Machteuphorie

Aus Jedipedia
Wechseln zu: Navigation, Suche

Machteuphorie ist eine Machtfähigkeit, die es dem Anwender erlaubt, die Grenzen seiner körperlichen Belastungsfähigkeit zu überschreiten und somit einen Zusammenbruch hinauszuzögern. Der Anwender leitet einen stetigen Strom an Machtenergie durch seinen Körper, um etwa während eines Kampfes in der Lage zu sein, weiterzukämpfen. Nebenwirkungen beinhalten Zellüberlastungen und schnelles, aufgeregtes Sprechen, vor dem Zusammenbruch mit dem Abklingen der Machteuphorie auch Gelassenheit. Jaina Solo nutzte diese Fähigkeit während des Angriffs auf die Sith des Vergessenen Stammes, die im Jahr 44 NSY den Jedi-Tempel auf Coruscant belagerten.

Quellen[Bearbeiten]