Erste Schlacht von Eclipse

Aus Jedipedia
Wechseln zu: Navigation, Suche
Erste Schlacht von Eclipse
Zeitliche Übersicht
« Vorherige:

Schlacht um Reecee

» Nächste:

Schlacht im Schwarzen Bantha

Beschreibung
Konflikt:

Yuuzhan-Vong-Krieg

Datum:

27 NSY

Ort:

Eclipse

Ergebnis:

Sieg der Neuen Republik

Kontrahenten

Reich der Yuuzhan Vong

Kommandeure

unbekannt

Truppenverbände
Verluste

alle

mehrere Jäger

Die Erste Schlacht von Eclipse war ein Gefecht zwischen den Yuuzhan Vong und der Neuen Republik sowie den Jedi nahe der Jedi-Basis Eclipse.

Verlauf[Bearbeiten]

Nach der Niederlage der Neuen Republik in der Schlacht um Reecee nahm die Fliegender Händler, die eigentlich einige Jedi-Schüler zu der dortigen Basis hatte bringen sollen, mehrere von der bei Reecee stationierten Flotte übriggebliebene Staffeln Sternenjäger an Bord und kehrte nach Eclipse zurück. Der Sternenzerstörer wurde dabei allerdings von einer Kampfgruppe der Yuuzhan Vong verfolgt, wodurch die Jedi aufgeschreckt wurden. Zwar wollten Corran und Mirax Horn der Errant Venture sofort zu Hilfe kommen, um ihre an Bord befindlichen Kinder zu beschützen, Han Solo erkannte aber, dass das Vorgehen des Kapitäns Booster Terrik, der sich nicht zur Wehr setzte und die Jedi scheinbar ignorierte, auf eine Falle für die Verfolger hindeutete. Den Jedi wurde klar, dass die Yuuzhan Vong nichts von ihrer Anwesenheit im System wussten, weshalb sie noch nicht starteten. Als Trümmerteile getarnt, warf Booster Terrik Rettungskapseln mit den Jedi-Schülern ab, die Leia Organa Solo im Millennium Falken zusammen mit den Horns einsammelte, während die restlichen Jedi dem Zerstörer und seinen Verfolgern in den Asteroidengürtel des Systems folgten.

Während der Hauptteil der feindlichen Flotte in dessen Inneren den Angriff auf den Sternenzerstörer fortsetzte, blieben einige Fregatten und Korallenskipper zurück, um die Jedi-Staffeln aufzuhalten. Der für die Schlachtkontrolle zuständige Han Solo hatte jedoch mittlerweile Terriks Plan erkannt und warnte sie davor, in den Gürtel einzufliegen. Mit ihren Turbolasern brachte die Venture zahlreiche Asteroiden zur Explosion, woraufhin mehrere der Yuuzhan-Vong-Schiffe von Trümmern vernichtet wurden. Während die von Reecee geretteten Jäger starteten, vernichtete der Zerstörer noch einen Kreuzer. Sofort darauf wurde ein weiterer von zahlreichen A-Flüglern zerstört, und die Jedi attackierten zwei der übrigen. Nachdem Danni Quee ein Schiff als Yammosk-Träger identifizieren konnte, schalteten die Neue-Republik-Piloten diesen schnell aus und wurden kurz danach auch mit den letzten Yuuzhan Vong fertig. Als die geretteten Piloten erklärten, die Angreifer hätten bei Reecee ihre Kommunikation blockiert, wurde den Jedi klar, dass die Republik nichts von dem Verlust des Planeten wusste. Han und Leia überprüften daher einige Zeit später eine Hyperraumroute zwischen diesem und dem Kern und stießen im Schwarzen Bantha auf eine feindliche Flotte. Die Informationen darüber ließen sie der Republik zukommen, was zur Schlacht im Schwarzen Bantha führte.

Quellen[Bearbeiten]