Hassat-durr

Aus Jedipedia
Wechseln zu: Navigation, Suche

Als Hassat-durr wird vom Machtorden der Baran Do eine Gruppe von Techniken bezeichnet, die den Körper des Ausführenden mit geringer elektromagnetischer Strahlung füllen. Dies wird durch eine Wechselwirkung zwischen der Macht und dem mentalen Einfluss auf das zentrale Nervensystem herbeigeführt. Diese Techniken bergen jedoch auch Gefahren, da ein Anwender, der Hassat-durr noch nicht perfekt beherrscht, unweigerlich Blitze auf sich zieht. Daher rührt auch der Name „Hassat-durr“ her, der übersetzt „Blitzableiter“ bedeutet.

Die untergruppierten Techniken bewirken unter anderem Deaktivierung von Prothesen, die Wirkungslosigkeit von Elektroschockfesseln, Manipulation von Tiersinnen und eine Reichweitenvergrößerung von Komlinks. Eine der Hassat-durr-Familie angehörende Technik ist Ayna-Seff, übersetzt „Hirntod“, womit es möglich ist, Gehirnscans zu verfälschen. Sowohl Jacen Solo als auch Luke Skywalker erlernten diese Technik bei den Baran Do.

Quellen[Bearbeiten]