Ein Fremder in der Stadt

Aus Jedipedia
Wechseln zu: Navigation, Suche
A Stranger in Town.jpg
Ein Fremder in der Stadt
Allgemeines
Originaltitel:

A Stranger in Town

Texter:
Zeichner:

Weitere Ausgaben…

Informationen zum Inhalt
Epoche:

Ära des Aufstiegs des Imperiums

Datum:

22 VSY

Ein Fremder in der Stadt ist ein Comic der Clone-Wars-Adventures-Reihe. Er wurde von Matthew und Shawn Fillbach sowohl geschrieben als auch gezeichnet und im März 2005 von Dark Horse Comics in den USA veröffentlicht. In Deutschland erschien er im November 2011 im Magazin The Clone Wars XXL Special. Die Handlung des Comics spielt sechs Monate nach den Ereignissen von Episode II – Angriff der Klonkrieger (22 VSY).

Handlung[Bearbeiten]

Jedi-Meister Yoda taucht in einer Stadt auf und trägt dabei eine Kiste, die um ein Vielfaches größer ist als er selbst. Die Bewohner der Stadt reagieren sowohl belustigt als auch mit kritischer Vorsicht auf den Fremden. Nachdem Yoda die Kiste abgeladen und sich in einer nahe gelegenen Bar zur Ruhe gesetzt hat, wird er von einem der Bewohner angesprochen und darüber informiert, dass die Bewohner der Stadt seit dem Einmarsch konföderierter Truppen unangenehm auf Fremde zu sprechen sind. Nachdem ein weiterer Stadtbewohner vor eine ganzen Armee gewarnt hat, die vor der Stadt Stellung bezogen hat, verlässt Yoda die Bar wieder, ohne auch nur ein Wort mit dem Stadtbewohner gewechselt zu haben. Der Jedi-Meister öffnet die Kiste und offenbart somit ein überdimensionales Geschütz, mit dem er in der Lage ist, die separatistische Droidenarmee unter dem Kommando eines Cyborgs restlos auszuschalten. Zuletzt zwingt Yoda den Cyborg selbst zur Flucht, indem er ihn mit seinem Lichtschwert bedroht. Die Stadtbewohner, die das Spektakel mitverfolgt haben, sind entsetzt und starren den kleinen Jedi-Meister ungläubig an. Als Yoda mit seiner Kiste wieder abreist, bedankt sich einer der Stadtbewohner verhalten.

Dramatis personae[Bearbeiten]

Inhalt[Bearbeiten]

Literaturangaben[Bearbeiten]