Lebenswahrnehmung

Aus Jedipedia
Wechseln zu: Navigation, Suche

Die Lebenswahrnehmung, im traditionellen Hochgalaktisch auch als Prima Vitae bekannt, ist die grundlegendste Wahrnehmungsfähigkeit der Jedi. Durch diese ist es jenen möglich, die Gegenwart von Lebewesen und ihren Aufenthaltsort zu spüren. Dadurch können sie auch feststellen, dass die Lebenszeichen jedes Wesens einzigartig sind, beispielsweise bereiten Gefährten und freundliche Wesen ein warmes, beruhigendes Glühen, das sich deutlich von der Wut eines Feindes unterscheidet. Das Band, das einen Padawan mit seinen Meister teilt, ist der wichtigste Ausdruck von Prima Vitae, denn es verrät dem Schüler, wie weit ihn seine Fähigkeiten bringen können. Manche in der Macht besonders starke Padawane können ihren Meister sogar über Lichtjahre hinweg fühlen.

Quellen[Bearbeiten]

Prima ist lateinisch und heißt Erste, während Vitae so viel wie des Lebens bedeutet (Genitiv des lateinischen Worts Vita). In diesem Zusammenhang mit der Machtfähigkeit bedeuten die beiden Wörter zusammen Lebensanbruch.