Schlacht von Yavin (5 NSY)

Aus Jedipedia
Wechseln zu: Navigation, Suche
BKL-Icon.svg Dieser Artikel behandelt eine spezielle Bedeutung des Begriffes, für weitere Bedeutungen siehe Schlacht von Yavin (Begriffsklärung).
SchlachtvonYavin5NSY.jpg
Schlacht von Yavin
Zeitliche Übersicht
« Vorherige:
» Nächste:

Schlacht um die Victorum[3]

Beschreibung
Konflikt:
Datum:

5 NSY[2]

Ort:

Yavin[2]

Ziel:

Kaperung der Victorum durch die Neue Republik[2]

Ergebnis:

Sieg der Neuen Republik[2]

Kontrahenten

Neue Republik[2]

Galaktisches Imperium[2]

Kommandeure
Truppenverbände
Verluste

schwere Verluste innerhalb der Talus-Gruppe[2]

vollständig[2]

Die Schlacht von Yavin war eine Auseinandersetzung des Galaktischen Bürgerkrieges, welche 5 NSY in der Atmosphäre des Gasriesen Yavin stattfand. Die Talus-Gruppe unter dem Kommando von Wedge Antilles setzte den Imperium-II-Klasse Sternenzerstörer Victorum dort fest. Sie konnte den Sternenzerstörer jedoch nicht gänzlich ausschalten, bis die Verstärkung der Vanguard-Staffel für die Neue Republik eintraf. Mit ihrer Hilfe trieb die Talus-Gruppe die imperialen TIE-Jäger zurück und eine Entermannschaft drang mit einem U-Flügler in den Sternenzerstörer ein. Die Vanguard-Staffel verteidigte die Victorum gegen imperiale Verstärkung, bis das Enterteam die Brücke übernommen hatte. Der Sternenzerstörer griff daraufhin auf Seiten der republikanischen Truppen in den Kampf ein und schlug die imperiale Verstärkung in die Flucht. Die Sternenjäger und die Victorum verließen nach der Schlacht das Sternsystem.

Vorgeschichte[Bearbeiten]

Einige Zeit nach der Schlacht von Endor trieben Wedge Antilles und die Talus-Gruppe den Sternenzerstörer Victorum von einem medizinischen Konvoi weg und deaktivierten seinen Hyperantrieb, sodass er über Yavin feststeckte.[2] Damit stellte das Großkampfschiff eine perfekte Möglichkeit dar, Rohstoffe für das Projekt Starhawk zu gewinnen. Bei diesem Projekt wurde eine Reihe neuer Schlachtschiffe aus den Teilen eroberter imperialer Schiffe zusammengebaut.[3] Zeitgleich konnte die Vanguard-Saffel durch die Zerstörung diverser IGV-55-Überwachungsschiffe die Kommunikation der Neuen Republik im Bormea-Sektor wiederherstellen. Daraufhin kehrten die Piloten zu ihrem Heimatschiff zurück, dem MC75-Sternenkreuzer Temperance.[1]

Verlauf[Bearbeiten]

Während sich die Talus-Gruppe gegen die imperialen Sternenjäger zu Wehr setzte, welche weiterhin die Victorum verteidigten, erreichte Antilles durch die Wiederherstellung der Kommunikation die Vanguard-Staffel. Gemeinsam mit deren Kommandant Lindon Javes entwickelte er einen Plan, den Sternenzerstörer zu entern, der für das Projekt Starhawk genutzt werden könnte. Nach einer Missionsbesprechung startete die Vanguard-Staffel gemeinsam mit Antilles von der Temperance aus. Ihre Sternenjäger trafen über Yavin ein, als einige TIE-Jäger der Victorium die Talus-Gruppe um die CR90-Korvette der Talus-Anführerin in einen Kampf verwickelt hatten. Dabei hatte die Gruppe schon schwere Verluste hinnehmen müssen. Neben normalen TIE/LN-Jägern waren auch TIE/IN-Jäger Teil des imperialen Sternenjägerschildes. Die beiden republikanischen Einheiten schalteten alle feindlichen Jäger aus.[2]

Während ein Teil der Talus-Gruppe zurückblieb, da die CR90-Korvette im Kampf beschädigt worden war, gingen die restlichen Sternenjäger zum Angriff auf die Victorum über. Die Jäger schalteten erfolgreich die Zielerfassungssysteme des Sternenzerstörers aus, wodurch die Kampfkraft des Großkampfschiffes stark geschwächt wurde. Vanguard Fünf machte sich nun daran, eine Schwachstelle in der Hülle der Victorum zu finden, durch die das Enterteam eindringen könnte, während die anderen Sternenjäger der Republik die verbliebenen TIE-Jäger der Victorum in Kämpfe verwickelten. Vanguard Fünf fand auf Anhieb einen passenden Punkt direkt unterhalb der Brücke des Sternenzerstörers. Danach schloss sie sich dem Kampf gegen die feindlichen Jäger wieder an und konnte ihren Staffelkameraden Feresk Tssat vor einigen Abfangjägern retten. Nachdem alle verbliebenen Jäger der Victorum zerstört worden waren, erreichten die U-Flügler mit der Entermannschaft das System und begaben sich zu dem Loch im feindlichen Schiff. Während sich das Enterteam zur Brücke vorkämpfte, mussten sich die Sternenjäger um imperiale Verstärkung durch einen Quasarfeuer-Klasse Kreuzer und dessen Sternenjägerkontingent kümmern. Durch Ionenraketen konnten die Schilde des Kreuzers ausgeschaltet werden. Den republikanischen Jägern gelang es, den Kreuzer mitsamt Sternenjägern zu zerstören, kurz bevor die Entermannschaft die versiegelten Panzertüren zur Brücke der Victorum öffnete. Während sich die Sternenjäger formierten, um wieder zur Victorum zu fliegen, erschienen drei weitere Quasarfeuer-Kreuzer nahe dem Schiff. Bevor die Staffeln zum Angriff übergehen konnten, hatte die Entermanschaft erfolgreich die Victorum übernommen und setzte deren Waffensysteme gegen die imperialen Kreuzer ein. Diese hielten dem Beschuss nicht lange stand und wurden zerstört.[2]

Folgen[Bearbeiten]

Während Wedge die Talus-Gruppe zu einem sicheren Rückzugsort eskortierte, begab sich die Vanguard-Staffel wieder auf die Temperance.[2] Zeitgleich reparierten die Ingenieure, welche als Teil der Entermannschaft an Bord der Victorum gekommen waren, den Hyperantrieb des Sternenzerstörers und wollten zur Nadiri-Werft springen. Der Antrieb war jedoch nicht gänzlich einsatzbereit und die Victorum fiel ein weiteres Mal aus dem Hyperraum, wo imperiale Schiffe sie unmittelbar angriffen und mit Ionenkanonen die Waffensysteme deaktivierten. Ein erneutes Eingreifen der Vanguard-Staffel verschaffte den Ingenieuren genügend Zeit für eine weitere Reparatur und die Victorum erreichte schließlich die Werft.[3]

Quellen[Bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. 1,0 1,1 Squadrons (Mission: Beginn der Vanguard)
  2. 2,00 2,01 2,02 2,03 2,04 2,05 2,06 2,07 2,08 2,09 2,10 2,11 2,12 2,13 2,14 2,15 2,16 2,17 2,18 2,19 2,20 2,21 2,22 2,23 2,24 2,25 2,26 2,27 2,28 2,29 2,30 2,31 2,32 2,33 2,34 2,35 2,36 2,37 2,38 2,39 Squadrons (Mission: Der Himmel von Yavin)
  3. 3,0 3,1 3,2 Squadrons (Mission: Durch feindliche Linien)

Die Schlacht von Yavin wird in der zweiten Mission „Der Himmel von Yavin“ des Spiels Squadrons dargestellt. In der Mission gibt es mehrere optionale Ziele. Zum einen muss der Schwachpunkt an der Victorum nicht zwingend sofort gefunden werden. Außerdem muss der Spieler seinen Staffelkameraden Feresk Tssat nicht selbst vor TIE-Jägern retten. In diesem Artikel wurde angenommen, dass alle optionalen Ziele erfüllt wurden.