauptseite präsentiert und erfährt dadurch besondere Beachtung. So wird der jeweilige Artikel nicht nur einer breiteren Leserschaft vorgestellt, sondern steht gleichzeitig durch die beispielhafte Ausführung des behandelten Themas für eine besondere Qualität.

Kriterium eines Artikel der Woche

Ablauf der Aufstellung

  • Jeder registrierte Benutzer darf einen neuen Artikel der Woche bestimmen. Bei der Aufstellung eines Artikels muss keine Begründung abgegeben werden, warum der jeweilige Artikel vorgeschlagen wurde.
  • Die Aufstellung eines Artikels ist keine Abstimmung und es werden auch nicht Für- oder Gegenstimmen gefordert. Mit der Aufstellung ist die Prozedur beendet. Einwände sind unterhalb der jeweiligen Aufstellung anzugeben. Diese müssen jedoch begründet sein, warum der Artikel nicht als Artikel der Woche akzeptiert wird.
  • Artikel, die nicht dem Kriterium für einen Artikel der Woche entsprechen, sind wieder zu entfernen.
  • Ein Artikel, der in der Vergangenheit bereits Artikel der Woche oder Artikel des Monats war, darf in den darauffolgenden zwei Jahren nicht wieder aufgestellt werden, es sei denn, er wurde inzwischen zu einem Großteil neu geschrieben. Ältere Artikel der Woche können hier bzw. auf der Archivseite des ehemaligen Artikels des Monats hier eingesehen werden.
  • Neue Artikel können vier Wochen im Voraus aufgestellt werden.
  • Die Themenbereiche der verschiedenen Artikel sollten sich nach Möglichkeit von Woche zu Woche unterscheiden und wenn möglich an die Erscheinung neuer Filme, Serien, Bücher, Comics und anderes anknüpfen. Findet keine solche Veröffentlichung statt, wird ein anderer Artikel aus der Reihe der ausgezeichneten aufgestellt.
  • Bedenke, dass die Aufstellung nicht nur dazu dienen soll, deine eigenen Artikel, sondern die der gesamten Autorenschaft zu präsentieren.

Formalien

  • Bei der Aufstellung eines neuen Artikels wird die Vorlage des ausgewählten Artikels – also {{Lesenswerte Artikel/Artikel}} oder {{Exzellente Artikel/Artikel}} – unter der jeweiligen Kalenderwoche platziert.
  • Neue Aufstellungen werden jeweils unten angegliedert. Vergangene Aufstellungen werden nicht gelöscht, sondern mit Überfüllung der Seite in einem Archiv aufbewahrt.
  • Die Vorlage des Artikels wird auf einer Unterseite des Artikels der Woche eingebunden, entsprechend der Kalenderwoche. So wird der Artikel der Woche der Kalenderwoche 1 auf der Unterseite Jedipedia:Artikel der Woche/1 eingebunden. Auf diese Weise wird der Artikel in der entsprechenden Woche auf der Hauptseite präsentiert.
Holocron.png Archiv
2009 2010 2011
2012 2013 2014
2015 2016

Bisherige Aufstellungen

1. KW, 2017

Die Nelvaaner sind eine wolfsähnliche Spezies, die auf dem Planeten Nelvaan heimisch ist. Die humanoid gebauten Jäger leben in voneinander isolierten Dorfgemeinschaften mit einer primitiven Kultur und Technologie. Mit Ausnahme einer kurzen Besetzung durch das Sith-Imperium waren die Nelvaaner stets unabhängig von galaktischen Regierungen. Während der Klonkriege errichteten skakoanische Kampfingenieure der Techno-Union eine geheime Laboranlage nahe dem Dorf Rokrul und begannen, die Krieger der Siedlung mit dem 3L41UH7-Serum zu mutieren und ihnen anschließend kybernetische Implantate einzusetzen. (mehr)

2. KW, 2017

Die Wahl im Galaktischen Imperium im Jahr 44 NSY beendete einen Konflikt zwischen Jagged Fel und Natasi Daala im Galaktischen Imperium. Nachdem Daala als Staatschefin der Galaktischen Allianz abgesetzt worden war, begab sie sich in die Territorien des Imperiums und sammelte eine Gruppe von Moffs um sich, um den dort amtierenden Staatschef Jagged Fel zu stürzen. Beide Seiten lieferten sich in der Schlacht im Exodo-System eine bewaffnete Auseinandersetzung, die erst nach dem Eintreffen der Macht-Wesenheit Abeloth geschlichtet werden konnte. Daala und Fel beschlossen, den Staatschef durch die Bürger des Imperiums wählen zu lassen. Um die Erfolgschancen von Daala, die durch Abeloth unterstützt wurde, zu verringern, überzeugte Fel den Admiral Vitor Reige, bei der Wahl zu kandidieren. Nach einem Eklat um die Zerstörung von Daalas Wahlkampfhauptquartier auf Hagamoor 3 zog Fel seine Kandidatur am Wahltag zurück und sorgte so dafür, dass Reige zum neuen Staatschef des Imperiums gewählt wurde. (mehr)

3. KW, 2017

Der Bergruutfa ist ein elefantenähnliches Herdentier, das auf dem Dschungelplaneten Teloc Ol-sen beheimatet ist. Aufgrund seiner Größe und seines natürlichen friedfertigen Verhaltens ist der Pflanzenfresser als Reit-, Pack- und Kriegstier beliebt. Die Bergruutfas, die historischen Reittiere der Teloc Hunters, wurden während des Galaktischen Bürgerkrieges von der Rebellen-Allianz für Patrouilleneinsätze verwendet. (mehr)

4. KW, 2017

Darth Tenebrous war ein Sith der Bane-Linie, der der Spezies der Bith entstammte. Tenebrous machte es sich zur Lebensaufgabe, die wissenschaftlichen Ursprünge der Macht zu erforschen und die Midi-Chlorianer zu manipulieren. Sein eigener Schüler Darth Plagueis erfüllte dabei lediglich die Rolle eines potenziellen Wirtskörpers, den er nach seinem körperlichen Tod zu übernehmen plante. Bei der Ausführung seines Plans kam es zu unvorhergesehenen Problemen, die dazu führten, dass er seinen eigenen Tod in einer Endlosschleife immer wieder neu erleben musste. (mehr)

5. KW, 2017

Coruscantische Oger sind eine humanoide Spezies, die in den Unteren Ebenen der Stadwelt Coruscant lebt. Sie alle besitzen eine humanoide Statur, haben jedoch individuelle, asymmetrische Gliedmaßen und diverse Tumore. Coruscantische Oger entwickelten sich aus Bewohnern von Coruscants Unterstadt und gelten als eines der erschreckendsten Beispiele für künstlich verursachte Mutation und Devolution. Als ein Unternehmen die Oger zu Arbeitern umerziehen wollte, entstanden einige psychisch stark geschädigte Exemplare. Das Galaktische Imperium erschuf später neue Oger, um andere Welten zu erobern. Dabei verteilten sie sich in andere Gebiete der Galaxis und bildeten neue Populationen. (mehr)

6. KW, 2017

Die Toong sind eine humanoide, wegen ihres an der üblichen Stelle des Torsos sitzenden Gesichts ulkig aussehende Spezies. Aufgrund einer extremen Sozialphobie versuchen sie, Begegnungen mit Fremden zu vermeiden. Die erste Kontaktaufnahme durch die Galaktische Republik versetzte sie in eine Massenpanik und provozierte so einen Bürgerkrieg, der beinahe ihre gesamte Spezies ausgelöscht hätte. Allerdings fürchten die oft als feige übergangenen Toong nicht jede Gefahr, sondern nur die direkte Interaktion mit anderen Wesen. Als ihre Heimatwelt Toong’L durch Kometeneinschläge unbewohnbar wurde, siedelten die Toong auf die nahegelegene Welt Tund über. Einer der Flüchtlinge, die von der Umweltkatastrophe seiner Heimatwelt betroffen waren, war der Geschichtenerzähler und spätere Podrennerpilot Ben Quadinaros. (mehr)

7. KW, 2017

Die Arkanianische Revolution war ein Bürgerkrieg, der im Jahr 50 VSY auf dem Planeten Arkania ausbrach. Nachdem das herrschende Arkanianische Dominion kybernetische Experimente an den primitiven Yakas genehmigt hatte, formierten sich aus einer anti-interventionistischen Protestbewegung arkanianischer Wissenschaftler die Arkanianischen Renegaten. Beide Gruppierungen entwickelten genetisch veränderte Kriegsbestien, die Accelerated Transgenic Heuristic Abhorers und die Assimilatoren, und setzten sie in verlustreichen Schlachten gegeneinander ein. Als die Renegaten mit ihren überlegenen Assimilatoren die Oberhand zu gewinnen drohten, bat das Dominion die Galaktische Republik und den Jedi-Orden um Hilfe. Die alliierten Truppen des Dominion, der Jedi und Eisernen Ritter konnten die Renegaten besiegen. (mehr)

8. KW, 2017

Die Bank von Aargau war eines der größten Kreditinstitute der Galaxis. Aus einer Konkurrenz mit dem Planeten Telerath um die Vormachtstellung im galaktischen Finanzwesen heraus entwickelte sich der Planet Aargau zu dem Finanzzentrum der Kernwelten. Die Bank von Aargau bildete den Regierungsapparat des Planeten und gewährleistete mit ihrer umfangreichen Privatarmee auch dessen Verteidigung. Aufgrund der vielen Staatsoberhäupter in ihrem Kundenkreis konnte die Bank von Aargau über Jahrtausende hinweg ihre politische Neutralität wahren. Während des Galaktischen Bürgerkrieges kam es zu einem Zwischenfall in der Bank, als die Rebellenführerin Leia Organa und der Sith-Lord Darth Vader zeitgleich Geschäfte mit dem Kreditinstitut abwickelten. (mehr)

9. KW, 2017

Die Priapuliner sind eine amphibische Spezies, die sich in den Salzwasser-Ozeanen des Planeten Priap entwickelt hat. Die bis zu vier Meter großen Wesen verfügen über eine für Amphibien untypische rudimentäre Skelettstruktur, eine breite Schicht von Borsten zur Fortbewegung und biegsame Stacheln für die Erledigung alltäglicher Aufgaben. Ihr bedrohliches Äußeres steht im Kontrast zu ihrer friedfertigen Kultur. Die Priapuliner pflegen eine symbiotische Beziehung zu den krebsähnlichen Crast, die sich ihnen freiwillig als Nahrung zur Verfügung stellen. Im Gegenzug gebären und beschützen die Priapuliner die Nachkommen der Schalentiere. Der priapulinische Pilot Charza Kwinn, ein berühmter Helfer des Jedi-Ordens, galt unter seinen Artgenossen als legendär. (mehr)

10. KW, 2017

Die Void-7 Seismische Bombe war eine Schallwaffe, die zur Zeit der Klonkriege von dem Unternehmen Krupx Munitions hergestellt wurde und als die komplexeste Seismische Bombe galt, die je gebaut wurde. Ihre dreistufige Explosion erzeugte ein miniaturisiertes schwarzes Loch und rief so eine stark expandierende Druckwelle mit einem charakteristischen Klang hervor, die jedes Objekt und sogar Deflektorschilde in einem weiten Umkreis durchschlagen konnte. Daher galt sie als eine der mächtigsten Waffen ihrer Zeit. Der mandalorianische Kopfgeldjäger Jango Fett stattete sein Raumschiff, die Sklave I, mit einem Magazin dieser Explosivkörper aus, um sich möglichen Verfolgern schnell entledigen zu können. (mehr)

11. KW, 2017

Die Handelsgilde war ein galaxisumspannendes Konglomerat von Unternehmen im Bereich der Herstellung, Beschaffung und Verarbeitung von Rohmaterialien. Die Gossam Shu Mai begründete als Präsidentin der Organisation eine aggressive Expansionspolitik, mit der sich das Konglomerat zu einem der sechs wichtigsten Industrieverbände der Galaxis entwickelte. Die Handelsgilde unterstützte die aufkommende Separatistenbewegung aus der Galaktischen Republik und schloss sich im Jahr 22 VSY offiziell der Konföderation unabhängiger Systeme an. Im Zuge der Klonkriege stellte sie ihre Streitkräfte der Droidenarmee der Separatisten zur Verfügung. Das Imperium zerschlug die Handelsgilde nach seiner Machtübernahme und überschrieb den Großteil ihrer Anlagen an die Minengilde und den Tagge-Konzern. (mehr)

12. KW, 2017

Raina Temple war eine menschliche Soldatin des Sith-Imperiums, die zur Verbergung ihrer Machtsensitivität durch ihren Vater in das Chiss-Expansions- und Verteidigungskommando versetzt wurde. Während des Neuen Galaktischen Krieges traf sie auf Hoth auf den Geheimagenten Ziffer 9 und unterstützte ihn dort bei seiner Mission. Anschließend trat sie seiner Crew bei und half ihm dabei, das Sternenkomplott zu zerschlagen. Obwohl ihr später angeboten wurde, in eine Einheit auf Quesh zu wechseln, schlug Temple das Angebot aus, da sie die Zusammenarbeit mit Ziffer 9 bevorzugte. (mehr)

13. KW, 2017

Die Machtpsychose war eine Geisteskrankheit, die junge Jedi-Ritter und andere machtsensitive Wesen befiel. Die Krankheit wurde von der Macht-Wesenheit Abeloth ausgelöst, die auf einem Planeten im Schlund lebte. Alle betroffenen Personen legten durch die Erkrankung ein paranoides Verhalten an den Tag und verletzten oder töteten andere Personen, da sie diese für Doppelgänger hielten. Diese Vorfälle verschlechterten die Meinung der Öffentlichkeit gegenüber dem gesamten Neuen Jedi-Orden. Der daraus entstehende Konflikt zwischen dem Orden und der Galaktischen Allianz mündete in einen Putsch der Jedi gegen die Regierung der Allianz, bei dem Staatschefin Natasi Daala gestürzt wurde. Es gelang den Jedi schließlich während einer Mission in den Schlund, Abeloth zu besiegen und die erkrankten Jedi-Ritter zu heilen. (mehr)

14. KW, 2017

Tython ist ein Planet im gleichnamigen Sternsystem des Tiefkerns, der als Ursprungsort des Jedi-Ordens gilt. Im Jahr 36.453 VSY brachten neun Tho Yor machtsensitive Wesen aus der gesamten Galaxis auf den Planeten. Dort lernten die Neuankömmlinge die Macht zu gebrauchen und entwickelten die Lehre des Gleichgewichts der Hellen Seite und der Dunklen Seite, deren Auslegung zu mehreren Konflikten auf Tython führte. Als der Jedi-Orden gegründet wurde, verließ er Tython, woraufhin der Planet aufgrund seiner schwer zu erreichenden Lage im Tiefkern in der Folgezeit wiederholt in Vergessenheit geriet. Nach dem Ende des Großen Galaktischen Krieges kehrten die Jedi wieder nach Tython zurück und schufen sich dort einen neuen Tempel, hatte diesen zur Zeit der Neuen Sith-Kriege aber erneut verlassen. (mehr)

15. KW, 2017

Darth Ruin war ein umbaranischer Jedi-Meister und späterer Sith-Lord, der etwa 2.000 Jahre vor der Schlacht von Yavin lebte. Er entwickelte starke egozentrische Neigungen, durch die er sich an die Dunkle Seite der Macht annäherte. Nachdem ihm der Jedi-Rat verboten hatte, sich der Erforschung der Dunklen Seite zu widmen, verließ er den Jedi-Orden und fing damit an, seine Philosophie weiterzuentwickeln. In der Folge schlossen sich ihm zahlreiche Mitglieder des Ordens an, gründeten gemeinsam mit ihm das Neue Sith-Imperium und begannen einen Krieg mit dem Jedi-Orden. Dabei wurde Darth Ruin von seinen eigenen Schülern verraten und getötet, die seinen neu gegründeten Orden in langwierigen Machtkämpfen spalteten und den Jedi in den 1000-jährigen Neuen Sith-Kriegen unterlagen. (mehr)

16. KW, 2017

Admiral Raddus war ein Mon Calamari, Bürgermeister der Stadt Nystullum auf Dac und der Oberbefehlshaber über die Flotte der Rebellen-Allianz. Nach der Besetzung von Dac durch das Galaktische Imperium verließen er und seine Bürger seine Heimatwelt mit der Profundity und schlossen sich der wachsenden Rebellenbewegung gegen die imperiale Gewaltherrschaft an. Raddus wurde dort zum Kommandanten der im Aufbau begriffenen Rebellenflotte ernannt. Als Jyn Erso die Rebellen von der Existenz des Todessterns unterrichtete, mobilisierte Raddus die Flotte, um die um Erso versammelte Rebelleneinheit Rogue One bei dem Diebstahl der Baupläne der Kampfstation aus einer imperialen Einrichtung auf Scarif zu unterstützen. Von der Profundity aus befehligte er den ersten bedeutenden Kampf der Rebellenflotte. (mehr)

