Todesfeld

Aus Jedipedia
Wechseln zu: Navigation, Suche

Das Todesfeld ist eine der mächtigsten Machtfähigkeiten, die ein in der Macht ausgebildetes Wesen einsetzen kann. Das Todesfeld ist eine dunkle Machtfähigkeit, und selbst für erfahrene Sith-Lords stellte sich diese Technik als ungewöhnlich kompliziert dar. Da es in der Folgezeit der Sith-Kriege nur noch sehr wenige Sith und dunkle Jedi gab, geriet das Todesfeld größtenteils in Vergessenheit.

Das Todesfeld ist äußerlich dem Macht-Blitz, einer weiteren dunklen Machttechnik, sehr ähnlich. Dennoch unterscheiden sich diese beiden Techniken radikal in der Wirkungsweise. Anstatt wie beim Machtblitz den Strahl direkt auf das Ziel zu richten, hebt der Anwender des Todesfeldes seinen Arm so weit es möglich ist in die Höhe, um den tödlichen Blitz abzufeuern. Ein weiterer Unterschied der beiden dunklen Techniken ist, dass der Strahl des Todesfeldes sich nicht nur auf ein anvisiertes Ziel richtet, sondern auf alle lebende Wesen in einem gewissen Umkreis. Da die Verbündeten des Anwenders auch getroffen werden, wird diese Fähigkeit meist nur eingesetzt, wenn der Verbündete dem dunklen Jedi ohne Nutzen ist oder wenn der Anwender allein unterwegs und von Gegnern umzingelt ist. Das Todesfeld fügt dem Opfer nicht nur starke Verbrennungen und innere Blutungen zu, wie beim Machtblitz, sondern "saugt" dem Gegner die Lebenskraft aus und gibt sie dem Anwender. Personen ohne Schutzanzüge, dicken Panzer, wie beim Boma, oder Personen, die nicht gegen die Macht resistent sind, sterben oft innerhalb von Sekunden oder werden schwer verletzt. Da das Todesfeld sehr viel Energie kostet, wurde diese Machtfähigkeit oft nur im Notfall eingesetzt. Darth Traya setzte diese Fähigkeit ein, um ihre einstige Schülerin, Meetra Surik, auf dem Planeten Malachor V zu besiegen. Darth Bane versuchte während seiner Suche nach dem Heiler Caleb, ein Todesfeld auf einem Schlachtfeld einzusetzen um sich zu heilen, jedoch waren die Leichen schon zu lange tot, als dass man Lebensenergie aus ihnen gewinnen konnte.

Quellen[Bearbeiten]