Atemkontrolle

Aus Jedipedia
Wechseln zu: Navigation, Suche

Die Machtfähigkeit Atemkontrolle ist eine Technik, welche machtsensitive Personen einsetzen können, um mit Hilfe der Macht den Sauerstoffverbrauch ihres Körpers genau zu regulieren und die in ihrer Lunge verbliebene Restluft vollkommen zu verbrauchen, bevor sie erneut atmen müssen. Dadurch ist es ihnen möglich, sich für einen längeren Zeitabschnitt als nicht-machtsensitive Individuen unter Wasser oder in giftigen Gasen, die es zum Beispiel im Jekk'Jekk Tarr gibt, zu überleben.

Meister dieser Technik konnten ihre Luft mehrere Stunden oder sogar tagelang anhalten, ohne dabei das Bewusstsein zu verlieren. Eine bekannte Nutzerin dieser Machtfähigkeit war Meetra Surik, die diese Technik von Kreia erlernte, kurz bevor sie in das Jekk’Jekk Tar ging, um dort den Anführer der Exchange von Nar Shaddaa zu treffen.

Quellen[Bearbeiten]