V-19 Torrent-Sternenjäger

Aus Jedipedia
(Weitergeleitet von V-19 Torrent)
Wechseln zu: Navigation, Suche
V-19 TorrentPicture.jpg
V-19 Torrent-Sternenjäger
Allgemeines
Hersteller:

Slayn & Korpil

Modell:

V-19 Torrent-Sternenjäger

Klasse:

Sternenjäger

Preis:
  • 135.000 (neu)[1]
  • 70.000 (gebraucht)[1]
Technische Informationen
Länge:

6 Meter

Breite:

26 Meter

Höhe:

9 Meter

Höchstge-schwindigkeit (Atmosphäre):

1.150 km/h[1]

Hyperraumantrieb:

Klasse 1[1]

Bewaffnung:
Kapazitäten
Besatzung:

1 Pilot

Beladung:

70 kg[1]

Nutzung
Zugehörigkeit:

Der V-19 Torrent war ein für die Flotte der Galaktischen Republik konzipierter Sternenjäger, der mit seiner hohen Geschwindigkeit und Wendigkeit den anderen Jägermodellen überlegen war. Anfänglich nur für kurze Distanzen entwickelt und auf einen Hyperraumring angewiesen, wurde er im Verlauf der Klonkriege mit einem Hyperantrieb ausgestattet, um als Eskorte für andere Schiffe dienen zu können. Später wurde er in die Imperiale Flotte eingegliedert.

Beschreibung[Bearbeiten]

Der V-19 Torrent-Sternenjäger war vor allem in den frühen Klonkriegen gefragt und wurde dann mit Voranschreiten des Konflikts allmählich durch den V-Flügel Sternenjäger und den ARC-170 Sternenjäger ersetzt. Die Vorteile des V-19 waren seine Agilität und seine Schnelligkeit. Allerdings besaß er anfällige Verteidigungssysteme, die aber noch mehr aushielten als spätere Modelle, wie beispielsweise die TIE-Jäger. Der Sternenjäger setzte den Trend zur Quantität, also mit Fokus auf die Produktion einer hohen Stückzahl von leichten Jägern mit dafür geringerer Feuerkraft. Dennoch wies der V-19 mit seinen Laserkanonen und einem Paar Erschütterungsraketenwerfer eine adäquate Bewaffnung auf. Frühere Modelle des V-19 wurden noch ohne Hyperantrieb ausgeliefert und waren auf Hyperraumringe angewiesen. Später im Krieg erhielten die Jäger ihren eigenen Hyperantrieb.

Das Design des V-19 Sternenjägers diente als Inspiration für zukünftige Jäger, insbesondere was die Anordnung der Flügel betraf. Das Theta-Shuttle und die Lambda-Fähre entwickelten das Design des V-19 weiter.

Einsatz[Bearbeiten]

Die ersten Prototypen kamen bereits in der Schlacht von Geonosis zum Einsatz. Aufgrund der langen Einarbeitungszeit der Klonpiloten in die Funktionsweise des Jägers, kam er an den meisten Kriegsschauplätzen nur in geringer Zahl zum Einsatz. Eine große Schlacht, in der er jedoch die Hauptrolle als Jäger spielte, war die Schlacht von Muunilinst, in welcher er den Hauptkampf im All austrug. Ebenfalls eingesetzt wurden die Torrents in den Schlachten gegen die Malevolence sowie bei Bothawui und Ryloth.

In der Schlacht um Ryloth war die Blaue Staffel im Einsatz. Die von Ahsoka Tano angeführte Staffel gewann die Schlacht, verlor aber bis auf einen Piloten alle Mitglieder, unter anderem Axe, Kickback, Slammer, Tucker. Ahsoka fühlte sich später dafür verantwortlich.

Sie wurden auch im Jahr 21 VSY eingesetzt, um den Rückzug der Sarlacc-Bataillone auf Dinlo zu decken.

Quellen[Bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten]