Befehle (Episode)

Aus Jedipedia
Wechseln zu: Navigation, Suche
Befehle.jpg
Befehle
Allgemeines
Serie:

The Clone Wars

Staffel:
6

Episode:
4

Informationen zur Produktion
Originaltitel:

Orders

Länge:

22 Minuten

Erstausstrahlung (USA):

7. März 2014

Erstausstrahlung (DE):

15. Februar 2014

Informationen zum Stab
Drehbuch:

Katie Lucas

Informationen zum Inhalt
Charaktere:

Fives

Befehle ist die vierte Episode der sechsten Staffel der Fernsehserie The Clone Wars. Sie wurde am 15. Februar 2014 auf Super RTL ausgestrahlt. Die Folge bildet den Abschluss der vier Episoden über die Entdeckung einer Manipulation im genetischen Code der Klonkrieger, die mit Zustand unbekannt begonnen haben.

Wochenschau[Bearbeiten]

The Clone Wars

Befehle
Der allgemeine Glaube ist nicht immer der richtige.

Klonkrise! Nach dem mysteriösen Tod seines Freundes Tup stellte ARC-Soldat Fives Nachforschungen an, die ihn zu der Entdeckung eines geheimen Chips führten, der den Klonsoldaten im Embryonenstadium eingepflanzt wird. Die kaminoanische Wissenschaftlerin Nala Se behauptet, der Chip sei harmlos und solle die Klone lediglich von gewalttätigen Aktionen abhalten. Fives ist anderer Meinung und hat Jedi-Meister Shaak Ti davon überzeugt, ihm zu gestatten, seinen Fall direkt vor dem Obersten Kanzler Palpatine auf Coruscant zu schildern ...

Handlung[Bearbeiten]

Fives wird in Begleitung von Jedi-Meisterin Shaak Ti und der Kaminoanerin Nala Se nach Coruscant gebracht, wo er Kanzler Palpatine von den Inhibitor-Chips berichten soll. Als der Pilot des Shuttles bekannt gibt, dass sie Coruscant fast erreicht haben, nutzt Nala Se die Situation, um Fives unbemerkt eine Droge zu verabreichen, die seine Wahrnehmung stört. Sie landen unter Aufsicht von Mas Amedda auf einer Plattform des chirurgischen Zentrums und Fives wird auf einer Trage in das Gebäude gebracht, wo der Kanzler ihn bereits erwartet. Palpatine fragt Shaak Ti, ob sie den Fall vertraulich behandelt hat und sie bestätigt dies, was ihn erleichtert. Fives versucht, die beiden auf seinen Drogeneinfluss aufmerksam zu machen, doch der Kanzler weist ihn an, ruhig zu bleiben und sich nicht zu überanstrengen. Der Soldat berichtet von den Inhibitor-Chips, die seiner Meinung nach die Ursache für den Mord Tups an Jedi-Meisterin Tiplar und dessen Tod seien. Shaak Ti überreicht dem Kanzler die aus Tup und Fives entfernten Chips, woraufhin Nala Se erklärt, dass von ihnen keine Gefahr ausginge. Der Kanzler fragt die Ärztin, ob nicht ein Virus die Ursache für den Zerfall von Tups Chip sein könnte und sie stimmt ihm zu, denn es gäbe keine Beweise für Fives’ Behauptung und wiederholt ihre Bedenken bezüglich des Klonsoldaten, da er seinen Chip entfernt hat und nun ein Risiko für sich selbst und andere darstelle. Fives widerspricht lautstark und äußert seine Vermutung, dass eine Verschwörung der Separatisten dahinter steckt, was Shaak Ti und Palpatine jedoch für unwahrscheinlich halten. Als Nala Se erneut ein Virus als Ursache bestätigt, bemerkt der Kanzler Fives’ abfälligen Gesichtsausdruck gegenüber der Ärztin und schlägt vor, sich alleine mit dem Soldaten zu unterhalten, damit er das Gefühl einer fairen Anhörung bekäme. Shaak Ti widerspricht zunächst, folgt jedoch seinen Anweisungen.

Die Jedi-Meisterin wartet gemeinsam mit Nala Se unter der Aufsicht von Mas Amedda vor der Tür, als sie einen Schrei des Kanzlers und Blasterschüsse hören. Sie stürmen in den Raum und sehen Fives, wie er eine Waffe auf den Kanzler richtet. Shaak Ti reagiert und stößt den Soldaten mit der Macht zurück. Palpatine behauptet, Fives hätte versucht, ihn umzubringen und gibt der Ärztin recht, dass dieser ohne seinen Chip verrückt geworden sei. Daraufhin ergreift Fives die Flucht und Shaak Ti verfolgt ihn, während der Kanzler Nala Se für ihre Arbeit lobt und ihr die Inhibitor-Chips, die er von der Jedi-Meisterin erhalten hat, überreicht, in der Hoffnung, sie werde gut auf sie aufpassen. Shaak Ti verfolgt den flüchtigen Soldaten bis in eine Halle, wo geschäftiges Treiben herrscht. Sie gibt den Befehl, das Tor zu verriegeln, doch Fives kann im letzten Moment noch hindurchspringen, sodass sie vor dem geschlossenen Tor zurückbleibt. Anschließend begibt sie sich zum Jedi-Tempel, wo sie Yoda, Mace Windu und Plo Koon als führende Mitglieder des Jedi-Rates sowie Anakin Skywalker als Befehlshaber der 501. Legion in der Schlacht um Ringo Vinda Bericht erstattet und die aktuelle Situation erklärt. Skywalker zweifelt an, dass Fives versucht haben soll, den Kanzler zu töten, und Meister Windu fügt hinzu, wie merkwürdig es sei, dass die Jedi nicht um Hilfe bei der Suche nach dem Klon gebeten wurden. Sie beschließen, selbst Ermittlungen durchzuführen. Skywalker bietet seine Hilfe an, da Fives ihm und Klon-Kommandant Rex vertraue. Shaak Ti rät ihm jedoch, vorsichtig zu sein, da der Soldat nach der Entfernung seines Inhibitor-Chips möglicherweise andere Charakterzüge aufweisen könnte.

Fives ist derweil in den Straßen Coruscants unterwegs, wo er in das Taxi von Jay Igno steigt und sich zur 79. bringen lässt. Da nach ihm gefahndet wird, leiht er sich von einem betrunkenen Klon eine Mütze, damit man ihn nicht an seinem „5“-Tattoo identifizieren kann. Er sieht seine Kameraden Jesse und Kix an der Bar stehen und folgt letzterem anschließend in das Badezimmer. Dort erklärt er dem überraschten Klon, dass eine ernste Gefahr für alle Klonkrieger bestehe und er so schnell wie möglich mit Rex oder General Skywalker reden müsse. Kix erwidert, dass diese beauftragt wurden, ihn zu finden, weshalb er sich ihnen stellen sollte, doch Fives beharrt darauf, allein mit ihnen zu sprechen und gibt Kix daraufhin die Koordinaten, an denen er auf sie warten würde. In der Zwischenzeit hat ein Suchtrupp die Bar erreicht und fragt die Besucher nach ihren Ausweisen und ob sie Fives gesehen hätten. Diesem gelingt es jedoch, von den Wachen unbemerkt nach draußen zu gelangen und auf einem Swoop zu fliehen.

Immer noch unter Drogeneinfluss erreicht Fives die Ebene 1325 im Sektor I-9 der unteren Ebenen von Coruscant, wo er eine Lagerhalle betritt. Er bemerkt jedoch nicht, dass ihm ein Suchdroide der Coruscant-Wachen gefolgt ist, der ihn identifiziert und seine Position an Kommandant CC-1010 „Fox“ sowie Kanzler Palpatine übermittelt. In der Zwischenzeit erreichen auch Skywalker und Rex mit einem Republikanischen Polizei-Kanonenboot die Lagerhalle und betreten sie vorsichtig. Fives bemerkt, dass sie ihre Waffen bereit halten und versteckt sich hinter ein paar Kisten. Er bringt sie dazu, diese niederzulegen, da er selbst unbewaffnet ist, und lockt sie an eine bestimmte Stelle in der Halle, wo er sie in ein Strahlenschild einschließt. Der Jedi-General protestiert, doch Fives beruhigt ihn dahingehend, dass sie ihm nur zuhören sollen, da er Beweise über eine Verschwörung gegen die Jedi habe. Er berichtet von den Inhibitor-Chips, die den Klonen eingepflanzt worden sind, um sie zu dem zu zwingen, was gerade verlangt wird. Doch Skywalker und Rex glauben ihm nicht und sichern ihm psychische Hilfe zu. Fives ist empört über diese Reaktion und versucht ihnen klarzumachen, wie dramatisch die Situation für ihn sei, da der Kanzler ihn töten wolle. Zudem sei dieser direkt an der Verschwörung beteiligt, was er von ihm persönlich erfahren habe. Skywalker verteidigt Palpatine, da dieser niemals zu so etwas fähig sei und wirft dem Soldaten vor, er sei bei seinem Attentat auf den Kanzler zu weit gegangen. Derweil sind die Coruscant-Wachen unter dem Kommando von Fox in der Lagerhalle eingetroffen und beobachten das Gespräch. Als Fives den Kanzler erneut lautstark als Schuldigen darstellt, kommen die Soldaten aus ihrem Versteck hervor und richten ihre Waffen auf ihn. Dieser protestiert und streckt ihnen einen von Rex’ Blastern entgegen, woraufhin Fox ihm in die Brust schießt und er zu Boden fällt. Skywalker weist Fox an, den Schild auszuschalten, sodass Rex zu dem Soldaten gelangen kann. Während der Kommandant medizinische Hilfe anfordert, versucht Fives, ihm klarzumachen, wie groß die Verschwörung sei und erzählt von einer Mission in seinen Alpträumen, die nun endlich vorbei seien. Daraufhin stirbt er und die anwesenden Klonsoldaten nehmen ihm zu Ehre ihre Helme ab.

Zurück im Büro des Kanzlers erfahren Skywalker, Yoda, Mace Windu und Shaak Ti, dass die Ursache für die aggressiven Handlungen Tups und Fives’ von Palpatines Leibärzten gefunden wurde. So sei ein seltener Parasit von Ringo Vinda für den Zerfall ihrer Inhibitor-Chips verantwortlich gewesen und man habe eine Impfung für alle Klone vorbereitet, die verhindern soll, dass das Problem erneut auftritt. Der Kanzler bringt seine Erleichterung über die Lösung des Problems zum Ausdruck und betont, wie wichtig es sei, sich auf den stattfindenden Krieg zu konzentrieren. Darth Tyranus hat derweil die Inhibitor-Chips von Nala Se erhalten und erstattet seinem Meister Bericht. Dieser befiehlt, alle Beweise zu zerstören, damit die Order 66 zu gegebener Zeit ausgeführt werden kann.

Weblinks[Bearbeiten]