Brianna

Aus Jedipedia
Wechseln zu: Navigation, Suche
Brianna.jpg
Brianna
Beschreibung
Spezies:

Echani[1]

Geschlecht:

weiblich[1]

Haarfarbe:

Weiß[1]

Augenfarbe:

Blau[1]

Biografische Informationen
Familie:
Beruf/Tätigkeit:
Meister:
Organisation:

Crew der Ebon Hawk

Ausrüstung:
Zugehörigkeit:

Brianna, auch als Sechste Dienerin oder Letzte der Dienerinnen bezeichnet, war eine Jedi-Meisterin, die zur Zeit des Sith-Bürgerkrieges lebte. Sie diente der ehemaligen Angehörigen des Hohen Rats der Jedi Atris, verriet sie jedoch und folgte der Jedi Meetra Surik. Von ihr lernte Brianna die Anwendung der Macht und stieg später im Orden selbst in den Rang einer Meisterin auf.

Biografie[Bearbeiten]

Dienerin von Atris[Bearbeiten]

Brianna wurde als jüngste Tochter des Senators Yusanis und hatte fünf Schwestern, sie war jedoch das einzige Kind der Jedi Arren Kae,[1] die eine verbotene Beziehung mit ihrem Vater gehabt hatte.[3] Von ihrer Mutter behielt sie lediglich eine Robe.[2] Nachdem die Meisterin Atris im Jahr 3952 VSY ein Konklave des Jedi-Ordens auf dem Planeten Katarr einberufen und in deren Zuge der Sith-Lord Darth Nihilus beinahe sämtliche Jedi ausgelöscht hatte, zog sie sich nach Telos IV zurück, wo sie in ein Bewässerungssystem vorfand und es zu einer Akademie umfunktionierte.[3] Sie sammelte die sechs Schwestern um sich, wobei sie ihre richtigen Namen ablegten und sich fortan nur noch als Dienerinnen bezeichneten. Da sie alle machtsensitiv waren, benutzte Atris einige Sith-Holocrons, wodurch sie die Kraft nicht mehr wahrnehmen konnten.[1] Die Schwestern erlernten den Kampf,[3] wobei sie Brianna jedoch aufgrund ihrer Mutter außen vor ließen und in ihr nur eine Hinderung sahen.[1] Sie konnten sowohl Angriff als auch Verteidigung sowohl im Einzel-[4] als auch im Gruppenkampf erlernen,[1] wobei sie als talentierte Kämpferinnen galten.[4] Sie lernten außerdem die Kampftechniken ihres Volkes, der Echani. Zudem benutzten sie einige Stäbe für den Nahkampf, beherrschten jedoch die Verteidigung ohne jegliche Hilfsmittel.[1] Außerdem lernten sie von Atris einige wenige Fähigkeiten in der Macht,[5] die sie allerdings nicht anwendeten.[1] Für die ehemalige Jedi erledigten sie außerdem einige Missionen und besorgten ihr Holocrons.[3] Atris erzählte ihnen außerdem einige Geschichten vom Jedi-Orden, wobei sie auch die Jedi Meetra Surik erwähnte, die ihrer Ansicht nach zur Dunklen Seite gefallen war.[2] In den Trainingskämpfen entwickelte sich die Erste der Dienerinnen zur Anführerin und sprach auch meist stellvertretend für ihre Schwestern mit Atris.[1]

