Sturmtruppen zur Küstenverteidigung

Aus Jedipedia
Wechseln zu: Navigation, Suche
Kuestentruppen.jpg
Sturmtruppen zur Küstenverteidigung
Ausstattung
Bewaffnung:
Historische Informationen
Einsätze:

Galaktischer Bürgerkrieg

Zugehörigkeit:

Galaktisches Imperium

Sturmtruppen zur Küstenverteidigung, häufig nur Küstentruppen genannt, waren eine Untereinheit der Sturmtruppen des Galaktischen Imperiums, die um das geheime imperiale Militärhauptquartier auf Scarif herum die Strände und Bunker patrouillierten. Sie waren mit E-22 Blastergewehren ausgerüstet, einer doppelläufigen Version des E-11 Blastergewehrs, des Standardblastergewehrs der Sturmtruppen.

Quellen[Bearbeiten]

Eine Konzeptzeichnung der Küstentruppen
  • Die Küstentruppen wurden für den Film Rogue One entwickelt und waren erstmals am 7. April 2016 in einem Teasertrailer zu sehen. Ihre Bezeichnung wurde am 25. Mai 2016 in der The Star Wars Show zum ersten Mal genannt.
  • So wie die Scouttruppen spezifisch für Endor sind, sollte die Rüstung der Küstentruppen speziell auf den Sand und das Wasser Scarifs ausgerichtet sein. In ersten Versuchen kombinierte Konzeptzeichner Glyn Dillon den Biker-Look der Scouts mit dem Aussehen der normalen Sturmtruppen. Da der Film vor Episode IV – Eine neue Hoffnung spielt, wurden auch Elemente der Klontruppen eingebracht. Gareth Edwards wollte Sturmtruppen in warmen Sandtönen, damit sie zu Scarif passen. Dillon empfand das Farbschema aber tatsächlich den deutschen Messerschmitt-Flugzeugen aus dem Zweiten Weltkrieg nach, die hauptsächlich bräunlich gefärbt waren, aber auch auf elegante Weise auch blaue und orangene Stellen eingebracht hatte.[1]

Einzelnachweise[Bearbeiten]