Tiplee

Aus Jedipedia
Wechseln zu: Navigation, Suche
Tiplee.jpg
Tiplee
Beschreibung
Spezies:

Mikkianerin[1]

Geschlecht:

weiblich[2]

Hautfarbe:

Rot, Blau[2]

Augenfarbe:

Blau[2]

Biografische Informationen
Todesdaten:

19 VSY[3]

Beruf/Tätigkeit:

Jedi[2]

Titel:

Jedi-Meisterin[2]

Dienstgrad:

General[1]

Zugehörigkeit:

Tiplee war eine mikkianische Jedi-Meisterin des Alten Ordens. In den Klonkriegen diente sie der Galaktischen Republik als Jedi-Generalin der Klonarmee. Sie kämpfte oft an der Seite ihrer Zwillingsschwester, Tiplar. 19 Jahre vor der Schlacht von Yavin wurde sie mit ihrer Schwester und dem Jedi-Ritter Anakin Skywalker zu dem Planeten Ringo Vinda entsandt, wo Tiplar in einem Gefecht mit Truppen der Konföderation unabhängiger Systeme von dem Klonkrieger Tup erschossen wurde. Daraufhin versuchten Skywalker und Tiplee, die Ursache für das Fehlverhalten des Klons herauszufinden. Einige Zeit später reiste Tiplee mit drei weiteren Jedi auf den Planeten Ord Mantell, wo sie nach Hinweisen auf den Verbleib von Darth Maul suchten. Anschließend führte sie die Suche nach Maul gemeinsam mit Jedi-Meister Obi-Wan Kenobi auf einen mandalorianischen Außenposten, wo sie den Zabrak vorfanden. Darth Maul erhielt Unterstützung von Graf Dooku und verwickelte die Jedi in einen Kampf, bei dem Tiplee starb.

Biografie[Bearbeiten]

Einsatz auf Ringo Vinda[Bearbeiten]

Die Mikkianerin Tiplee und ihre Zwillingsschwester Tiplar[1] wurden aufgrund ihrer Machtfähigkeiten in den Jedi-Orden aufgenommen und stiegen im Laufe ihrer Ausbildung in den Rang von Meisterinnen auf. Während der Klonkriege wurden sie vom Hohen Rat der Jedi mit dem Jedi-Ritter Anakin Skywalker zu dem Planeten Ringo Vinda geschickt. Dort kämpften die republikanischen Streitkräfte mit einer Kriegsflotte der Konföderation unabhängiger Systeme unter dem Befehl von Admiral Trench um eine den Planeten umschließende Raumstation.[4] Gemeinsam mit den Klonsoldaten der 501. Legion drangen die drei Jedi in die Raumstation ein und kämpften gegen die dort stationierten Kampfdroiden. Dabei rückte Tiplee mit ihrer Schwester und dem Klon-Kommandanten Doom vor, während Skywalker mit Hauptmann CT-7567 „Rex“ und seiner Torrent-Kompanie die feindlichen Streitkräfte bekämpfte. Dabei erfuhr Tiplee, dass der separatistische Admiral Trench, der die Streitkräfte der Station befehligte, Verstärkung angefordert hatte. Daher riet sie Skywalker, vor deren Ankunft zum Kommandoposten vorzudringen. Der Jedi willigte ein und sie besprachen ihr weiteres Vorgehen. Um den Kommandoposten zu erreichen, mussten sie eine geräumige Halle durchqueren, in der sie bereits von Kampfdroiden erwartet werden würden. Daher teilte Skywalker sie in drei Gruppen ein, sodass sich die Droiden bei ihrem Eintreffen ebenfalls aufteilen müssen würden. Während Tiplee mit ihren Klonkriegern die rechte Seite übernahm, bahnten sich Skywalker und Tiplar mittig und links einen Weg durch die feindlichen Linien. Zwar konnten sie die Oberhand gewinnen, doch erschoss der Klonkrieger CT-5385 „Tup“ mitten im Gefecht Tiplees Zwillingsschwester. Als er erfuhr, dass Trenchs Verstärkung eingetroffen war, ordnete Skywalker den Rückzug zu ihrem provisorischen Stützpunkt an und Tiplee trug Tiplars Leiche vom Schlachtfeld.[2]

Beim Stützpunkt angelangt versuchten Rex und Skywalker zu Tup durchzudringen, der geistig abwesend wirkte, während Tiplee den Tod ihrer Schwester betrauerte. Tup war jedoch durch eine Fehlfunktion seines Inhibitor-Chips zu der Einsicht gelangt, dass er die ihn befehligenden Jedi töten musste, weshalb er Tiplee attackieren wollte. Es gelang der aufgebrachten Jedi allerdings, ihn mithilfe eines Macht-Stoßes zurückzuhalten. Skywalker hielt sie dazu an, ihn aus ihrem Macht-Griff zu entlassen, damit er in die medizinische Versorgungsstation gebracht werden konnte. Dort besuchte sie Tup kurze Zeit später in Begleitung von Skywalker, Kix, CT-5555 „Fives“ und CT-7567 „Rex“, doch hatte der Klon die Erinnerung an den Mord verloren. Die medizinischen Scans zeigten keine gesundheitlichen Beschwerden und Tiplee vermutete, dass die Separatisten verantwortlich für das Fehlverhalten des Klons waren und ihn mit einem Virus infiziert hatten. Daher entschieden sie, Tup nach Kamino bringen zu lassen, um die wahre Ursache zu erfahren.[2] Allerdings täuschten die Kaminoaner die Jedi, indem sie vorgaben, der Grund wäre ein Parasitenbefall gewesen, sodass sie nicht von dem Inhibitor-Chip erfuhren, der allen Klonen eingepflanzt worden und für die spätere Ausführung der Order 66 bestimmt war – durch Tups fehlerhaften Chip befolgte er beim Mord an Tiplar verfrüht diesen Befehl.[5]

Suche nach Darth Maul[Bearbeiten]

Einige Zeit darauf erfuhr Kanzler Palpatine von den Überlebenden eines Angriffs auf Ord Mantell, dass Count Dooku dort einen Großangriff gegen einen rothäutigen Machtnutzer geleitet hatte. Er informierte den Jedi-Meister Mace Windu, der vermutete, dass es sich dabei um Darth Maul handelte, und daher beschloss, in die Auseinandersetzung zwischen den beiden Sith einzugreifen und beide gefangen zu nehmen. Dafür stellte er ein Team aus Jedi zusammen, dem auch Tiplee angehörte. Daher begab sie sich nach Ord Mantell City, wo der Konflikt ausgetragen worden war, um Nachforschungen anzustellen. Dabei fand sie mit Kenobi heraus, dass bei dem Konflikt eine große Streitmacht gegen die separatistische Droidenarmee unter Dookus Führung gekämpft hatte, allerdings fanden sie keine Hinweise darauf, wer Darth Mauls Verbündeten waren. Bald darauf trafen die beiden Jedi sich mit Windu und Secura zu einer Einsatzbesprechung, bei der Secura ihnen einen mandalorianischen Helm zeigte, den sie in den Trümmern der Stadt gefunden hatte. Der Fund ließ sie vermuten, dass das Schattenkollektiv – ein Zusammenschluss der mandalorianischen Todeswache, der Schwarzen Sonne, der Pyke-Familie und der Hutts unter der Führung des Mand’alor Darth Maul und seinem Bruder Savage Opress[6] – nach wie vor zusammenarbeitete. Daher entschied Kenobi, mit Tiplee einen ihm bekannten mandalorianischen Außenposten aufzusuchen, der im selben Sektor lag, in dem auch ein Standort der Schwarzen Sonne war. Da er hoffte, Maul dort aufzufinden, brachen sie kurz darauf mit einem Kreuzer dorthin auf.[7]

Count Dooku tötet Tiplee.

Darth Maul hatte derweil Dooku und Grievous gefasst und auf ebendiesen Posten gebracht. Als die republikanische Einsatztruppe unter Kenobis Führung sich dem Außenposten näherte, informierte Cody die beiden Jedi darüber, dass dieser sich in einem Asteroidengürtel befand. Daher verließen Kenobi und Tiplee mit einer Eskorte den Kreuzer an Bord eines Kanonenboots. Als sie sich einem der Asteroiden näherten, wurden sie von den Verteidigungsanlagen des darin verborgenen Außenpostens attackiert, sodass sie in einem Hangar bruchlanden mussten. Sie verließen ihr Schiff und wehrten die Angriffe der sich nähernden Sternenjäger mit ihren Lichtschwertern ab. Nachdem Verstärkung verständigt worden war, drang Tiplar mit Kenobi und seinen Klontruppen unter der Führung von Rex in den Komplex vor und Maul erreichte mit Dooku das Schlachtfeld, die sich den Jedi gemeinsam stellen wollten. Maul kämpfte mit seinem Dunkelschwert gegen Kenobi, während Tiplee mit Dooku ein Lichtschwertduell führte. Gleichzeitig landeten Windu und Secura mit einem weiteren Kanonenboot und der Jedi-Meister versuchte, die Sith zur Kapitulation zu bewegen. Allerdings bekämpfte Maul stattdessen die Neuankömmlinge, während Dooku Tiplee und Kenobi mit Machtblitzen attackierten, die sie jedoch mit ihren Lichtschwertern abwehren konnten. Daraufhin zog Dooku Tiplee mithilfe eines Macht-Schubs zu sich und erstach sie mit seinem Lichtschwert. Daraufhin bekamen die Sith Verstärkung von zwei Mandalorianern, die die anderen beiden Jedi außer Gefecht setzten. Während sich ihre Gegner zurückzogen, barg Kenobi Tiplees Leichnam und wies seine Klone an, sie zu verfolgen. Allerdings konnte Maul mit Dooku entkommen, weshalb die Jedi nach Coruscant zurückkehrten.[7]

Persönlichkeit und Fähigkeiten[Bearbeiten]

Tiplee hatte ein ausgeglichenes Gemüt, wirkte zurückhaltend und überließ ihrer Schwester bei ihrem Einsatz auf der Raumstation bei Ringo Vinda die Führung. Als Tiplar starb, trauerte sie um ihren Verlust und wollte die Ursache für Tups Verhalten herausfinden. Obwohl er für den Tod ihrer Zwillingsschwester verantwortlich war und versuchte, auch sie zu töten, konnte Tiplee ihre Wut gegen Tup kontrollieren und gehorchte Skywalker.[2] Bei dem gemeinsamen Einsatz mit Obi-Wan Kenobi nahm Tiplee Obi-Wan Kenobis Gefühle wahr und spürte seine Sorge angesichts der Konfrontation mit Maul.[7] Dieser hatte Satine Kryze ermordet, eine enge Freundin Kenobis.[6] Allerdings versprach der Jedi ihr, die Mission dennoch erfolgreich bestreiten zu können. Kenobi konnte ihren Tod nicht verhindern und trauerte um ihren Verlust.[7]

Quellen[Bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

Eine Konzeptzeichnung zu Tiplee und Tiplar; gezeigt auf der Celebration Europe II
  • Nach dem Ende der Fernsehserie The Clone Wars mit Abschluss der fünften Staffel wurde auf StarWars.com am 11. März 2013 ein Video veröffentlicht, das ankündigt, dass weitere Episoden in Form von Bonusmaterial veröffentlicht werden sollen. In dieser Vorschau wurde auch eine Szene gezeigt, in der zwei neue Jedi-Charaktere in Erscheinung treten, von denen eine im Gefecht mit Kampfdroiden durch einen Klonkrieger erschossen wird, ohne jedoch weitere Details bekannt zu geben.[1]
  • Erst auf der Celebration Europe II im Juli 2013 wurden die beiden Jedi-Schwestern Tiplar und Tiplee in Dave Filonis Panel „Episoden-Geheimnisse aus Star Wars: The Clone Wars“ samt Namen und Konzeptzeichnungen vorgestellt. Bei ihren Körperproportionen wurde sich an dem Modell der mandalorianischen Kadettin Soniee aus der Episode Immer zu zweit sie sind orientiert. Dave Filoni betonte, dass die Schwestern aufgrund ihrer Kopftentakel besonders aufwendig und kostenintensiv zu animieren waren.
  • Ihr Aussehen basiert auf Iain McCaigs Konzeptzeichnung von einer Sith-Lady aus der Vorproduktion von Episode II – Angriff der Klonkrieger.[2]
  • Am 15. Februar 2014 wurde dann mit Zustand unbekannt die erste der von Super RTL als sechste Staffel betitelten Bonusfolgen ausgestrahlt, in der Tiplee in Erscheinung tritt. Im englischen Original wurden die Schwestern dabei von Anna Graves synchronisiert, in der deutschen Fassung spricht sie Annina Braunmiller.[3]
  • Auch in der Comic-Miniserie Darth Maul – Sohn Dathomirs, die am 21. Mai 2014 veröffentlicht wurde, hat Tiplee einen Auftritt. Die Geschichte basiert auf unvollendeten Skripten für die sechste Staffel von The Clone Wars.

Einzelnachweise[Bearbeiten]