Brianna stiehlt die Ebon Hawk

Als Surik im Jahr 3951 VSY auf die Citadel Station über Telos kam, begab sich Brianna auf Atris’ Befehl dorthin und infiltrierte den Hangar der Telos Security Force. Es gelang ihr, Suriks Schiff, die Ebon Hawk, und den Droiden T3-M4 zu stehlen und in die Akademie zu bringen. Dort wurde der Speicherkern der Maschine von den Schwestern untersucht. Einige Zeit darauf kam Meetra in Begleitung der Grauen Jedi Kreia, des Verbrechers Atton Rand und des Zabrak-Technikers Bao-Dur an Bord eines Shuttles zur Akademie, wo sie aber von HK-50-Droiden abgeschossen wurden. Nachdem sie die Angreifer besiegt hatten, begaben sie sich ins Innere der Akademie, wobei sie den bewusstlosen Bao-Dur zurückließen. Die Dienerinnen fanden ihn und brachten ihn in die Arrestzellen, woraufhin sie auch Surik und ihre Begleiter stellten. Während sie die Jedi zu Atris führten, sperrten sie ihre restlichen Begleiter weg, wobei ihnen auffiel, dass Rand in den Kampfkünsten der Echani ausgebildet worden war. Nachdem sich Meetra mit Atris unterhalten hatte, informierten sie sie darüber. Die Jedi befreite ihre Gefährten und übte außerdem mit den Schwestern Kampf, wobei sie wie gewohnt Brianna ausschlossen. Surik konnte sich als Überlegene herausstellen und den Respekt der Schwestern gewinnen.[1] Atris befahl Brianna unterdessen, Surik zu begleiten und sie über ihre Aktionen zu unterrichten.[2] Meetra begab sich daraufhin mit T3-M4 an Bord der Ebon Hawk,[1] wobei ihr auch Brianna folgte.[3]

Reisen mit Surik[Bearbeiten]

An Bord der Hawk belauschte Brianna die Gruppe, die Auszeichnungen aus Atris’ Archiven gestohlen hatten und damit einige verschwundene Jedi-Meister finden wollten. Sie mischte sich ein und bot ihnen ihre Hilfe an, wobei Surik sie trotz des Widerstandes der restlichen Mitglieder aktzeptierte. Während des Fluges lehrte die Dienerin die Jedi außerdem einige Techniken der Echani. Zudem brachte sie der Dienerin einige Philosophien des Jedi-Ordens näher.[2] Meetra begab sich zuerst auf den Planeten Onderon, um dort nach Jedi-Meister Kavar zu suchen. Allerdings wurde die Ebon Hawk von Schiffen einer planetaren Blockade beschossen, weshalb sie auf dem Mond Dxun notlandete. Dort stieß die Jedi auf einige Mandalorianer unter der Führung des Mand'alor Canderous Ordo. Der Anführer brachte sie in die onderonianische Hauptstadt Iziz, von wo sie allerdings aufgrund einiger Spannungen fliehen musste. Während Meetras Abwesenheit schlich sich die Sith Visas Marr an Bord der Ebon Hawk[1] und täuschte Brianna[2] sowie den Rest der Gruppe. Die Jedi besiegte sie bei ihrer Rückkehr[1] und ließ gegen Briannas Widerstand zu,[2] dass sie sich ihrer Gruppe anschloss, ebenso begleitete auch Ordo die Gruppe weiterhin.[1] Brianna vertraute Surik unterdessen die Identität ihrer Mutter an und wurde von der Jedi überzeugt, sich in den Wegen der Macht ausbilden zu lassen, was gegen Atris’ Willen verstieß, wodurch sie zur Verräterin wurde. Als nächstes begab sich Meetra nach Dantooine, wo sie den Historiker Mical in ihre Gruppe aufnahm und den Meister Vrook Lamar fand. Daraufhin erhielten sie einen Hilferuf von Kavar auf Onderon, weshalb die Gruppe nach Dxun zurückkehrte. Während ein Teil von Suriks Gefährten eine Sith-Basis in Freedon Nadds Grab auf dem Mond infiltrierte, begab sich die Jedi gemeinsam mit Kreia nach Onderon. Sie beendete den dortigen Konflikt und schlug die Rebellion des Generals Vaklu nieder. Dabei traf sie Kavar wieder, der sich nach Dantooine begab. Als nächsten Planeten steuerte die Gruppe den Schmugglermond Nar Shaddaa an, wo Meetra in einige Konflikte mit der kriminellen Organisation Exchange geriet. Unterdessen wurde die Ebon Hawk von den Sklavenhändlern der Red Eclipse unter Führung des Verbrechers Cahhmakt eingenommen. Gemeinsam mit den anderen Gefährten eroberte Brianna das Schiff unter Suriks Führung zurück. Nachdem sich die Jedi daraufhin zu einem Treffen mit dem Quarren Visquis begeben hatte, warnte Atton den Rest der Gruppe, da er von dem Kopfgeldjägerduo Twin Suns attackiert worden war. Daraufhin stellten sich ihnen die Zhug-Brüder, Duros-Söldnern unter der Führung von Anzanti Zhug, entgegen. Nach dem Kampf mussten sie erfahren, dass Meetra gefangen genommen worden war. Mit Hilfe der Kopfgeldjägerin Mira konnten sie die Jedi von der Visionary, dem Schiff des Exchange-Anführers G0-T0, befreien und die Yacht zerstören. Allerdings entging der Verbrecher, der sich als Droide herausstellte, dem Schicksal seines Schiffes und schloss sich ebenso wie Mira der Gruppe an. Meetra traf den Jedi-Meister Zez-Kai Ell, der sich ebenfalls nach Dantooine begab. Bao-Dur führte auch an G0-T0 mehrere Reparaturen durch. Meetra reparierte unterdessen den Droiden HK-47, der sich an Bord der Ebon Hawk befand. Zuletzt begaben sie sich nach Korriban, wo Meetra[1] gemeinsam mit Mira[6] in der Sith-Akademie die Leiche der letzten Jedi-Meisterin, Lonna Vash, fand.[1]

Die Gruppe kehrte nach Dantooine zurück, wo sich Surik mit den versammelten drei Meistern gegen die Sith verbünden wollte.[1] Brianna folgte ihr, wobei sie bemerkte,[2] dass Kreia die Jedi ebenfalls beobachtete. Die Meister versuchten jedoch, Surik von der Macht zu trennen, weshalb Kreia einschritt und die einstigen Ratsmitglieder mit dieser Methode selbst tötete.[1] Brianna dachte jedoch, dass sie Surik getötete hatte, weshalb sie die Graue Jedi ohne Widerstand zu Atris brachte.[2] Unterdessen griff der Sith-Lord Darth Nihilus Telos IV an, um das planetare Sanierungsprojekt nach einem Bombardement im Jedi-Bürgerkrieg am Erfolg zu hindern. In der Akademie begab sich Kreia zu Atris, verließ daraufhin jedoch den Planeten und ging nach Malachor V.[1] Brianna wurde von ihren Schwestern attackiert, die sie als Verräterin ansahen. Nachdem sie die anderen Dienerinnen getötete hatte, wurde sie von Atris gestellt. Sie duellierten sich, wobei Brianna als Unterlegene hervorging. Surik kam hinzu und rettete Brianna. Sie besiegte Atris und überzeugte sie von ihrem Fall. Danach kehrte sie zur Dienerin zurück, die Surik ihren wahren Namen anvertraute und sie weiterhin begleiten wollte.[2] Es gelang der Jedi, den Angriff auf den Planeten abzuwehren und Nihilus mit Visas’ und Canderous’ Hilfe zu töten. Danach begab sich die Gruppe nach Malachor, wo die Ebon Hawk in ein planetares Gewitter geriet. Das Schiff stürzte aufgrund eines Blitzeinschlags ab, wobei Mira von Bord geschleudert wurde, und wurde zwischen zwei Felswänden eingequetscht. Während sich Meetra auf die Suche nach Kreia begab,[1] blieb Brianna mit dem anderen Gruppenmitgliedern auf der Ebon Hawk zurück. Bao-Dur aktivierte unterdessen mit Hilfe seines Remoten den Masseschattengenerator, der bereits in den Mandalorianischen Kriegen eingesetzt worden war. Durch Erschütterungen in den Felswänden kam die Ebon Hawk frei. Die Gruppe konnte sowohl Mira als auch Meetra wieder einsammeln und den Planeten verlassen. Der Jedi war es gelungen, den Sith-Lord Darth Sion sowie die zur Dunklen Seite gefallene Kreia zu besiegen. Nach ihrer Flucht wurde die Welt durch die Reaktivierung des Generators endgültig zerstört, wobei der Remote und G0-T0 zurückblieben. Letzterer hatte versucht, die Zerstörung des Paneten, und damit der Trayus-Akademie zu verhindern, um es Surik zu ermöglichen, die Herrschaft über die Sith an sich zu nehmen.[1]

Nach einer von Kreia kurz vor ihrem Tod abgegebenen Prophezeiung sollte auch Brianna eine wichtige Rolle beim Wiederaufbau des Jedi-Ordens einnehmen. Demzufolge sollte sie Atris’ Rolle einnehmen und ebenfalls zu einer Jedi-Chronistin werden, die den kommenden Padawanen über das Leben der wie Revan verschwundenen Meetras berichtete. Nach Ende des Sith-Bürgerkrieges blieb Brianna bei Meetra und Mical, mit denen sie den Orden wieder aufbaute. Jedoch begab sich Surik auf die Suche nach Revan und verschwand dabei, sodass sie die ehemalige Dienerin nie wiedersah.[2] Kreias Vision erfüllte sich und Brianna wurde zu einem bedeutenden Mitglied des Ordens. Im Jahr 40 NSY verfasste die Chronistin des Neuen Jedi-Ordens Tionne Solusar das Buch Jedi vs. Sith – The Essential Guide to the Force, indem sie schreib, dass nicht bekannt wäre, ob Visas oder Brianna gegen Nihilus gekämpft und ihn besiegt hätten.[7]

Persönlichkeit und Fähigkeiten[Bearbeiten]

Brianna lernte als Kind bereits aufgrund ihrer Mutter[1] und deren unerlaubter Affäre[3] von ihren Schwester Verachtung kennen und wurde von ihnen ausgegrenzt.[1] Sie legte als Atris’ Untergebene wie auch ihre Schwestern ihren richtigen Namen ab und nannte sich nur noch Dienerin, da dieser Titel auch ihre Position ausdrücken sollte.[1] Sie bewunderte Atris und glaubte ihr ihre Geschichten, jedoch erkannte sie später die darin enthaltenen Lügen. Deshalb löste sie sich von ihr, um selbst frei zu sein. Nach dem Verrat durch ihre Geschwister und Atris erkannte sie endgültig, dass sie frei sein und unter ihrem richtigen Namen leben wollte.[2] Sie hatte von ihren Eltern die Untreue und den dadurch entstandenen Makel an Unverschwiegenheit geerbt.[8] Mit der Zeit gewann die Dienerin immer mehr Verständnis und erkannte somit, dass sie und ihre Schwestern getäuscht worden waren, weshalb sie die anderen retten wollte. Sie hatte Probleme, anderen zu vertrauen, gerade wenn diese Personen wie Visas vorher gegen sie gewesen waren. Zudem hegte sie auch Misstrauen gegen ihre Verbündeten und hinterfragte deren Motive oft. Unter anderem deshalb mied sie Gespräche mit anderen nach Möglichkeit. Von Spielen wie Pazaak hatte sie keine allzu hohe Meinung, befasste sich aber ab und zu gerne mit solchen.[2]

Brianna galt als zähhe[3] und erfahrene Kämpferin.[2] Wie ihre Schwestern auch lernte sie die Echani-Kampftechniken,[3] wurde dabei aber meistens außen vor gelassen und als Hinderung gesehen.[1] Dennoch beherrschte sie sowohl Gruppen-[1] als auch Einzelkampf.[4] Alle Schwestern benutzten Stäbe für den Kampf und erlernten den Umgang mit diesen Waffen,[1] wodurch sie starke Nahkampftechniken entwickelten.[3] Brianna benutzte auch des Öfteren eine Blasterpistole[3] und verstand sich auch sonst auf Fernkampf.[2] Während sie von Atris nur wenige und schwache Machtfähigkeiten erlernte[5] und diese nicht anwenden durfte,[1] brachte ihr Surik den vollen Gebrauch dieser Kräfte bei, wodurch es ihr möglich war, ihre Schwestern weit zu übertreffen und Atris ebenbürtig zu werden.[2] Brianna hatte außerdem akrobatische Begabung und konnte hoch sowie weit springen. Zudem hatte sie eine hohe Rüstungskenntnis,[3] trug jedoch nachdem sie sich Surik angeschlossen hatte[2] die Robe ihrer Mutter,[3] die ihr viel bedeutete.[2] Brianna beherrschte außerdem die Sprache Basic.[3]

Beziehungen[Bearbeiten]

Atris[Bearbeiten]

Brianna verehrte Atris, wie ihre anderen Schwestern, während die gefallene Jedi selbst, die Dienerin lediglich ihres Titels entsprechend sah. Wie ihre anderen 6 Untergebenen war auch Atris der Ansicht, dass Brianna nicht zu ihrem Kreis gehören würde, da sie ihrer Mutter zu stark ähnelte. Außerdem befürchtete das einstige Ratsmitglied, dass Brianna die Macht gebrauchen könnte. Sie befahl ihr, Surik zu begleiten, stellte es gegenüber den Schwester aber als Verrat dar. Briannas Loyalität verschwand jedoch mit der Zeit, da sie merkte, dass Atris über Meetra Lügen verbreitet und ihr auch anderweitig die Wahrheit vorenthalten hatte. So ließ sie sich von Surik in der Macht ausbilden und verriet ihre einstige Meisterin. Als sie glaubte, Kreia habe Surik getötet, brachte sie die Sith zu Atris. Allerdings ließ sie sie gehen und griff stattdessen Brianna an, die ihre anderen Schwestern bereits getötet hatte. Atris wollte die Unterlegene töten, wurde aber von Surik aufgehalten, mit der Brianna die Akademie wieder verließ.[2]

Meetra Surik[Bearbeiten]

Brianna war eine Dienerin von Atris, wurde von ihren Schwestern und ihrer Meisterin jedoch abgestuft, da ihre Mutter einst eine Jedi gewesen war. Sie stahl die Ebon Hawk sowie T3 und brachte sie zu Atris.[1] Als Meetra in die Polarakademie kam, unterhielt sich Brianna mit ihr und lernte von der Jedi etwas über die Macht.[2] Atris befahl ihr daraufhin, Surik zu begleiten,[3] weshalb sich Brianna an Bord der Hawk schlich. Meetra nahm sie in ihre Gruppe auf und unterhielt sich mit ihr, wobei sie von der Herkunft Briannas erfuhr. Die Dienerin brachte ihr einige Kampftechniken der Echani bei. Daraufhin bat sie Surik, sie in der Macht zu unterweisen, was die Jedi annahm. Brianna brach damit ihren Eid zu Atris und blieb Meetra treu. Nachdem Kreia die Jedi-Meister auf Dantooine getötet hatte, hielt Brianna Surik für Tod und brachte Kreia zu Atris. Sie tötete ihr Schwestern, war Atris jedoch unterlegen. Bevor die gefallene Meisterin sie töten konnte, schritt Meetra ein und konnte die gefallene Jedi stoppen. Daraufhin verriet Brianna Meetra ihren wahren Namen[2] und folgte ihr weiterhin. Nach den Ereignissen von Malachor V[3] baute Brianna mit Meetra den Jedi-Orden wieder auf,[2] bei ihrer Suche nach Revan verschwand Meetra allerdings,[1] sodass Brianna später lediglich von der Jedi berichten konnte.[2]

Quellen[Bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  • Brianna wurde in der englischen Version von Knights of the Old Republic II – The Sith Lords von Grey DeLisle gesprochen, in der deutschen lieh ihr Solveig Duda ihre Stimme.[1]
  • Spielt man einen männlichen Hauptcharakter, so schließt Brianna sich der Gruppe an. Die Frage, ob Brianna auch den kanonischen weiblichen Spieler begleitete, ließ Leland Chee offen.[2] Der Knights of the Old Republic Campaign Guide bestätigte letztendlich, dass die Dienerin Mitglied der Gruppe ist,[3] obwohl das im Spiel nicht möglich ist.[1]
  • Im Spiel selbst erscheint Brianna beim weiblichen Spieler nur als Randfigur in der Akademie auf Telos, ebenso wie Mical beim männlichen nur nebenbei auf Dantooine vorkommt.[1]
  • Ursprünglich war geplant gewesen, dass Brianna den Spieler unabhängig seines Geschlechts begleitete, sondern dabei auf die Gesinnung eingeht. Ein Charakter der Dunklen Seite wäre unterdessen von Visas Marr begleitet worden. Somit hätte Brianna auch den Spieler auf die Ravager begleitet und sich dort Nihilus gestellt.[4] Diese Variante wurde auch in Die illustrierte Chronik der kompletten Saga aufgegriffen, wo gesagt wird, dass nicht bekannt sei, ob Visas oder Brianna den Sith getötet hätten.[5] Ebenso gibt es auch in Jedi vs. Sith – The Essential Guide to the Force eine Anspielung auf die geschnittene Variante.[6]
  • Im Falle eines männlichen Spielers verliebt sich Brianna in ihn und folgt ihm aufgrund ihrer Gefühle. Hat er mehr Einfluss bei Visas als bei ihr, macht sie das eifersüchtig.[1]
  • Steht der Spieler auf der Dunklen Seite, so tötet er die Meister und ernennt sich am Ende selbst zum neuen Sith-Lord. Brianna würde ihm in diesem Fall folgen und ihre Haut sich gräulich färben. Ihre weiße Robe würde durch eine schwarze ersetzt werden. Kreia würde für sie voraussagen, dass sie die Jedi hassen und sie verfolgen würde.[1]
  • Bei der Dienerin kann man durch Antworten der Hellen Seite Einfluss gewinnen, durch dunkle verlieren.[1]
  • Gewinnt der Spieler in Briannas Rolle gegen Atris, so zwingt diese ihre einstige Untergebene dennoch in die Knie.[1]
  • Ursprünglich war vorgesehen, dass der Spieler die Dienerin bei ihrem Kampf gegen ihre Schwestern steuern kann, das wurde jedoch aus dem Spiel aufgrund von Zeitgründen geschnitten.[4]
  • Außerdem wurde eine Szene herausgenommen, in der Brianna Visas im Falle größeren Einflusses beim Spieler auf Malachor angreift.[4]
  • Es war ebenso vorgesehen, dass Brianna gemeinsam mit einigen anderen Gruppenmitgliedern Kreia auf Malachor attackiert, von ihr jedoch besiegt wird. Daraufhin würde Sion die Dienerin töten.[4]
  • Im Knights of the Old Republic Campaign Guide ist ein Bild enthalten, das zeigt, wie Brianna auf G0-T0 zielt.[3] Im Spiel gibt es jedoch keinerlei Gespräche zwischen den beiden.[7]
  • Zu Brianna wurde im Rahmen von Star Wars Miniatures eine Figur veröffentlicht, in der sie jedoch nur als „Echani Handmaiden“ bezeichnet wird. Dennoch kann davon ausgegangen werden, dass es sich um die letzte der Dienerinnen handelt.[8]
  • Im Forum von Obsidian Entertainment wurde angegeben, dass Brianna zur Zeit von Knights of the Old Republic II – The Sith Lords 25 Jahre alt war. Damit wäre sie im Jahr 3976 VSY geboren. Jedoch ist unklar, ob diese Aussage als kanonisch gewertet werden kann.[9]

Einzelnachweise[Bearbeiten]