Macht-Erinnerung

Aus Jedipedia
Wechseln zu: Navigation, Suche

Die Macht-Erinnerung ist eine Machtfähigkeit, die es einem Jedi oder Sith erlaubt, sich an Dinge zu erinnern, die so lange her sind, dass er sie vergessen zu haben scheint. Jede Erinnerung, obgleich das Ereignis nur Sekunden stattfand oder bis zurück in die Kindheit geht, kann so wieder abgerufen werden. Diese Fähigkeit macht die Erinnerungen des Anwenders so real, als ob die Person sich gar nicht erinnert, sondern in die Zeit der Erinnerung, zurückgeht. Der Anwender ist in der Lage, die Fähigkeit auf andere Personen zu übertragen und sie sich so erinnern zu lassen.

Anakin Solo beherrschte diese Fähigkeit schon seit seiner Geburt. Er konnte sich dadurch an Geschehnisse erinnern, die stattfanden, als er zwei Jahre alt war.

Quellen[Bearbeiten]