17. KW, 2017

Die Sturmtruppen zur Küstenverteidigung, meist einfach als Küstentruppen bezeichnet, waren eine Eliteeinheit der Sturmtruppen, die auf den Einsatz an tropischen Orten spezialisiert war. Die Soldaten verfügten dazu über eine leichtere, sandfarbene Rüstung. Die Küstentruppen kamen als Teil der Garnison des imperialen Ingenieursarchiv auf dem Tropenplaneten Scarif zum Einsatz, als die Rebellen-Allianz im Jahr 0 VSY versuchte, die Baupläne des Todessterns aus den Datenkammern der Einrichtung zu stehlen. (mehr)

18. KW, 2017

Die Mission von Ruul war ein Versuch des Jedi-Ratsmitglieds Mace Windu, ein Schisma innerhalb des Jedi-Ordens zu verhindern. Drei Monate nach Ausbruch der Klonkriege traf sich Windu auf Ruul mit einigen Ordensmitgliedern, die sich nach der Schlacht von Geonosis geweigert hatten, den Krieg der Republik als Generäle zu unterstützen. Die Jedi wussten jedoch nicht, dass Bulq der Dunklen Seite verfallen war und sich insgeheim der Konföderation unabhängiger Systeme angeschlossen hatte. Der Dunkle Jedi wollte mit Hilfe von Asajj Ventress Windu und einige der Abweichler töten, die Morde Windu anlasten und so den Orden endgültig spalten. Windu konnte Bulqs Seitenwechsel allerdings aufdecken und Ruul mit zweien der Abweichler entkommen. (mehr)

19. KW, 2017

Gault Rennow war ein devaronianischer Schmuggler, der zur Zeit des Kalten Krieges und seines Folgekonfliktes lebte. Er war auch unter den Namen Tyresius Lokai, Gellar Roing, Zimm Zolus, Korill Fellows sowie als Phigren der Fantastische bekannt. Als der Devaronianer zu einem Ziel der Großen Jagd bestimmt wurde, schloss er mit einem seiner Verfolger einen Handel ab und trat dessen Crew bei. Nach dessen Verschwinden im Wilden Raum mehrere Jahre später kehrte Rennow zu seinem kriminellen Leben zurück und tat sich mit der Twi’lek Vette zusammen. Nachdem das Ewige Imperium die Galaktische Republik und das Sith-Imperium unter seine Herrschaft gebracht hatte, fanden die beiden Informationen zu einer Schatzkammer der Invasoren und arbeiteten einen Plan aus, um diese zu plündern. Dafür kontaktierten sie die Allianz, eine Widerstandsbewegung gegen das Ewige Imperium, der sie eine gerechte Aufteilung des Gewinns versprachen. Nach der erfolgreichen Plünderung der Schatzkammer schlossen sich die beiden jedoch dem Kampf gegen das Ewige Imperium an. (mehr)

20. KW, 2017

Der Ganjuko ist eine aus Vögeln hervorgegangene Raubtierart aus dem Dufilvian-Sektor, die auf mehreren von den Bothanern kontrollierten Planeten verbreitet wurde. Mit zahlreichen Fettschichten und einem dichten Pelz aus Wolle ist der Ganjuko an das Leben in arktischen Klimaten angepasst. Nicht zuletzt aufgrund seines harten Schnabels stellt er jedoch ein beliebtes Ziel von professionellen und Freizeitjägern dar. Dabei kommt es immer wieder vor, dass die einzelgängerischen, aber überaus aggressiven Raubtiere unerfahrene Jäger überwältigen. Auf Kothlis verendeten nach dem Einschlag eines Meteoriten tausende Ganjukos an einer Strahlenvergiftung. Das Tal, in dem die Skelette der Tiere überdauerten, erregte während des Galaktischen Bürgerkrieges das Interesse zahlreicher Parteien, die aus unterschiedlichen Gründen das Geheimnis des Ganjuko-Friedhofs ergründen wollten. (mehr)