Angriff auf Prinzessin Organas Konvoi

Aus Jedipedia
Wechseln zu: Navigation, Suche
Angriff auf Prinzessin Organas Konvoi
Zeitliche Übersicht
» Nächste:

Operation Gelber Mond

Beschreibung
Konflikt:

Galaktischer Bürgerkrieg

Datum:

3 NSY

Ort:

unbekanntes Sternsystem

Ziel:

Gefangennahme Leia Organas und Zerstörung ihrer Eskorte

Ergebnis:

Flucht von Organa und einem Großteil ihrer Eskorte

Kontrahenten

Rebellen-Allianz

Galaktisches Imperium

Kommandeure
Truppenverbände
Verluste
  • 2 X-Flügler
  • Ranolfo
  • TIE-Jäger

Der Angriff auf Prinzessin Organas Konvoi ereignete sich kurz nach der Schlacht von Hoth 3 NSY, als das Galaktische Imperium alle wichtigen Mitglieder und die Flotte der Rebellen-Allianz durch den Äußeren Rand jagten. Prinzessin Leia Organas Konvoi war gerade in einem Sternsystem mit einem Gasriesen angekommen, als sie von einer kleinen imperialen Flotte überrascht wurden. Die meisten Rebellenschiffe schafften die Flucht in den Hyperraum, doch mussten die Rebellen einige Verluste hinnehmen.

Verlauf[Bearbeiten]

Die Sensoren auf der Nebulon-B-Fregatte Angedenken konnten einige TIE-Jäger ausmachen, kurz nachdem die Rebellen im System angekommen waren. Captain Volk Aymeric ließ daraufhin die X-Flügel Sternenjäger starten, um die feindlichen Sternenjäger abzufangen. Kurz darauf sprangen drei imperiale Arquitens-Klasse Kreuzer in das System und nahmen die Schiffe der Rebellen unter Beschuss, woraufhin Captain Aymeric die X-Flügler zu den Großkampfschiffen zurückbeorderte, doch zwei der Jäger konnten von den Imperialen zerstört werden. Aymeric befahl nun den Sprung in den Hyperraum für alle Schiffe, während die Angedenken und die vier CR90-Korvetten gleichzeitig die imperialen Schiffe abzuhalten versuchten. Die meisten Raumschiffe waren schon geflohen, doch die CR90-Korvette Ranolfo hatte ihre Schutzschilde steuerbordseits verloren und konnte noch nicht in den Hyperraum springen. Die Angedenken versuchte zwar noch, die Ranolfo gegen angreifende TIE-Jäger zu verteidigen, musste aber schließlich auch springen, um Prinzessin Organa zu schützen, und somit die Ranolfo ihrem Schicksal überlassen.

Folgen[Bearbeiten]

Die Angedenken wurde mehrfach getroffen und leicht beschädigt und einige Crewmitglieder verletzt. Prinzessin Organa und ihr Protokolldroide C-3PO trafen auf eine schwer verletzte Rebellin. Organa konnte nur kurz bei der jungen Frau verweilen und musste danach weiter, da sie der Anblick schmerzte, dass sich jemand für sie opfern würde. Sie ging daraufhin in ihre Kabine und wurde kurze Zeit später von Nien Nunb und Caluan Ematt abgeholt, die sie in der Mellraupe nach Zastiga bringen sollten, damit sie dort an einem Treffen der obersten Befehlshaber teilnehmen konnte.

Quellen[Bearbeiten]