Del Meeko

Aus Jedipedia
Wechseln zu: Navigation, Suche
Del Meeko.jpg
Del Meeko
Beschreibung
Spezies:

Mensch

Geschlecht:

männlich

Hautfarbe:

Hell

Haarfarbe:

Braun

Augenfarbe:

Braun

Biografische Informationen
Tod:

34 NSY, Pillio

Heimat:

Coruscant

Beruf/Tätigkeit:
Dienstgrad:

Leutnant

Einheit(en):
Fahrzeug(e):

Corvus

Einsätze:
Zugehörigkeit:

Del Meeko war ein menschlicher Elitesoldat, der zunächst für das Galaktische Imperium kämpfte, später aber zur Rebellenallianz überlief. Er diente dort jeweils im Inferno-Trupp unter Iden Versio, mit der er auch eine Tochter, Zay, hatte.

Biografie[Bearbeiten]

Laufbahn im Imperium[Bearbeiten]

Del Meeko wuchs auf Coruscant im Schatten des Jedi-Tempels auf. Er schloss sich in jungen Jahren den Sturmtruppen an und war dort derart effektiv, dass er schließlich zu den Küstentruppen auf Scarif versetzt wurde. Er überlebte den Angriff der Rebellion im Jahr der Schlacht von Yavin und wurde anschließend in den Inferno-Trupp rekrutiert.

Später diente er in der Schlacht von Endor und sah vom Boden aus zu, wie die Rebellen den Zweiten Todesstern zerstörten und der Imperator Sheev Palpatine dadurch getötet wurde. Nach der Schlacht wurde der Inferno-Trupp nach Fondor kommandiert, wo sie erfolgreich einen Angriff der Rebellen auf die Dauntless, das Schiff von Moff Raythe, abwehrten.

Mission nach Pillio[Bearbeiten]

Auf Pillio trifft Del Meeko Luke Skywalker

Nach Fondor wurde Del von Iden nach Pillio in das Jinata-System geschickt, wo sich ein geheimes Observatorium des Imperators befinden sollte, das er zerstören sollte. Nach der Landung auf dem Planeten postierte er seine Sturmtruppeneinheit an den Eingängen zu dem Höhlensystem, in dem das Observatorium lag. Er selbst ging mit ein paar seiner Leute nach unten, wurde dort aber von einer einheimischen Käferart angegriffen, die die Höhlen als Brutstätte nutzte. Del wurde von den bernsteinartigen Ausscheidungen der Tiere getroffen und teilweise eingeschlossen. Als er Kampfgeräusche an der Oberfläche vernahm, rief er um Hilfe. So wurde er unerwartet von Luke Skywalker aufgefunden, den die Macht nach Pillio gerufen hatte. Skywalker schnitt Del mit seinem Lichtschwert los, verschonte den Imperialen aber. Gemeinsam setzten sie ihren Weg durch die Höhlen fort und gelangten schließlich zum Observatorium. Del traf die Vorbereitungen für die Zerstörung der Anlage und gewährte Skywalker, vorher noch als Ausgleich für seine Rettung einen Kompass aus dem Lager mitzunehmen. Das Treffen mit Skywalker inspirierte Del, die Vorgehensweisen des Imperiums zunehmend in Frage zu stellen.

Seitenwechsel[Bearbeiten]

Nach Pillio wurde Del zusammen mit dem Inferno-Trupp nach Vardos beordert, um dort Protektorat Gleb von der Internatsschule für die zukünftigen Anführer des Imperiums zu evakuieren. Auf Vardos wurden sie Zeugen von Operation Asche, mit dem das Imperium die Planetenoberfläche zu verwüsten versuchte. Als Iden und Del mehrere Zivilisten vor der Verheerung retten wollten, stellte sich ihnen Gideon Hask in den Weg, der darin einen Verrat ihrer Mission sah. Es gelang Iden, Hask anzuschießen und gemeinsam mit Del vom Planeten zu entkommen.

Später unterhielten sich Del und Iden an Bord der Corvus über ihr weiteres Vorgehen, nun da sie vom Imperium fallen gelassen worden waren. Sie entschieden sich, eine Kapitulationsbotschaft an die Rebellenallianz zu senden. Die Nachricht wurde vom Rebellenkreuzer Restoration empfangen, dessen Kommandant Shriv Suurgav die beiden Überläufer von General Lando Calrissian verhören ließ. Calrissian entschied sich, den beiden X-Flügler zur Verfügung zu stellen und sie in die Schlacht von Naboo mitzunehmen, bei dem das Imperium erneut die Satelliten von Operation Asche einzusetzen versuchte. Gemeinsam mit den Rebellen konnten sie eine planetare Katastrophe diesmal abwenden. Nach den Kämpfen wurden Del und Iden von Leia Organa in die Neue Republik aufgenommen.

Als das Imperium seine Flotten bei Jakku für einen finalen Schlag gegen die Rebellion zusammenzog, beteiligten sich Del und Iden mit der Corvus an der Schlacht auf der Seite der Republik. Nachdem Iden vergeblich versucht hatte, ihren Vater auf dessen Sternenzerstörer zu überzeugen, sich ebenfalls der Republik anzuschließen, das Schiff jedoch kurz darauf explodierte, begaben sich Del und Shriv auf die Suche nach Idens Rettungskapsel. Sie fanden sie und gemeinsam blickten sie auf das Schlachtfeld zurück.

Projekt Wiederbelebung[Bearbeiten]

Del und Iden bekamen später eine Tochter, Zay. Del setzte sich weiterhin für die Sache der Republik ein und ging einige Zeit später zum Widerstand, um in verdächtigen Aktivitäten der Ersten Ordnung im Jinata-System zu ermitteln. Auf Pillio wurde er von der Jinata-Sicherheit um Kylo Ren lokalisiert und gefangen genommen. Dort traf er erstmals auch wieder auf seinen ehemaligen Kollegen Hask, der seine Wut ihm gegenüber zum Ausdruck brachte. Nachdem Del der Ersten Ordnung den Standort der Karte zu Skywalker auf Bayora verraten hatte, wurde er von Hask erschossen.

Quellen[Bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten]