Gedankenreise

Aus Jedipedia
Wechseln zu: Navigation, Suche

Die Gedankenreise war eine Machtfähigkeit, die ähnlich wie der Gedankensplitter funktionierte. Anwender der Macht bauen eine Verbindung zwischen sich und einem ausgewählten Wesen auf. Diese Fähigkeit kann jedoch von beiden Seiten unterschiedlich genutzt werden. Die Jedi nutzen diese telepathische Verbindung zur Beruhigung, doch die Sith setzten die Fähigkeit ein, um ihre Gegner verletzende Erinnerungen durchleben zu lassen und Scham hervorzurufen. Über längere Zeit kann dies zu einer Verhörmethode werden. Diese Machttechnik wurde von der Gilde der Verteidiger entdeckt und weiterentwickelt.

Quellen[Bearbeiten]